Social Media
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

YouTube-Kampagne #YouGeHa: «Rassistischen Strömungen etwas entgegensetzen». bild: via spiegel online

#YouGeHa: YouTuber gegen Hass

YouTube-Stars starten Aktion gegen Fremdenhass

Mit einer gemeinsamen Aktion wollen prominente YouTuber gegen Fremdenhass aktiv werden. Eine Woche lang sollen sich ihre Videos mit dem Thema befassen und für mehr Toleranz werben. 



Ein Artikel von

Spiegel Online

Normalerweise machen bekannte YouTuber wie «dailyknoedel» oder «SpaceFrogs» vor allem eines: Unterhalten. Jetzt haben sich etliche bekannte Videokünstler zusammengetan, um sich «gemeinsam gegen Fremdenhass und gegen Ausgrenzung (zu) positionieren». Von diesem Montag an wollen sie eine Woche lang jeden Tag um 15 Uhr Videos veröffentlichen, in denen jeder von ihnen das Thema auf eigene Weise angeht. Die ersten Clips sind am Nachmittag online gegangen. 

Einer Erklärung auf der eigens dafür eingerichteten Webseite zufolge haben die Teilnehmer der Aktion dabei allen nur erdenklichen Freiraum. Sie können reportieren, argumentieren oder das Thema satirisch angehen. Um damit möglichst viele Nutzer zu erreichen, wollen die YouTuber ihre Videos untereinander verlinken und über den Hashtag #YouGeHa (YouTuber gegen Hass) leicht auffindbar machen. 

Eine offizielle Playlist mit YouGeHa-Videos finden Sie hier.

Zuschauer sollen eigene Erfahrungen teilen 

Als ihr Ziel definieren die Teilnehmer, dass sie über die Problematik aufklären und zum Nachdenken und Diskutieren anregen wollen. Zudem sei es wichtig, zu zeigen, dass «YouTuberInnen sich auch mit ernsten Themen auseinandersetzen können und wollen». Überdies wolle man die beim Publikum aufgebaute Glaubwürdigkeit nutzen, um aufzuklären und für Toleranz zu werben. 

Organisiert wurde die Aktion massgeblich über soziale Netzwerke, ausgehend von der Facebook-Gruppe «Wissens-YouTuber», in der sich YouTuber austauschen, die sich mit aktuellen Themen beschäftigen. Demnach haben die Planungen bereits Anfang Dezember begonnen. Einen Auftraggeber dafür habe es nicht gegeben, die Teilnehmer würden sich allesamt freiwillig beteiligen. 

In ihrem Infoschreiben fordern die YouTuber ihre Zuschauer ausdrücklich dazu auf, eigene Erfahrungen mit dem Thema Fremdenhass über die sozialen Netzwerke zu teilen. Natürlich versehen mit dem Hashtag #YouGeHa, damit die Aktion eine umso grössere Sichtbarkeit bekommt.

Twitter in Love with #YouGeHa 

Bild

bild: yougeha.tumblr

Wie gut kennst du Pegida? Mach den Test!

Quiz
1.Zum Aufwärmen: Wofür steht Pegida eigentlich?
DRESDEN, GERMANY - DECEMBER 8: Supporters of the Pegida movement take part in a rally on December 8, 2014 in Dresden, Germany. Pegida is an acronym for
Getty Images Europe
Politische Elite gehört in Deutschland abgeschafft
Patriotische Europäer geben dem Islam das Abendland
Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes
Patriotische Europäer geben der Islamisierung die nötige Aufmerksamkeit
2.Nun kommen wir zu den Ablegern und Sympathisanten. Wie heisst die Organisation in Dresden?
Participants of a rally called 'Patriotic Europeans against the Islamization of the West' (PEGIDA) wave with flags during a demonstration entitled ‘Christmas With Pegida’ in front of the Dresden Cathedral, or the Cathedral of the Holy Trinity, center, left, in Dresden, eastern Germany, Monday, Dec. 22, 2014. For the past ten weeks, activists protesting Germany’s immigration policy and the spread of Islam in the West have been marching each Monday. (AP Photo/Jens Meyer)
AP/AP
Dregida
Degida
Dresida
Pegida
3.Pegida hat sich von Nachfolge-Demonstrationen in anderen deutschen Städten distanziert, namentlich von Veranstaltungen von Bogida, Dügida und Kögida. Wo fanden diese statt?
epa04560183 Participants march with a banner that reads 'Cologne home for all', during a rally in demonstration against the anti-Islam movement 'Koegida', in Cologne, Germany, 14 January 2015, a week after the terrorist attack on the satirical magazine 'Charlie Hebdo' in Paris.  EPA/HENNING KAISER
EPA/DPA
Bochum, Duisburg und Koblenz
Braunau am Inn, Dünkirchen und Königsberg
Bochum, Düsseldorf und Köln
Bochum, Dortmund und Kiel
Bonn, Düsseldorf und Köln
4.Welche der folgenden Pegida-Splittergruppen existiert nicht in Bayern?
epa04557261 Orthodox Archpriest Apostolos Malamoussis holds a sign bears the event title 'Munich is colorful' at a demonstration in Munich, Germany, 12 January 2015. The demonstration is turned against a rally by the anti-Islam association 'Bagida' (Bavaria against the Islamization of the west).  EPA/TOBIAS HASE
EPA/DPA
Mügida
Muegida
Müngida
Bagida
5.Wo wollten die Anhänger von Bärgida demonstrieren?
epa04569581 Displays read 'No Baergida - We are colorful - No Racism' at the Kino International during a protest against the Islam-critical Baerdiga movement (Berliner Patriots against the Islamization of the West) in Berlin, Germany, 19 January 2015. The leaders of Germany's growing anti-Islam movement, Pegida, said they planned to hold more rallies in the eastern city of Dresden next week after their latest protest march was banned by police due to a terrorist threat.  EPA/PAUL ZINKEN
EPA/DPA
Braunschweig
Berlin
Bremen
Brandenburg
Bremerhaven
Bärweiler
6.Welche der folgenden Ableger ist nicht bekannt?
Members of BAGIDA, the Bavarian section of the anti-immigration movement Patriotic Europeans Against the Islamisation of the West (PEGIDA), march in the centre of Munich, January 19, 2015. The text reads 'Violence free and united against religious and proxy wars on German ground! BAGIDA'           REUTERS/Michael Dalder (GERMANY  - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)
X90041
Kagida
Hagida
Bagida
Saargida
Magida
Sagida
7.Wofür steht Sügida?
epa04557414 Participants in a Suegida (Southern Thuringia against the Islamization of the West) rally at the market place in Suhl, Germany, 12 January 2015. Suegida is the first Pegida (Patriotic Europeans against the Islamization of the West) branch in Thuringia. Islam is part of German life, Chancellor Angela Merkel said 12 January 2015, even as a group of anti-Islam and anti-refugee protesters geared up for controversial marches that have become a weekly fixture in the eastern city of Dresden.  EPA/SEBASTIAN KAHNERT
EPA/DPA
Südthüringen gegen die Islamisierung des Abendlandes
Süddeutschland gegen die Islamisierung des Abendlandes
Sylt gegen die Islamisierung des Abendlandes
Südtirol gegen die Islamisierung des Abendlandes
Südfrankenland gegen die Islamisierung des Abendlandes
Gibt es nicht
8.Was versteckt sich hinter der Abkürzung Legida?
LEIPZIG, GERMANY - JANUARY 12: Supporters of the Pegida movement march for the first time in their own version of the protest, which they have dubbed
Getty Images Europe
Das ist eine Fotomontage – Legida existiert nicht.
Legida heisst der Pegida-Ableger in Leipzig.
Je ein Legida-Banner wird an jeder offiziellen Pegida-Mahnwache mitgetragen. Es soll die Legitimation des Anliegens zum Ausdruck bringen.
Legida heisst der Pegida-Ableger in Leverkusen.
9.Und was ist eigentlich mit IGIDA?
epa04564959 A participant at the day of action 'Mannheim says yes! Refugees welcome - for diversity not hate and fear' holds up a sign that reads 'help instead of escalate' in Mannheim, Germany, 17 January 2015. The organizers want to prevent a possible Pegida (Patriotic Europeans against the Islamization of the West) anti-Islam demonstration in Mannheim.  EPA/UWE ANSPACH
EPA/DPA
Das steht für Ingolstadt gegen die Islamisierung des Abendlandes.
Das steht für Intellektuelle gegen die Idiotisierung des Abendlandes.
Das ist eine Abwandlung der Pegida-Gegner und soll an den im deutschsprachigen Raum verbreiteten Ausdruck des Eckels «igitt» anklingen.
Das steht für Interessengemeinschaft gegen die Islamisierung des Abendlandes und ist die juristische Gesellschaft hinter dem Verein Pegida.
10.Auch jenseits der Landesgrenzen stossen die Pegida-Botschaften auf offene Ohren. In welchem europäischen Land ist kein Ableger bekannt?
epa04569443 Demonstrators take part in a rally against a 'Pegida' anti-Islam demonstration in Copenhagen, Denmark, 19 January 2015. A Danish offshoot of the German anti-Islam movement Pegida staged its first protests in two cities, including Copenhagen. The Copenhagen protest and a similar march in Aarhus in western Denmark took place under police watch. Police in both cities have also allowed counterdemonstrations. The Danish protests follow those held by the group Patriotic Europeans Against Islamization of the West, or Pegida, which has staged weekly protests in the eastern German city of Dresden since October 2014.  EPA/Christian Liliendahl DENMARK OUT
EPA/SCANPIX DENMARK
Tschechien
Polen
Schweiz
Frankreich
Dänemark
Schweden
Portugal
Österreich
Spanien
Belgien
Norwegen

 (mak)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Tom 20.01.2015 10:37
    Highlight Highlight Mehr Toleranz? Sind nicht wir die toleranten?
    • koala 20.01.2015 12:41
      Highlight Highlight Ich habe so banales Freund oder Feind Denken einfach satt! Es geht auch nicht darum jemanden zu tolerieren( lat. für erleiden) es geht darum zu akzeptieren. Ignoranz führt zu nichts!
    • Der Tom 20.01.2015 15:54
      Highlight Highlight Das wirkt jetzt recht aggressiv auf mich. Entschuldigung! Ich habe nur eine Frage gestellt. Sind wir toleranter hier in der Schweiz als in Ländern mit Kopftuchobligatorium?
    • koala 20.01.2015 21:08
      Highlight Highlight @Der Tom "Kopftuchobligatorium"? Urteilen Sie nicht, worüber Sie keinen blassen Schimmer haben. Hoffentlich sind all die Frauen verschleiert, die Ihnen in Zukunft begegnen. Sie denken zu eindimensional!

Reporterin arbeitet undercover in Troll-Farm – das hat sie erlebt

Dank einer polnischen Journalismus-Studentin gibt es seltene Einblicke in ein Business, das mit Fake-Profilen bei Twitter und Facebook funktioniert.

Die Journalismus-Studentin Katarzyna Pruszkiewicz hat sechs Monate lang verdeckt für eine Troll-Fabrik in Warschau gearbeitet. Mit dem Ziel, die (un)heimlichen Machenschaften der Firma und deren Einfluss auf Social Media zu enthüllen.

Die Ergebnisse ihrer Recherche hat sie vor wenigen Tagen veröffentlicht, in Kooperation mit dem Recherche-Kollektiv Investigate Europe. Das ist ein Zusammenschluss von Journalisten aus acht Ländern Europas, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, «transnationale …

Artikel lesen
Link zum Artikel