DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Serie A, 14. Runde
Sassuolo – Fiorentina 1:1
Napoli – Inter​ 2:1
Borja Valero trifft früh zum 1:0 für Fiorentina. Zum Sieg reicht es der «Viola» gegen Sassuolo dennoch nicht.<br data-editable="remove">
Borja Valero trifft früh zum 1:0 für Fiorentina. Zum Sieg reicht es der «Viola» gegen Sassuolo dennoch nicht.
Bild: EPA/ANSA

Der doppelte Higuain schiesst Napoli zum Sieg gegen Inter und an die Tabellenspitze

30.11.2015, 21:1101.12.2015, 09:19

Das musst du gesehen haben

Nach schwachem Abwehrverhalten der sonst so sicheren Inter-Verteidigung schiesst Gonzalo Higuain bereits nach etwas mehr als 60 Sekunden die Napoli-Führung.

Nach etwas mehr als einer Stunde setzt sich erneut Gonzalo Higuain überragend durch und netzt zum 2:0 ein.

Adem Ljajic gelingt in der 67. Minute der Anschlusstreffer.

Zu mehr reicht es Inter jedoch nicht – weil die Mailänder in der 94. Minute zwei Mal nur den Pfosten treffen!

Napoli gewinnt die Partie 2:1 und übernimmt die Leaderposition von Inter.

Bereits nach fünf Minuten bringt Borja Valero die Fiorentina gegen Sassuolo in Führung. 

    Serie A
    AbonnierenAbonnieren

Das Team von Paulo Sousa verpasst den Sprung an die Tabellenspitze aber dennoch. Denn kurz vor der Pause gelingt Sergio Floccari nach einer Ecke per Kopf der Ausgleich für Sassuolo.

Die Telegramme

Sassuolo - Fiorentina 1:1 (1:1)
12'000 Zuschauer
Tore: 5. Valero 0:1. 42. Floccari 1:1.

Napoli - Inter Mailand 2:1 (1:0)
35'000 Zuschauer.
Tore: 2. Higuain 1:0. 62. Higuain 2:0. 67. Ljajic 2:1.
Bemerkung: 44. Gelb-Rot Nagatomo (Inter). (zap/si)

Die Mehrfach-Torschützen in Europas Top-Ligen

1 / 9
Die Mehrfach-Torschützen in Europas Top-Ligen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Vucinic lässt der Schweiz die Hosen herunter und trägt sie als Kopfschmuck

8. Oktober 2010: Dass die Schweiz in Montenegro mit 0:1 verliert, gerät beinahe zur Nebensache. Für Aufsehen sorgt vielmehr der unkonventionelle Jubel des einzigen Torschützen Mirko Vucinic.

Nach dem enttäuschenden Ausscheiden in der Gruppenphase an der WM 2010 will es die Schweizer Nati am nächsten Turnier besser machen. Doch die EM 2012 verpasst sie – weil der Start völlig in die Hose geht.

Zuerst ein 1:3 in Basel gegen England, dann eine unerwartete 0:1-Niederlage auswärts gegen Montenegro. In Podgorica fehlt es der Schweiz an Durchschlagskraft, sie hat keine Ideen, wie sie den Gegner überwinden kann. So fällt das einzige Tor auf der anderen Seite. In der 67. Minute vernascht …

Artikel lesen
Link zum Artikel