DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Versuchte Tötung in Winterthur: 18-Jährigem Messer in den Bauch gestossen

27.08.2018, 14:42

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen ist am Sonntagabend in Winterthur ein 18-jähriger Afghane schwer verletzt worden: Jemand hat ihm ein Messer in den Bauch gestossen. Er wurde umgehend operiert.

Der Vorfall ereignete sich um etwa 19.30 Uhr. Die beiden Gruppen sind sich bei Zusammenkünften am Bahnhof und im Stadtpark in die Haare geraten. Das Motiv für die Streitereien ist nicht bekannt.

Die Polizei spricht in der Mitteilung vom Montag von einem Tötungsversuch. Sie sucht Zeugen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Velofahrer kollidiert mit Postauto

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Stadt Zürich startet Studie für Cannabis-Abgabe in Apotheken

Die Stadt Zürich will abklären, wie sich die regulierte Cannabis-Abgabe auswirkt: Sie startet eine dreieinhalbjährige Studie, bei der Teilnehmende in Apotheken und in Social Clubs «standardisierte und geprüfte Cannabisprodukte» beziehen können.

Die Studie wird von der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich geleitet, wie die Verantwortlichen am Dienstag an einer Medienkonferenz erklärten. Das Ziel sei, «relevante Erkenntnisse zum bestmöglichen Umgang mit Cannabis zu liefern».

Zudem soll sie zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel