US-Präsident Donald Trump rechtfertigt seine Twitter-Tiraden

02.07.17, 04:16

US-Präsident Donald Trump hat seine Twitter-Tiraden verteidigt. Zwar arbeiteten betrügerische Medien hart daran, Republikaner und andere zu überzeugen, dass er die sozialen Medien nicht nutzen sollte, doch er sieht sich auf dem richtigen Weg.

«Erinnert euch, ich gewann die Wahl 2016 mit Interviews, Reden und sozialen Medien. Ich musste die Fake News schlagen und das tat ich», twitterte Trump am Samstag.

Sein Gebrauch der sozialen Medien sei nicht präsidial, sondern modern präsidial. Zuletzt hatte Trump zwei US-Fernsehmoderatoren beschimpft - und trotz Kritik auch aus der eigenen Partei weitere beleidigende Tweets geschrieben.

Trumps Beziehung zu den meisten Medien ist sehr schlecht. Interviews gibt er praktisch nur noch dem Sender Fox News, der ihm wohlgesonnen ist. Dem Sender CNN warf er dagegen in einem weiteren Tweet am Samstag «Müll-Journalismus» vor. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen