DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach einem Brand in einer Atomanlage 55 Kilometer nördlich von New York ist einer der beiden Reaktoren automatisch abgeschaltet worden.Bild: AP/The Journal News

Atomunfall: Atomreaktor bei New York nach Brand abgeschaltet

10.05.2015, 20:1310.05.2015, 20:21

Bei dem Vorfall am Samstagabend seien keine radioaktiven Strahlen nach aussen gelangt, erklärten die Betreiber der Anlage Indian Point Energy Center in Buchanan im Bundesstaat New York.

Es habe keine Bedrohung weder für die Arbeiter noch für die öffentliche Sicherheit gegeben. Ingenieure suchten am Sonntag nach der Ursache des Feuers.

Der Gouverneur Andrew Cuomo sagte am Samstag vor Ort, es handle sich um einen «relativ kleinen» Vorfall. Allerdings sei keine Situation wirklich zweitrangig, wenn es um Atomanlagen gehe, fügte er vor örtlichen Fernsehsendern hinzu.

Ein Sprecher der Anlage am Hudson-Fluss sagte der Nachrichtenagentur AFP, ein elektrischer Transformator habe nicht richtig funktioniert. Der Vorfall habe sich nicht in dem Teil der Anlage ereignet, in dem sich der heruntergefahrene Reaktor befindet.

Umweltschützer fordern seit Jahren die Schliessung der alten Anlage. Sie warnen vor Erdbebengefahren und verweisen auf die Nähe zu der Millionenmetropole New York City. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Länder haben den grössten Anteil an Atomstrom
Während die Schweiz und einige andere Länder den Atomausstieg beschlossen haben, sind an anderen Orten noch Dutzende neue Atomkraftwerke im Bau.

Die Schweiz deckt aktuell knapp einen Drittel ihres Strombedarfs mit Atomenergie. Seit der Abschaltung des AKW Mühleberg Ende 2019 sind hierzulande noch vier Reaktoren in Betrieb: Beznau 1 und 2, Gösgen und Leibstadt.

Zur Story