Explosion bei Batteriehersteller in Yverdon-les-Bains VD

22.05.17, 16:36

Beim Spezialisten für Energiespeicher Leclanché in Yverdon-les-Bains VD sind am Montag eine oder mehrere Batterien explodiert. Zwei Personen mussten in der Folge ins Spital gebracht werden.

Die Polizei sei 11.35 Uhr alarmiert worden, teilte die Waadtländer Kantonspolizei am Montag mit. Es sei zur Explosion von einer oder mehreren Lithium-Batterien gekommen.

Unter den zwei ins Spital gebrachten Personen befand sich auch ein Feuerwehrmann, der sich beim Einsatz verletzt hatte. Insgesamt mussten rund 50 Personen aus dem Firmengebäude evakuiert werden.

Derzeit gebe es keine Hinweise auf eine Vergiftung oder Verschmutzung des Brandortes, hielt die Polizei fest. Die Brandursache ist noch unklar. (sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen