Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ehre, wem Ehre gebührt

Die ATP hat entschieden: Federer gegen Wawrinka in London ist das Spiel des Jahres



abspielen

Hier wehrt Roger Federer vier Matchbälle ab und gewinnt den Krimi gegen Wawrinka doch noch.

Gut eine Woche nach dem Davis-Cup-Final und gut zwei Wochen nach den World-Tour-Finals in London hat die ATP das beste Match des Jahres gekürt. Die Gewinner heissen: Roger Federer und Stan Wawrinka.

Das epische Schweizer-Duell in den Halbfinals von London bot schlichtweg am meisten Action und Drama. Stan Wawrinka hatte vier Matchbälle, doch Roger Federer konnte alle zunichte machen. Der Baselbieter nutzte seinerseits die erste Möglichkeit zum Sieg aus und gewann das Match im Tiebreak. (cma)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Djokovic stellt seinen perfekten Spieler zusammen – rate mal, wen er komplett weglässt

Es sind beliebte Fragen bei Sportler-Interviews: Welche in seinem Sport wichtigen Attribute und Fähigkeiten würde man gerne von Konkurrenten übernehmen, um DEN perfekten Spieler zusammenzustellen? Auch Novak Djokovic und Rafael Nadal haben sich innert wenigen Tagen in unterschiedlichen Formaten dieser Aufgabe gestellt.

Bei Djokovics Auswahl überraschen gewisse Punkte überhaupt nicht – so wählt er das Kämpferherz von Nadal oder den Aufschlag von Nick Kyrgios. Etwas seltsam mutet an, dass die …

Artikel lesen
Link zum Artikel