DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Ist die Liebe zu Jennifer Aniston wirklich zurück?!? Jetzt «redet» Brad Pitt

08.05.2019, 14:42

Als Augenbrauen noch ausnehmend dünnfädig über den Augen der Frauen hingen, waren Jennifer Aniston und Brad Pitt verheiratet.

Das war – dieser schaurigen Ästhetik zufolge – in den 2000ern. Dann, wir wissen es alle, kam Angelina Jolie, blieb für elf Jahre bei Brad und ging 2016 weiter.

Man siehe und staune: «Brannifer» im Jahr 2000.
Man siehe und staune: «Brannifer» im Jahr 2000.Bild: AP/AP

Jetzt sind beide Single. Und im Februar dieses Jahres passierte es dann: Der ausgefuchste Brad schlich sich durch eine Seitentür mitten in die Geburtstagsparty seiner Exfrau!

Sofort begannen die diversen Klatsch-Köche in der Gerüchteküche damit, das alte Liebesmenü wieder aufzuwärmen. Und manch ein Fan aus dem alten «Brannifer»- Team hat hoffnungsvoll seine Zähne in das lauwarme Gericht geschlagen.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Andere aber blieben stets kritisch und misstrauten diesen allzu romantischen Schlagzeilen, die von einer alten, wiedervereinten Liebe sprachen.

Und was ist mit dir – Bist du auch immer schön kritisch geblieben?

Nun endlich hat sich Brad Pitt zu den ganzen Gerüchten geäussert. Als ein paar Paparazzi ihn nämlich nach Jennifer fragten, entgegnete er:

«Oh mein Gott!»
Brad Pitt

Dann lachte er laut auf, stieg in sein Auto und wünschte den Fotografen einen schönen Tag.

Was aber hat Brad mit seinem «Oh mein Gott!» denn nun genau gemeint?

Wenn Promis ihre Renaissance erleben

1 / 22
Wenn Promis ihre Renaissance erleben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
cheko
08.05.2019 16:04registriert Dezember 2015
Und wieder... WIESO habe ich das gerade gelesen? xD
2425
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bananciaga
08.05.2019 16:28registriert Dezember 2015
Bernie Sanders
528
Melden
Zum Kommentar
avatar
Glenn Quagmire
08.05.2019 16:15registriert Juli 2015
Vielleicht sind sie ja nur F*ck-Buddies
412
Melden
Zum Kommentar
9
Cardi B bekennt sich schuldig – und muss nun Sozialdienst leisten

Die angeklagte US-Rapperin Cardi B (29) hat sich der Körperverletzung und grob fahrlässigen Gefährdung Dritter schuldig bekannt und ist damit um einen Prozess vor einem New Yorker Gericht herumgekommen. Die Musikerin, die bürgerlich Belcalis Almanzar heisst, muss nun 15 Tage Sozialdienst ableisten, wie US-Medien am Donnerstag berichteten.

Zur Story