Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann löst Polizeieinsatz am Zürcher HB aus – wegen Airsoft-Waffen



airsoft waffen am zürcher hb

Die Polizei beschlagnahmte Nachbildungen eines Sturmgewehrs und einer Pistole. Bild: stapo zürich

Die Stadtpolizei Zürich verhaftete am Sonntagabend einen bewaffneten Mann am Hauptbahnhof. Es stellte sich heraus, dass der Mann Imitationswaffen bei sich trug.

Kurz vor 18.00 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Mann mit einer Waffe in einem Imbiss im Zürcher Shopville sitze. Die Polizei schickte mehrere Patrouillen zur besagten Örtlichkeit. Aufgrund der Meldung seien die Polizisten mit gezogenen Waffen an die Situation herangegangen. Der Mann wurde verhaftet, eine Eskalation konnte verhindert werden.

Bei der anschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 28-Jährige zwei Soft-Air-Waffen auf sich trug. Der Mann wurde anschliessend polizeilich befragt. Er wird wegen Widerhandlung gegen das Waffengesetz bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, die Waffen wurden eingezogen.

In der Stadt Zürich kommt es immer wieder zu gefährlichen Vorfällen mit Imitationswaffen. Diese sind auch für Polizistinnen und Polizisten nicht von echten Waffen zu unterscheiden, weshalb es für alle Beteiligten und Unbeteiligten zu gefährlichen Situationen kommen kann. Ausserdem weist die Stadtpolizei Zürich darauf hin, dass auch das Tragen von Imitationswaffen verboten ist. (jaw)

Aktuelle Polizeibilder

Schärferes Waffenrecht: Zwist unter Sportschützen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

39
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

156
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

39
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

156
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chrigi-B 01.04.2019 16:51
    Highlight Highlight Kränzchen an die Polizei, diese Situationen werden scheinbar immer ohne Schusswaffeneinsatz gelöst in der Schweiz. Spricht für deren gute Ausbildung 👍
  • Spellbinder 01.04.2019 16:25
    Highlight Highlight Gleichzeitig ist es voll ok mit nem 90er auf dem rücken durch den bahnhof zu laufen?
    • Albert J. Katzenellenbogen 01.04.2019 16:44
      Highlight Highlight In Uniform ja, ohne führt auch das regelmässig zu Polizeieinsätzen.
      Legal ist beides.
    • Chrigi-B 01.04.2019 16:49
      Highlight Highlight Ohne Magazin und in Militäruniform....
    • Armend Shala 01.04.2019 19:26
      Highlight Highlight Falschinformationen, Ordonnanzgewehre (auch privat Erworbene z.B PE90) dürfen auch in zivil getragen werden mit Magazin und Verschluss drin, es darf sich lediglich keine Munition in der Waffe und Magazin befinden. Bedingung ist, das man an einen Schiessanlass geht auf direktem Wege (Training im Schützenverein, Feldschiessen, Obli. etc.) oder in ein Waffengeschäft. Viele nehmen aber Magazin, sowie Verschluss raus aus Vorsicht, auch wenn es gesetzlich nicht vorgeschrieben ist. Das sind eben unsere vorbildhaften Schweizer Waffenbesitzer, die Terrorgefahr Nr. 1 sind gemäss Brüssel.
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ökonometriker 01.04.2019 15:12
    Highlight Highlight Die hier sehen wirklich echt aus. Die Kapo Zürich legt das Gesetz aber extrem streng aus und verhaftete auch schon Jugendliche in meiner Nachbarschaft, die mit pinken und grünen Wasserpistolen spielten. Auf meine empörte Anfrage antworteten die Polizisten, dass nur transparente Pistolen legal seien und die Kinder daher gegen das Waffengesetz verstossen hätten.🤦‍♂️
    • Albert J. Katzenellenbogen 01.04.2019 16:43
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bild
    • Ökonometriker 01.04.2019 18:19
      Highlight Highlight things that never *should* have happened.
    • derEchteElch 01.04.2019 19:02
      Highlight Highlight "Auf meine empörte Anfrage"
      aha.. ein Wutbürger. Dass du überhaupt eine Antwort erhalten hast, vor lauter empörung die du hattest.
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 01.04.2019 15:04
    Highlight Highlight In der USA 53 Schüsse, Imbiss nur noch eine Ruine, Typ mit Imitationswaffe tot, Besitzer des Imbiss plus drei Passanten verletzt im Spital.
    • Zauggovia 01.04.2019 15:30
      Highlight Highlight Rassismus much?
    • Albert J. Katzenellenbogen 01.04.2019 16:46
      Highlight Highlight Nope. "Person mit Waffe" Einsätze sind absoluter Alltag in den USA.
    • MacB 01.04.2019 17:14
      Highlight Highlight @raues Endoplasmatisches Retikulum

      Ich musste kurz lachen. :)

      Detail am Rande: Korrekterweise heisst es "in den USA" nicht "in der USA".
  • Bart-Olomäus 01.04.2019 15:02
    Highlight Highlight Und genau wegen solchen Idioten gibt es den Sport "Airsoft" bald nicht-mehr ... - Ich bin selber seit Jahren an diesem Sport Interessiert, und es ist ganz klar, und wird auch bei jedem kauf immer und immer wider gesagt, Waffen gehören nicht in die Öffentlichkeit, nicht-mal an Events darf man die einfach so auspacken, Jeder muss seine Waffe wie eine richtige behandeln, in einem verschlossenen Waffen-koffer Transportieren ! nicht-mal in Tarnkleidung darf man rumlaufen ! und das ist auch gut so ! - Meine Fresse ... man liest das so oft, warum verstehen das viele nicht ???
    • DemonCore 01.04.2019 15:38
      Highlight Highlight Man darf modische / nicht-hoheitliche Tarnkleidung/Military/Camouflage tragen. Das Tragen offizieller Schweizer Uniformen ausser Diensts ist verboten, wie es mit ausländischen aussieht hängt wohl nicht nur vom CH Gesetz ab.
    • Bart-Olomäus 01.04.2019 16:10
      Highlight Highlight Ja, damit habe ich mich auf meinen Deutschen Flecktarn, meine US Army Tarnkleidung und meinen Ghillie bezogen :) Modische Tarnkleidung oder Teils Tarnkleidung ist natürlich erlaubt ( zb. Deutsche Flecktarn Hosen)

Nach Messerattacke am Utoquai: Zürcher Kapo verhaftet 16-Jährigen

Am frühen Samstagmorgen wurden eine Frau und ein Mann am Utoquai schwer verletzt. Die Kantonspolizei Zürich verhaftete in der Folge einen 21-jährigen Mann.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Zürcher Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität bestätigten den anfänglichen Tatverdacht gegen den 21-jährigen Schweizer hingegen nicht. Er wurde daher aus der Haft entlassen.

Durch die Kantonspolizei Zürich wurde aber gleichentags ein 16-jähriger tatverdächtiger Schweizer an …

Artikel lesen
Link zum Artikel