DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die SBB modernisiert ihre in die Jahre gekommenen Doppelstockzüge für 300 Mio. Franken.
Die SBB modernisiert ihre in die Jahre gekommenen Doppelstockzüge für 300 Mio. Franken.
KEYSTONE

Grösste Modernisierung der Geschichte – SBB steckt 300 Millionen in Doppelstockzüge

03.05.2017, 11:2303.05.2017, 16:17

Die SBB modernisiert ihre in die Jahre gekommenen Doppelstockzüge. Unter anderem gibt es besseren Handyempfang, Wickeltische und einen optimierten Zugang für Behinderte. Die Aufrüstung kostet über 300 Millionen Franken.

Damit werden die 341 Doppelstockwagen des Typs IC2000 für weitere 20 Betriebsjahre fit gemacht, schreibt die SBB in einer Mitteilung vom Mittwoch. Es handle sich um die grösste Modernisierung in der Geschichte des SBB Fernverkehrs.

Im SBB-Werk Olten SO sollen die Fahrzeuge ab 2019 bis auf den Wagenkasten ausgehöhlt werden. Danach werden sie wieder neu aufgebaut. Den Fahrgästen verspricht die SBB mehr Komfort.

Ein energiesparendes LED-Beleuchtungskonzept soll für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Die Steckdosen werde neu in die Tischchen integriert, der Mobilfunkempfang verbessert. Zudem werden Notsprechstellen sowie Wickeltische eingebaut. Teppiche und Sitzpolster werden erneuert, die Business-Zone erweitert.

Die Speisewagen sollen aufgewertet werden. Der Zugang für Behinderte wird nach den Vorgaben des Behindertengleichstellungs-Gesetzes optimiert.

Neben einer umfassenden technischen Revision und Werterhaltungsmassnahmen werden die IC2000-Wagen auch aussen frisch lackiert. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis 2024 abgeschlossen sein.

Die Züge des Typs IC2000 wurden zwischen 1997 und 2004 beschafft. Sie verkehren unter anderem auf den Strecken Genf-Bern-St.Gallen und Romanshorn-Brig. (sda)

24 Bilder aus der guten alten SBB-Zeit

1 / 26
24 Bilder aus der guten alten SBB-Zeit
quelle: foto service sbb / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Korruptionsprozess: Ex-Seco-Angestellter zu Freiheitsstrafe von 4 Jahren verurteilt

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat den ehemaligen Mitarbeiter des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 4 Monaten verurteilt. Die Bundesanwaltschaft forderte 4 Jahre.

Die Strafkammer hat den ehemaligen Seco-Angestellten der mehrfachen Urkundenfälschung im Amt, des mehrfachen Sich-bestechen-Lassen und der Urkundenfälschung schuldig gesprochen.

Zusätzlich zur Freiheitsstrafe hat das Gericht den ehemaligen Seco-Angestellten zu einer Geldstrafe von …

Artikel lesen
Link zum Artikel