Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dank Videobeweis: Hockey-Team schiesst zwei Tore, bei denen der Puck durchs Netz ging



Die Grand Rapids Griffins stehen in den AHL-Playoffs in der zweiten Runde. Sie siegten gegen die Milwaukee Admirals mit 4:1, wobei zwei Tore erst nach Videostudium durch die Schiedsrichter anerkannt wurden. Verrückt: Erst schoss Brian Lashoff den Puck durch eine Lücke im Tornetz, wenig später traf auch Marek Mazanec genau dort.

Das ist aber noch nicht alles: Die Griffins schossen bereits im Januar ein Tor, bei dem der Puck durch das Netz ging. Wahrlich ein Hattrick der besonders aussergewöhnlichen Art. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Österreichs U20-Goalie spielt sich mit 61 Paraden in die Herzen der Hockey-Fans

Kennst du Sebastian Wraneschitz? Nein? Haben wir bis zur aktuell laufenden U20-WM in Edmonton ehrlich gesagt auch nicht. Doch seit dieser Nacht ist der 18-jährige, österreichische Torhüter in der Eishockey-Welt bestens bekannt. Gegen Schweden versuchte der Keeper der Vienna Capitals alles, um eine erneute Kanterniederlage seines Teams zu verhindern.

Doch von Beginn weg: Österreich ist dieses Jahr zum ersten Mal seit 2010 wieder auf der höchsten U20-Stufe an einer WM dabei. HCD-Stürmer Benjamin …

Artikel lesen
Link zum Artikel