Österreich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Johann Gudenus, Gudenus' Frau, HC Strache 2017 auf Ibiza. bild: screenshot youtube

Wer steckt hinter dem Strache-Video? Es gibt zwei Hauptverdächtige



Was bisher geschah

1. Jan Böhmermann

ARCHIV - 30.09.2018, Bayern, München: Jan Böhmermann, TV-Entertainer, nimmt am Unternehmensgründer- und Investorentreffen Bits & Pretzels teil.      (zu dpa

Bild: DPA

Was spricht für «Böhmi»?

Was spricht gegen Jan Böhmermann?

Fazit:

Der Deutsche hatte mit grosser Wahrscheinlichkeit seine Finger im Spiel.

2. Das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS)

Bild

Was spricht für das ZPS?

Was spricht gegen das ZPS?

Fazit:

Die Chancen stehen gut, dass das ZPS mitwirkte.

3. Tal Silberstein

Das spricht für Tal Silberstein:

Das spricht gegen Tal Silberstein:

Fazit:

Es besteht eine gewisse Möglichkeit, dass Tal Silberstein am Video beteiligt war.

(tog)

Diese Persönlichkeiten haben uns 2019 schon verlassen

Rechtsextreme in Chemnitz bedrohen Journalisten

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

40
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
40Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Basti Spiesser 21.05.2019 10:52
    Highlight Highlight Die NY-Times bringt westliche Geheimdienste ins Spiel. Überall Verschwörungstheorien...
  • glüngi 21.05.2019 09:32
    Highlight Highlight Einmal mehr eine rechte Partei welche sich Schmutzige Hilfe beim Russen holt. Der gut bürgerliche welcher immer auf Moral pocht. Und heult wie unfair doch alles sei.

    Aber dann mit «Österreich zuerst» kommen. Ihr seid ein Witz aber leider nicht mal ein lustiger.

    • Basti Spiesser 21.05.2019 14:32
      Highlight Highlight Holen wollte...
  • Ich_bin_ich 21.05.2019 08:13
    Highlight Highlight Abwarten wer die Europawahlen gewinnt und dann kennt man sicherlich die Urheber.

    By the way... selten dumm der komische Politiker .
  • Skip Bo 21.05.2019 06:13
    Highlight Highlight Wer war's?
    Es war niemand, der die FPÖ bei den Nationalratswahlen 2017 schwächen wollte. Es war niemand der bei der Regierungsbildung nach den Wahlen die Koalition ÖVP/FPÖ verhindern wollte.
    Wäre das Video unmittelbar nach der Aufnahme veröffentlicht worden, wäre es kaum zu einer FPÖ Regierungsbeteiligung gekommen.
    Es war jemand, der einen beträchtlichen Aufwand betrieben hat (Anmietung Villa, Verwanzung, Gage für Schauspieler).
    Enthält der Rest der Videos (5:58:00) entlastende oder belastende Sequenzen?
    Wer profitiert?
  • Wiederkehr 21.05.2019 01:23
    Highlight Highlight Schlussendlich wird es ein Eigentor der Internationalsozialisten. Kurz, der sich vornerum stramm rechts gab, wird in Kürze weg sein. Es wird nur einen Sieger geben. Die FPÖ. Ich tippe auf 30% Wähleranteil im Herbst.
    • Hoopsie 21.05.2019 10:04
      Highlight Highlight Goil, der „Össi zuerst“ Mann wird sowas von vorgeführt, dass die Schwarten krachen und seine Fans freuen sich über Stimmenzuwachs ...
    • Wander Kern 21.05.2019 10:30
      Highlight Highlight Oh, ein Hellseher! Allein das Wort "Internationalsotialisten" zu benutzen ist mutig, wenn man selber bis zum Hals im brauenen Sumpf steht und einen Landes- und Volksverräter als Helden verehrt.
  • Spooky 21.05.2019 01:19
    Highlight Highlight Es könnte sich um eine in Geheimdienstkreisen übliche Honeytrap (Honigfalle) handeln.
    • Wander Kern 21.05.2019 17:24
      Highlight Highlight Na und? Selbst Schuld, wer so korrupt und dumm ist, hineinzutreten.
  • Thomas Oetjen 21.05.2019 00:27
    Highlight Highlight Laut den offiziellen Angaben der Zeitungen hiess es, es wurde einem Deutschen Kabarettisten zuerst angeboten. Das könnte zumindest der Grund sein, das Böhmermann bereits Bescheid wusste und darum schon vor Wochen von einem Brand in Österreich sprach.
    Oder eine Finte um ihn ausser Verdacht zu nehmen.
  • Sapientia et Virtus 20.05.2019 23:39
    Highlight Highlight Wer auch immer es war: jemand, der möglichst viel Einfluss auf das Wahlergebnis der Europawahl ausüben wollte, ohne selbst an die Öffentlichkeit zu treten. Früher nur in Bananenrepubliken üblich, wenn die CIA amerikanische Interessen gefährdet sah.
  • Max Dick 20.05.2019 23:33
    Highlight Highlight Ich denke nicht, dass satirisch/künstlerische Kreise zwei Jahre warten würden und es dann exakt vor der Europawahl anonym via zwei von Deutschlands grössten (linken) Medien öffentlich machen lassen. Tippe eher auf politisch proeuropäische Kreise. Aufgrund des Puklikationszeitpunktes eher nicht Österreicher, den sonst wäre es eher vor deren Nationalratswahlen als vor den EU-Wahlen öffentlich geworden.
  • unkretkau 20.05.2019 23:25
    Highlight Highlight
    Play Icon


    Hier das Interview mit Jan Böhmermann beim ORF vor einer Woche. Interessant, dass sich der ORF von den "provokanten und politischen Aussagen Böhmermanns" distanziert. Was soll das?
    • Einstürzende_Altbauten * 22.05.2019 06:57
      Highlight Highlight Staatsfernsehen?
  • Joe Smith 20.05.2019 23:08
    Highlight Highlight Ich kenne das spanische Recht nicht, aber nach Schweizer Recht war das Aufnehmen des Videos eine Straftat. Die Urheber wollen also vielleicht aus gutem Grund unerkannt bleiben. Wieso also der Ehrgeiz der Journalisten, sie zu enttarnen und hochgehen zu lassen?
  • The Count 20.05.2019 23:08
    Highlight Highlight Hut ab vor Philipp Ruch, ein weiteres Paradestück. Vor drei Jahren Schawinski in der eigenen Sendung vorgeführt und jetzt diese tolle Aktion. Bravo!
  • Joe Smith 20.05.2019 23:03
    Highlight Highlight Medienphänomen Böhmermann. Böhmermann wird masslos überschätzt. Diese Nummer war mehrere Nummern zu gross für ihn. Ausserdem hätte er kaum zwei Jahre lang den Mund gehalten.
    • kowalski 21.05.2019 08:16
      Highlight Highlight Warts ab, du wirst noch staunen! :-)
  • Ich hab kein Plan aber... 20.05.2019 22:08
    Highlight Highlight ... wer auch immer es wahr: eine sehr schöne Aktion!
    Würde mich freuen, wenn einige der Sauberpolitiker der Schweiz mal hochgenommen würden!
  • Zweiundvierzig 20.05.2019 21:13
    Highlight Highlight Der Twitterkanal @kurzschluss14 zeigt den Zürcher Hauptbahnhof als Titelbild. Das UG auf der Seite Landesmuseum. Man kann es an den Lampen, dem Bodenbelag und der Beschriftung der Gleise erkennen. Spricht ebenfalls für Philipp Ruch.
  • poga 20.05.2019 21:05
    Highlight Highlight Gemäss Cicero könnte es auch der Mossad gewesen sein. Wegen der Angst vor Antisemitischen Strömungen in den EU Parlamentswahlen. Keine Ahnung wie ich das einordnen soll....
    • Basti Spiesser 21.05.2019 09:32
      Highlight Highlight Tal silberstein hat glaub ich Verbindungen tum Mossad und bereits gegen Kurz eine Schmutzkampagne geführt, von daher kommt der Verdacht denke ich.
  • atorator 20.05.2019 20:54
    Highlight Highlight Das sind keine zwei "Hauptverdächtige". Strache wollte eine halbe Milliarde an Spendengeldern am Staat, den Gesetzen und dem österreichischen Grundgesetz vorbeischmuggeln. Als Vize-Kanzler! Und gebarte sich wie ein Mafia-Mitglied für geistig ganz Arme. Mit Koks vollgepumpt und einem Halbsteifen in der Hose, auf Kokain fühlt man sich ja als Leader of the World.

    Es gibt keine Schuldigen, ausser Strache und die FPÖ.
    • Max Dick 20.05.2019 23:37
      Highlight Highlight Verdächtig sein bedeutet nicht zwingend, dass man etwas schlechtes getan hat. Ich find das Video und die Falle auch gut. Trotzdem spannend zu spekulieren, wer dahinter steckt.
  • Basti Spiesser 20.05.2019 20:51
    Highlight Highlight Cui Bono?

    - die Venga Boys
    - Ueli Maurer
  • AllknowingP 20.05.2019 20:50
    Highlight Highlight Böhmermann - Love !
  • pun 20.05.2019 20:45
    Highlight Highlight Das ZDF als Sender und Böhmis Produktionsfirma haben beide heute dementiert, dass Böhmermann dahintersteckt. Würde mich sehr wundern, wenn beide Lügen würden.
    Tal Silberstein wiederum ist die mindestens antisemitisch angehauchte Nebelpetarde von Kurz und Strache ("der Jude als geheimer Strippenzieher"). Ich verstehe die Rückschlüsse von euch überhaupt nicht, die einzige realistische Variante im Artikel ist das ZPS, wobei die Aufnahmen auch ihnen vielleicht einfach zugespielt wurde und sie den Teil "Drogenauswertung" übernehmen.
  • Couleur 20.05.2019 20:43
    Highlight Highlight Böhmermann war es nicht. Dem haben wohl einfach die Urheber im Voraus das Video zukommen lassen.

    https://www.welt.de/kultur/medien/article193846483/Strache-Skandal-Boehmermann-laut-ZDF-nicht-an-Ibiza-Video-beteiligt.html
    • Pana 20.05.2019 23:56
      Highlight Highlight Wenn es so wäre.. wieso machte er diese klaren Andeutungen im voraus? Damit riskierte er ja, dass die ganze Sache auffliegen könnte. Ausser dies geschah absichtlich, um von den wahren Aktivisten abzulenken.
  • Gruusige Siech TFFKA Analdo 20.05.2019 20:19
    Highlight Highlight Ja. Böhnermann wusste von der "Bombe" konnte sie aber nicht hochgehen lassen. Sie gehörte ihm nicht.
    Die Frage ist, warum da jemand solange mit der Veröffentlichung gewartet hat. Warum gerade/erst jetzt?
    • Basti Spiesser 20.05.2019 23:09
      Highlight Highlight Frage ich mich auch, vor allem hätte man Strache als Vizekanzler 2017 bereits verhindern können...
    • Schluch 20.05.2019 23:33
      Highlight Highlight wegen den anstehenden europawahlen?
    • Hensamatic 21.05.2019 00:10
      Highlight Highlight Hmm, warum wohl eine Woche vor der Europawahl?
      Zeit genug, dass es einschlagen kann, sicher auch mit Auswirkungen auf die Wahl. Und zu wenig Zeit, als dass man es unter den Tisch kehren kann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Einstürzende_Altbauten * 20.05.2019 20:15
    Highlight Highlight Ich tippe auf Böhmermann.
    Auf wen tippt denn unser Herr Huber?

    • Fed91 20.05.2019 22:33
      Highlight Highlight Denke nicht, dass es Böhmermann war, hätte ja fatale strafrechtliche Konsequenzen für ihn...

Das sagt Karikaturist Chappatte zum Ende der politischen Karikaturen bei der NYTimes

Der Schweizer Patrick Chappatte ist bekannt für seine zuweilen provokativen Karikaturen. Chapaptte publiziert seine Werke neben Tages-Anzeiger, Spiegel und NZZ am Sonntag auch in der New York Times. Doch damit ist nun Schluss – die Times publiziert ab Juli 2019 keine politischen Karikaturen mehr.

Stein des Anstosses: Ein Cartoon, der den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu als Blindenhund mit Davidstern am Halsband zeigt, geführt wird der Hund von einem blinden Donald Trump mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel