Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Delegiertenversammlungen: Grüne und GLP lecken Wunden nach Wahlverlusten



Nach dem Rechtsrutsch bei den Wahlen treffen sich heute Samstag die Grünen und die Grünliberalen zu ihren Delegiertenversammlungen. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von GLP-Präsident Martin Bäumle.

Dessen GLP verlor in den eidgenössischen Wahlen vom 18. Oktober fünf Sitze, nachdem sie 2011 als eine der grossen Siegerinnen brilliert hatte. Neu ist sie nur noch mit sieben Nationalräten in der grossen Kammer vertreten. Nun will der Zürcher Bäumle an der DV in Lausanne in seinem Referat «Aktuelles der GLP Schweiz» und einen «Rückblick Wahlen 2015» thematisieren.

Zudem fassen die Delegierten diverse Parolen, unter anderem zur Durchsetzungsinitiative der SVP.

Die Grünen wiederum treffen sich unter dem Titel «Wahlen 2015: Das Ende der Energiewende?» in Bern-Bümpliz. Auf dem Programm steht einerseits eine einstündige Diskussion zu den Auswirkungen des Rechtsrutschs im Nationalrat und dessen Bedeutung für die Grünen.

Anderseits ist eine Podiumsdiskussion zum Atomausstieg und zur Sicherheit der Atomkraftwerke vorgesehen.

Bei den Wahlen büssten die Grünen vier ihrer heute fünfzehn Nationalratssitze ein und kamen auf einen Wähleranteil von noch 7.1 Prozent. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen