Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brotwürscht ohni Senf

Die Schweiz aus St. Galler Sicht – am bösesten, am bösesten, am bösesten (än Art)

Anna rothenfluh, tobias rothenfluh, frederik schneider

Nach den Zürchern, Wallisern und Baslern sind endlich die Töllsten, die St.Galler, an der Reihe. Das Ergebnis: eine Karte des Grauens.

Die Nutzer unserer wunderhübschen App können diesen Link benutzen, um in die Karte zu zoomen. 

Grundlage für diese Karte bildeten die Weltvorurteilskarten von Alphadesigner.

Bild

Bild: watson

Lesen Sie hier den 1. Teil: Europa aus Schweizer Sicht

Lesen Sie hier den 2. Teil: Die Schweiz aus Zürcher Sicht

Lesen Sie hier den 3. Teil: Die Schweiz aus Walliser Sicht 

Lesen Sie hier den 4. Teil: Die Schweiz aus Basler Sicht

Haben Sie Lust auf schnelle News und spannende Artikel? Liken Sie uns auf Facebook



Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Oliver Stäuble 22.10.2016 11:01
    Highlight Highlight Wahnsinnig negativ. Aber wenigschtens gits no d Grabehalle z St. Gallä
  • Liv_i_am 09.10.2014 21:07
    Highlight Highlight genau, endlich seit mol öpper da wegem Senf...chratzt etz echt kein einzige sangaller öb er eui brodworscht mit senf oder ohni essed...aso höred mol uf umezicke wie empfindlich mer sangaller angeblich seged nur wegere brodwurscht
  • Flicky 15.04.2014 21:06
    Highlight Highlight Hilarious!!!
  • mario_giri 15.04.2014 14:40
    Highlight Highlight Eso e Bärner Variante müesst öppe de eis cho, nämmlech.
  • reu 12.04.2014 00:01
    Highlight Highlight als ob's die "Ostschweizer" gäbe...
  • GreenBerlin 11.04.2014 22:28
    Highlight Highlight freue mich bereits auf die Urner-Ansicht = ) ist so eine vorgesehen?
    • gaby baby 12.04.2014 15:40
      Highlight Highlight Würde mich wundern, wenn die Karten-Macher die Urschweizer Kantone überhaupt unterscheiden können - sind eh alles Städter ;-) Aber vielleicht finden sie ja einen Lachoniker der ihnen helfen kann?
  • Mister Moe 11.04.2014 21:14
    Highlight Highlight wo bleibt die aargauer sicht :)
    • fabian.sigrist 11.04.2014 22:01
      Highlight Highlight Alli gsehnd de Aargau irgendwie nur so als Nebeprodukt oder Durchfahrtskanton, langsam faats a nerve... ;)
    • blindcow 15.04.2014 11:10
      Highlight Highlight deutsches auffanglager :)
  • Dan Hungerbuhler 11.04.2014 20:48
    Highlight Highlight Gross!

Sorry, liebe Partei-Rechtsextreme, ihr dürft Helene Fischers «Atemlos» nicht mehr spielen

Wo immer die NPD im September im Landtagswahlkampf auftauchte, spielte sie den Hit «Atemlos durch die Nacht» von Helene Fischer. Geholfen hat es den Rechtsextremen nicht: Sie schafften nur ein Ergebnis von 3,6 Prozent und fingen sich juristischen Ärger ein. Sängerin Fischer ging gegen die NPD vor – nach Informationen des «Spiegel» nun mit Erfolg.

Die Künstlerin hatte zunächst gegen die rechtsextreme Partei eine einstweilige Verfügung erlassen, die dann auf Antrag der NPD aufgehoben …

Artikel lesen
Link zum Artikel