DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ganz, ganz nah am Titel

Everton lässt Stadtrivale Liverpool nur kurz hoffen, dann dreht ManCity die Partie

03.05.2014, 20:2604.05.2014, 09:08
Animiertes GIFGIF abspielen
Das herrliche 1:0 für Everton durch Ross Barkley.
Gif: Youtube/HD

Manchester City überspringt auch die wohl noch höchste Hürde auf dem Weg zum Titel und gewinnt gegen Everton mit 3:2. Damit können die Citizens die Meisterschaft mit zwei Heimsiegen gegen Aston Villa und West Ham klarmachen.

Es war allerdings ein hartes Stück Arbeit für City bei Everton. Im Goodison Park in Liverpool hatten die Himmelblauen zuvor viermal nicht gewonnen und nur einen Treffer erzielt. Als Ross Barkley dann auch mit einem Traumtor das Heimteam in Führung schoss, schien die Aufgabe noch schwieriger zu werden (11.).

Doch City kam in der 22. Minute durch Sergio Agüero zum Ausgleich. Der Argentinier verletzte sich dabei allerdings beim Torschuss und musste vier Minuten danach ausgewechselt werden. Noch vor der Pause traf Edin Dzeko per Kopf zum 2:1 für die Gäste.

Animiertes GIFGIF abspielen
Das 2:1 für Manchester City durch Edin Dzeko.

Kurz nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse: Erst rettete Joe Hart mit einer Glanzparade den Vorsprung, praktisch im Gegenstoss lenkte erneut Dzeko den Ball zum 3:1 ins Tor. Everton jedoch gab nicht auf und kam in der 64. Minute durch Romelu Lukaku zum Anschlusstreffer.

Die Toffees kämpften weiter – auch wenn ein Punktgewinn nicht nur ihnen selbst, sondern auch Stadtrivale Liverpool viel gebracht hätte. Doch ManCity überstand die Schlussphase unbeschadet und steht nun vor dem Titelgewinn.

Schon am früheren Nachmittag fanden die weiteren Spiele der Premier League statt. Für Fulham und Cardiff wurde dabei der Abstieg besiegelt. Chelsea spielt am Sonntag, Liverpool gar erst am Montag. (fox)

Premier League, 37. Runde
Everton – Manchester City 2:3
Swansea – Southampton 0:1
Stoke City – Fulham 4:1
Newcastle – Cardiff 3:0
Manchester United – Sunderland 0:1
Aston Villa – Hull 3:1
West Ham – Tottenham 2:0​
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die teuerste Startelf der Geschichte verliert 0:1 – das lief am Fussball-Wochenende

Bundesliga, Premier League und Primera Division sind zurück. Wir sagen dir, was du am Wochenende aufgrund des schönen Wetters in Europas Spitzenfussball vielleicht verpasst hast.

Noch immer wird über einen möglichen Wechsel von Tottenhams Stürmerstar Harry Kane zu Manchester City spekuliert. Kane äusserte den Wechselwunsch bereits, doch «Spurs»-Geschäftsführer Daniel Levy hat am Sonntag verkündet, dass er ein 150-Millionen-Angebot von ManCity abgelehnt hat.

Obwohl man bei Tottenham offensichtlich weiterhin mit Kane plant, spielte der Stürmer am Sonntagnachmittag nicht. Denn der Gegner hiess ausgerechnet Manchester City. Der offizielle Grund, weshalb der 28-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel