DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Herrlicher Schimmelduft»: Zürcher rechnet bitterböse mit seinem Vermieter ab

30.09.2016, 11:3430.09.2016, 13:26
Ein verheissungsvoller Titel. Ihm folgt eine gnadenlose Abrechnung.
Ein verheissungsvoller Titel. Ihm folgt eine gnadenlose Abrechnung.quelle: screenshot tutti.ch

Nehmen wir an, du bist auf Wohnungssuche – ein heutzutage doch eher betrübliches Unterfangen. Du findest eine Bleibe, ziehst ein und bist nach einer gewissen Zeit ob all der Schäden und Unannehmlichkeiten so substantiell angesäuert, dass du einen Nachmieter suchst und ein konkurrenzlos launig-gehässiges Inserat schaltest. Du übergiesst den Vermieter darin mit einer zähflüssigen und klebrigen Masse aus Wut und Häme und betitelst es so: «Einzigartige Wohnung in Volketswil». Zu Recht? Wir wissen es (noch) nicht.

Vielleicht hat sich da bloss jemand einen Spass erlaubt – sicher ist bisher nur: Ein selten zynisches Wohnungsinserat macht in diesen Stunden die Runde. Der Schauplatz: Eine Wohnung in Volketswil (ZH). Die Protagonisten: Ein Mieter, der über stinkenden Schimmel, Wasserschäden, Pilzbefall und marode Steckdosen klagt und sein Vermieter. Klingen tut das dann etwa so:

Diese in einer alten Bäckerei ausgebaute Wohnung bietet nebst diversen Mängel an Strom/Steckdose auch defekte Sockelleisten, einen Wasserschaden im Schlafzimmer welcher sich nun in Schimmel entwickelt und einen herrlichen Duft in der Wohnung abgibt auch einen viel zu hohen Mietpreis.
quelle: tutti.ch

Oder so:

Da trübt der im Pensionsalter befindende Vermieter die Stimmung auch nur ein wenig, wenn er wieder einmal ohne Ankündigung in die Wohnung eindringt. Sollten Sie Schäden haben, verdeckt er Ihnen diese durch das verschieben der Möbel selbständig.
tutti.ch

Oder so:

Auch der Schimmel und Pilzbefall im Keller/Waschküche ist eigentlich voll okay. Einfach nicht Zuviel einatmen, da es Reizhusten verursacht. (...) Zugreifen, bevor die Hütte abgebrochen wird!
tutti.ch

Zum ganzen Wohnungsinserat: Hier lang. Was an der Geschichte dran ist, ob es sich um einen Hoax handelt, eine auf Tatsachen beruhende Abrechnung oder aber einen persönlichen Rachefeldzug ohne jegliche Grundlage: Wir bleiben dran.

Die 20 angesagtesten Unterkünfte auf Airbnb

1 / 44
Die 20 angesagtesten Unterkünfte auf Airbnb
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Annie94
30.09.2016 14:20registriert September 2016
Dass es meine alte Wohnung auf Watson schafft dachte ich nicht😅 Zum Glück zogen wir aus bevor der Schimmelbefall zunahm. Finde es lustig dass die Sockelleisten selbst nach 2 jahren noch nicht repariert wurden. Wo es uns doch versprochen wurde, dass diese eine Woche nach Einzug angeschraubt werden. Nach 3 Monaten in dieser Wohnung wölbte sich der Boden. Der besagte pensionierte Vermieter kam dann eigenhändig mit der Stichsäge vorbei um dies zu beheben. Wohlverstanden, den Staub und das Chaos nach seinem Versuch alles zu richten musste ich selbst beseitigen! Dieser Vermieter ist eine Zumutung.
400
Melden
Zum Kommentar
3
«Ein Volk von Egoisten!»: So reagiert Twitter auf die Abstimmungsresultate
Auf Twitter wird bekanntlich ja rege mitgeteilt, was man denkt – so auch nach der gestrigen Abstimmung. Hier einige Tweets, die zeigen, wie emotional die Schweiz auf AHV-Reform, Massentierhaltungs-Initiative und Co. reagiert.

Herr und Frau Schweizer haben gestern abgestimmt über eine Reform der AHV, deren Zusatzfinanzierung über eine erhöhte Mehrwertsteuer, die Massentierhaltungs-Initiative und die Verrechnungssteuer. So reagierte die Twitter-Community auf die Entscheide des Stimmvolkes:

Zur Story