DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SBB-Totalausfall im Grossraum Zug – knapp zwei Stunden ging gar nichts mehr

04.06.2021, 14:5004.06.2021, 17:02
Bild: keystone

Zwischen 11.45 und 13.25 Uhr ging auf den SBB-Strecken im Raum Zug gar nichts mehr. Weil die Sicherungsanlagen nicht mehr ansprangen, schalteten automatisch alle Ampeln auf Rot – Totalunterbruch.

Der Schienenverkehr wurde umgeleitet oder vorher gestoppt. Es fuhren Bahnersatz-Wagen. Trotzdem waren die Zeitverluste für die Pendler gross.

«Wir entschuldigen uns bei den Passagieren», sagt Mediensprecher Daniele Pallecchi auf Anfrage. Derzeit laufe die Fehleranalyse.

Seit ca. 14 Uhr läuft der Verkehr wieder rund in der Region Zug.

(aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was ich wirklich denke

Ein SBB-Kondukteur erzählt, warum die Schweizer zu dumm für Sparbillette sind

Meine Name ist Dominik. Ich bin Kondukteur bei den SBB. Ja, ich sage immer noch Kondukteur, auch wenn das die SBB nicht gerne hören. Einmal war unsere Bezeichnung Reisezugbegleiter, aktuell lautet sie Kundenbegleiter. Diese Begriffe versteht jedoch kein Mensch.

Was mich momentan wirklich nervt, sind nicht die Verspätungen und Zugsausfälle (2019 war wirklich ein katastrophales Jahr). Nicht die immer mehr Reisenden, die per Facetime-Video telefonieren. Direkt im Abteil. Mit Lautsprecher! Nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel