Absolute Wahrheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: watson / shutterstock

Absolute Wahrheit

Die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit (5 von 100) – Heute: Zukunft der Menschheit

Egal, was in der Welt los ist, wir dürfen die grossen Fragen des Lebens nicht aus den Augen verlieren. Gemeinsam mit euch, der watson-Community, beantworten wir die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit. Kompromisslos und endgültig.



Das Format und seine Regeln DAS Format und seine Regeln

«Die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit» verschreibt sich gänzlich der Beantwortung der drängendsten und unbeantwortetsten Fragen der Menschheit. In 100 Arbeitstagen werden die 100 wichtigsten Fragen demokratisch von der Community mittels Abstimmung beantwortet – Stichwort: Schwarmintelligenz.

Die Abstimmung ist jeweils von Montag bis Freitag von 8.00 – 22.00 Uhr geöffnet. Antwortmöglichkeiten sind vorgegeben, perfekt und ergo nicht verhandelbar. Das Resultat ist folglich indiskutabel und hat Gültigkeit bis in alle Ewigkeit. Alle beantworteten Fragen werden kontinuierlich im grossen Buch der absoluten Weisheiten aktualisiert (im Moment ist es noch klein, aber das wird noch). Dies soll fortan dein geistiges Manifest sein.

Im Namen des Verstandes, der Güte und der belanglosen Existenz. Ramen.

Wir sind bei der fünften Frage angelangt. Zeit, grössere Geschütze aufzufahren. Zeit, das Schicksal von uns allen zu eruieren. Durch die Beantwortung dieser Frage soll Ruhe in unser aller Alltag einkehren und unsere Ängste zu entmachten. Wenn wir sie beantwortet haben, können wir endlich wieder ruhig schlafen.

Ist die Menschheit noch zu retten?
Ja40%
Nein59%

Das grosse Buch der absoluten Wahrheiten

Im grossen Buch der absoluten Wahrheiten werden sämtliche absoluten Wahrheiten im grossen Stil gesammelt. Sie sind, wie alle absoluten Wahrheiten, unantastbar und undiskutierbar. Die Sekte der Schwarmintelligenz hat gesprochen.

  1. Es ist praktischer, keine Knie zu haben, als keine Ellenbogen.
  2. Pommes Frittes gehören als Pizzabelag verboten.
  3. Die beste Taste auf der Tastatur ist «Enter».
  4. Katzen sind besser als Hunde.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Wilde Ziegen nutzen den Lockout in Wales

Dieses Video brachte Jürgen Klopp zum Weinen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DanielaK 08.04.2020 05:50
    Highlight Highlight Also wenn man 'noch zu retten' mit 'vom Aussterben bedroht' gleichsetzt, dann ist das für die Menschheit vorläufig kein Problem. Eine Population von mehreren Milliarden sollte nicht so schnell den Geist aufgeben. Wird es Schwankungen, rsp. Korrekturen gegen unten geben? Bin ich mir recht sicher, aus welchen Gründen auch immer. Wenn man die Frage so verwendet wie den Ausspruch ' bist du noch zu retten?' Bin ich mir nicht ganz sicher. Ich denke jedoch, total in den Sand setzen werden wirs vorläufig nicht, dafür gibts noch zu viele von uns.
  • imposselbee 07.04.2020 13:17
    Highlight Highlight Könnt ihr froh sein, habt ihr mich, sonst wäre es ein Schwarm von Tomaten.
    Frage? Ich beantworte jede zufriedenstellend und abschliessend.
  • schnils 07.04.2020 11:10
    Highlight Highlight Skandal bei Frage 4
  • McStem 07.04.2020 11:02
    Highlight Highlight Frage an die Redaktion zu Katze vs. Hund:

    Wie viele Stimmen waren Ausschlag gebend?
    • jodokmeier 07.04.2020 11:33
      Highlight Highlight 9 Stimmen aus insgesamt 3157.
      Benutzer Bild
    • McStem 07.04.2020 12:07
      Highlight Highlight Hui, das war knapp. Eigentlich habe ich irgendwie auf unentschieden gehofft, einfach um zu sehen, was in diesem Fall passiert :D
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 07.04.2020 14:25
      Highlight Highlight Ah verstehe.
      In der Grafik war dann der Unterschied natürlich zu knapp, als dass man ihn no darstellen konnte.
      Naja.
      Ich bin mit beiden aufgewachsen, ich finde beide mega toll. 😊
    Weitere Antworten anzeigen
  • Geiwetschteiler 07.04.2020 10:40
    Highlight Highlight 🤔
    Benutzer Bild
    • jodokmeier 07.04.2020 11:34
      Highlight Highlight Hier noch die absoluten Zahlen.
      Benutzer Bild
    • IchSageNichts 07.04.2020 13:34
      Highlight Highlight Zählmaschine aus Florida? Oder sind die Zahlen vertrauenswürdig?

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel