Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tote und Verletzte bei Bombenanschlag auf Polizeiwache in Kolumbien



Eine Bombe hat vier Polizisten auf einer Wache in Kolumbien getötet und 42 weitere verletzt. Die Täter liessen den Sprengsatz offenbar per Fernsteuerung detonieren, als sich in der Wache in der Hafenstadt Barranquilla zahlreiche Polizisten zur Ablösung befanden.

«Ich verurteile den feigen Anschlag auf die Polizeistation in Barranquilla», schrieb Präsident Juan Manuel Santos auf Twitter. «Wir werden nicht ruhen, bis wir die Verantwortlichen zur Strecke gebracht haben.»

Nach Angaben von Bürgermeister Alejandro Char könnten Drogenbanden hinter dem Anschlag vom Samstag stecken. Die Polizei hatte in den vergangenen Woche hart gegen die Gangs durchgegriffen.

Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Möglicherweise handelte es sich bei dem Bombenanschlag aber auch um ein Ablenkungsmanöver. Unbekannte überfielen fast zeitgleich einen Geldtransporter in Barranquilla. (sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen