Emma Amour
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

alle bilder: shutterstock / bearbeitung: watson

Emma Amour

Der Bisexuelle, der mit mir UND einem Mann gehen will

Der geneigte User erinnert sich an Ronny, den Architekten, den ich an so einer fancy Vernissage kennengelernt habe. Alles fing voll super an – und endet nun ohne gemeinsames Strippen zu «Barbie Girl».



Der Anfang tönt wie eine Romantik-Komödie aus Hollywood. Durch Zufall lerne ich Ronny neulich an einer Vernissage kennen, an die ich eigentlich nie gehen würde. Es ist eine Goofy-Jacke, die dazu führt, dass ich vor dem kleinen Lädeli Halt mache und mich an all den Hipstern vorbei drücke – um dann quasi in Ronnys Armen zu enden.

Und wenn wir nicht gestorben sind und so…! Aber so einfach ist es eben doch nicht.

Jedenfalls kamen der Gute und ich vor ein paar Wochen ins Gespräch. Ich offenbarte ihm, dass ich Emma Amour bin, er glaubte es nicht, also schrieb ich diesen Text und forderte den Herrn Architekten dazu auf, sich zu melden. Was er, die Diva, ewig lange nicht getan hat.

OMG, WURDE RONNY VERHAFET?!?

Meine Freundinnen tippten auf plötzliche Erblindung. Oder auf zwei gebrochene Hände. Eine Ausschaffung in ein Land ohne Internet. Eine war sich sicher, dass er in U-Haft steckt. Unschuldig natürlich. Und unglaublich traurig darüber, dass er kein watson lesen kann da. Logisch.

Das grosse Warten hatte dann aber letzte Woche doch noch ein Ende. Ronny sass nicht in U-Haft. Und auch körperlich geht es ihm super. Er war einfach kurzfristig verreist. Mit einem «sehr engen Freund». Vietnam, Thailand, Laos.

Vor meinem inneren Auge sehe ich ihn und mich auch schon an den schönsten Stränden Asiens gemeinsam in den Sonnenuntergang reiten. Ich trage dabei ein luftiges weisses Kleid, mein Haar weht im Wind, während wir uns an den Händen halten.

Ich schweife ab. Sorry.

Ronny ist so Jetlag-geplagt, dass er in keine Bar will. An der Wärme würde er einschlafen. Das hätte mit mir aber nichts zu tun. Lustig ist er. Ich bin schon quasi auf der Zielgeraden zur Verliebtheit.

Wir treffen uns beim Platzspitz. Ich mag den Park beim Hauptbahnhof Zürich. Ich bin etwas zu spät. Ronny erkenne ich schon aus der Ferne. Er strahlt mich an, ich strahle ihn an. Hollywood-Moment. Wenn das so weitergeht, plane ich schon bald unsere Hochzeit.

Wir spazieren Richtung Limmatquai. Er findet es immer noch «absolut crazy», dass ich Emma bin. Ich finde was anderes ziemlich crazy. Seinen rosa Pulli. Auf dem «Barbie» steht. Ich schwanke zwischen «finde ich mega geil» und «denkt er, ich wäre eventuell ein Mann?».

Die grosse Bi-Beichte

Auf der Höhe Hirschenplatz schlägt Ronny einen Stop im Barfüsser vor. Dabei handelt es sich um eine Schwulen-Bar. Finde ich cool. Nur mit dem, was jetzt kommt, rechne ich nicht: Der Gute kennt hier nicht nur jeden, nein, er küsst auch die meisten Männer auf den Mund. Einem fasst er an den Po.

Ich bin leicht irritiert.

Ronny bestellt einen Cosmopolitan für sich und eine Stange für mich. Dann holt er aus. Laos, Thailand und Vietnam, das habe er nicht mit irgendeinem Kumpel gemacht, sondern mit seinem Freund. Partner. Schatz. Ich würde verstehen, oder!?

Nicht ganz.

«Ich bin bi-sexuell», sagt er und lacht. Er fühle sich gleichermassen zu Männern und Frauen hingezogen. Er könne auch beide Geschlechter lieben. Sei also nicht nur eine rein sexuelle Angelegenheit.

Seinen Freund hat er seit etwas über einem Jahr. Nun sehnt sich Ronny eben mal wieder nach einer Frau. «Du hast es mir angetan», sagt er und rückt näher. Nun legt er seine Hand auf mein Knie.

 «Und du bist Emma. Du bist sicher aufgeschlossen. Wenn nicht du, wer dann!?» Mir ist nicht ganz wohl. «Weisst du», sagt er, «ich wünsche mir eine Freundin. Mein Freund hat null Probleme damit und ich habe mehr als genug Liebe für zwei Beziehungen.»

Bei aller Toleranz und Aufgeschlossenheit: Ich bin raus. Das kommuniziere ich Ronny, was er sehr locker nimmt, was ich wiederum toll finde.

Ich verabschiede mich. Auf dem Heimweg höre ich «Barbie Girl» von Aqua. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass diese Geschichte ohne Goofy-Jacke, ohne Happy End und ohne gemeinsames Strippen zu «Barbie Girl» endet.

Aqua mit «Barbie Girl»

abspielen

Video: YouTube/AquaVEVO

Damn it,

Bild

PS: Barbies neuer Ken heisst Cristiano Ronaldo

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

«Ich kann es nicht lassen, meine Ex-Affäre auf Social Media zu stalken»

Link zum Artikel

Mundgeruch, Panik, Scheissfrisur ... Mein erster Morgen mit dem Zyklopen!

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

Extra-Emma! Zum Valentinstag hier Antworten auf 14 dringende Fragen

Link zum Artikel

Leute, es ist passiert! Der Zyklop und ich hatten Sex

Link zum Artikel

«Wie verliere ich am Valentinstag nicht die Nerven?»

Link zum Artikel

Emma Emergency, Teil III! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Das (null) perfekte Date mit dem Zyklopen

Link zum Artikel

«Wie wichtig ist Frauen der Penis beim Sex?»

Link zum Artikel

Wir müssen über Romantik trotz Arschfisteln reden, Leute!

Link zum Artikel

«Ich gerate immer an liierte Frauen …»

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

«Vielleicht bin ich doof und er will nur Sex …»

Link zum Artikel

Sorry Mami, eventuell liebe ich einen Zyklopen (oder einen Dealer)

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

13 bescheidene (Haha!) Wünsche für 2020

Link zum Artikel

«Er versuchte, ohne Gummi in mich einzudringen …»

Link zum Artikel

Ich habe aufgehört zu rauchen: 24 Stunden in meiner persönlichen Hölle

Link zum Artikel

«Plötzlich erlebe ich, dass Männer keinen Sex mit mir wollen»

Link zum Artikel

Das Comeback des kiffenden Jules: Merry XXX-mas to me!

Link zum Artikel

«Ich begann, heimlich in Sexkinos zu gehen …»

Link zum Artikel

An alle Singles: Mit diesen 10 Tipps überstehen wir Weihnachten!

Link zum Artikel

«Ich habe mich in dieselbe Frau wie mein Kumpel verschossen – was tun?»

Link zum Artikel

Extra-Emma! Hier folgen die Antworten auf eure 13 dringendsten Fragen

Link zum Artikel

Der Ja-Sager, seine 10'000 JAs und mein NEIN

Link zum Artikel

«Wie sage ich ihm nett, dass er beim Sex etwas anders machen soll?»

Link zum Artikel

Emma Emergency, Teil II! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Mein Date, die Sexmesse und ich!

Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

Link zum Artikel

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

85
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
85Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lykkerea 03.11.2018 09:48
    Highlight Highlight Ein viel passenderes Lied für den Nachhauseweg wäre Polyamorous von Bonaparte gewesen. „Sounds good but it‘s not so glamorous“ 😅
  • Paedu87 03.11.2018 08:14
    Highlight Highlight Geiler Spruch ich habe genug Liebe für zwei Beziehungen. Der Junge ist echt verwirrt :-)


    • Datu 03.11.2018 17:29
      Highlight Highlight Wieso soll der verwirrt sein?
  • Sheez Gagoo 02.11.2018 18:03
    Highlight Highlight Man kann ja mal fragen...
  • Viktor mit K 02.11.2018 14:59
    Highlight Highlight Hey Emma, ich habe übrigens der gleiche Job wie Ronny und komme ursprünglich auch aus dem Berner Oberland.. aber bin vergeben!
    sorry Emma, das ich dich entäuschen muss!
    😂😂😂😘
  • RozaxD 02.11.2018 14:56
    Highlight Highlight Aber das Problem dabei ist nicht das Bisexuelle, sondern, dass er eine polygame Beziehung möchte und du nicht...!
  • Reina 02.11.2018 13:17
    Highlight Highlight Irgendwie enden die Stories immer gleich...beziehungsungeeignet. Es ist manchmal schon fraglich warum eine so unkomplierte, offene und interessante Frau wie Emma nicht den geeigneten Partner findet. Wundern tu ich mich jedoch nicht. Ich kann mich sehr gut in Emma versetzen, da meine Freundinnen und ich eine sehr ähnlichen Lifestyle leben in Zürich. Vielleicht kann ich das nicht subjektiv beurteilen, jedoch kenne ich mehr interessante und tolle Frauen als Männer. Alle klagen über die gleichen Probleme. Eine ehrliche männliche Sicht bzgl. Beziehungen in the city möchte ich mal lesen.
    • De Hans-Ueli vom Pragel 02.11.2018 16:38
      Highlight Highlight Lol, wenn e einem überall am Körper wo man hinlangt wehtut, sollte man sich villeicht fragen, ob der Finger gebrochen ist ;)
    • oh snap 02.11.2018 19:16
      Highlight Highlight Dass du etwas subjektiv nicht beurteilen kannst, ist aber objektiv gesehen nicht ganz richtig 😉
    • Reina 03.11.2018 11:38
      Highlight Highlight @Olaf44512 was wäre denn beziehungsgeeignet für einen Mann? Voraussetzung: eine Beziehung ist gewollt seitens Mann. Was sind wohl die Kriterien bzw. Vorstellung? Nimmt mich wunder. 😊
  • Still N.1.D.1. 02.11.2018 13:17
    Highlight Highlight Draussen war die Sonne schon längst aufgegangen, doch wir drei Mohikaner tanzten und tranken weiter als wäre es das letzte Mal. Es war der letzte Akt einer verrückten Nacht, wo wir drei uns durch verschiedene Freundeskreise fanden. Ich war ab ihren grünen Augen sofort gefangen, er war sich für nichts zu schade. Wir tanzten zu dritt, zu zweit, alleine, die Musik spielte für uns und ihre Augen gehörten mir.

    Dann kam sie und küsste meine grünen Augen, er sah meine Reaktion und war enttäuscht. So ging sie ihre Wege, er in die dunklen Räume, für mich gab es nur die Sonne.

    SpiderGalaxy Memories
    • Emma Amour 02.11.2018 15:29
      Highlight Highlight Darf ich noch einmal fragen, was du konsumierst? Und wo ich den Stoff, sofern nicht krass ungesund, auch bekomme?
    • Still N.1.D.1. 02.11.2018 15:34
      Highlight Highlight Und danke Emma, dass Du uns mit Deinem Blog in Erinnerung schwelgen lässt, Vergessenes wieder ans Tageslicht holst, Emotionen freilegst und uns mit nimmst auf Deiner Rally der Liebe, der Kreuzfahrt ins Glück, geschmückt mit Herzen aus Zuckerwatte die verführerisch nach Döner riechen.

      Prost
    • lily.mcclean 02.11.2018 16:35
      Highlight Highlight @emma
      Es ist eine Gott (oder Allah, Krishna und wie sie alle heissen) gegebene Gabe! Ein lyrisches Wunderkind in unserer Mitte!
      Gelobt sei N1D1, erwecker unserer Fantasie und Erinnerungen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alioth 02.11.2018 13:15
    Highlight Highlight Die Geschichte bestätigt meine Erfahrungen als bisexueller Mann: erzähle ich beim Kennenlernen einem Mann, dass ich beide Geschlechter mag, findet er es in der Regel toll. Erzähle ich es einer Frau, ist sie in der Regel weg.
    • Baccaralette 02.11.2018 14:22
      Highlight Highlight Was denkst du, warum das so ist?
    • ceciestunepipe 02.11.2018 14:26
      Highlight Highlight Das ist schade...hat es denn schon einmal geklappt zu dritt? Also nicht nur Sex, wirklich Beziehung. Würde mich interessieren. Ich stelle es mir nämlich abgesehen von der Herausforderung auch sehr sehr bereichernd vor.
    • RozaxD 02.11.2018 14:57
      Highlight Highlight Es geht ja nicht darum, dass du NACHEINANDER Frauen und Männer magst, sondern GLEICHZEITIG. und das will keine Frau (oder wenige).
    Weitere Antworten anzeigen
  • Baccaralette 02.11.2018 12:43
    Highlight Highlight Ich gebe zu, ich bin etwas irritiert.

    Bei all deinen Beiträgen mit Offenheit und Hemmungslosigkeit dann so etwas. Hätte ich nicht erwartet. Aber ja, es gibt jeden Tag eine Überraschung :-)

    Sowas hat viel für sich, finde ich. Und teilen - warum will man einen Menschen für sich beanspruchen, der so sensationell viel zu geben hat?
    Ok, ich bin ja so überhaupt nicht eifersüchtig, darum stört mich das wohl nicht. Es eröffnet nämlich nicht nur ihm sondern auch dir, Emma, viele Möglichkeiten.
    • RozaxD 02.11.2018 14:57
      Highlight Highlight Nicht alle wollen eine 3-er Beziehung ... :D
  • Hoagie 02.11.2018 12:31
    Highlight Highlight Vollstes Verständnis! Schon ein einmaliger Dreier funktioniert selten, eine Dreiecksbeziehung funktioniert aber niemals. Da wird's immer zu Eifersucht kommen. Dieses Drama würde ich mir auch ersparen.
    • Asmodeus 02.11.2018 13:27
      Highlight Highlight Nicht NIEMALS. Aber es funktioniert nur wenn alle Drei harmonieren. Respektive alle drei kein Problem mit Polyamory haben.
    • Baccaralette 02.11.2018 14:22
      Highlight Highlight Eifersucht. Immer?
      Ich denke nicht.
    • Hoagie 02.11.2018 18:29
      Highlight Highlight Natürlich gibt es auch bei Zweierbeziehungen Eifersucht! Bei einem Dreieck gibts aber früher oder später immer eine oder einen der mehr Aufmerksamkeit möchte, respektiv findet der andere bekomme mehr. Auf Dauer kann es einfach nicht funktionieren oder mindestens einer der drei macht sich selber was vor...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 02.11.2018 12:01
    Highlight Highlight «Und du bist Emma. Du bist sicher aufgeschlossen. Wenn nicht du, wer dann!?»


    Der Junge hat diese Beiträge scheinbar nicht wirklich aufmerksam gelesen. Emma hat ja mehrmals durch die Blume mitgeteilt, dass sie nichts von offenen Beziehungen oder Dreiern hält.
  • Lucie_K 02.11.2018 11:25
    Highlight Highlight Ich finde das stark, dass du so klar deine Grenzen ziehst. Es gibt doch so viele Frauen und Männer, die dann trotzdem mitmachen, einfach weil sie jemanden Toll finden und nicht alleine sein möchten.
    Go for it, wir finden unseren Prinzen schon noch :-)
  • Frère Jacques 02.11.2018 11:24
    Highlight Highlight eh ja, dumm gelaufen. Emma, du wärst "nur" eine Affäre gewesen für Ronny. Die spannende Frage in diesem Zusammenhang lautet aber: was, wenn Ronny keinen Freund/Lebenspartner hätte?
  • Nocciolo 02.11.2018 11:14
    Highlight Highlight Und warum nicht mal was versuchen? wäre doch ein Experiment wert, finde ich.
    • Emma Amour 02.11.2018 12:13
      Highlight Highlight Dann go for it, Nocciolo. Und dann berichte uns. Für mich ists eben wirklich nichts.
  • löpersonelldacompagnemo 02.11.2018 11:06
    Highlight Highlight Ronny bestellt ohne zu fragen eine Stange... Das hätte mich mehr irritiert als das rosa Pulli mit Barbie.
    • Sommersprosse 02.11.2018 11:24
      Highlight Highlight Weil er ohne zu fragen bestellt hat? Oder warum?
      Löpi, das man Emma eher mit einem Bier als mit einem Cosmopolitan beeindrucken kann, ist doch seit dem Artikel mit dem Dosenbier klar! 😁
    • löpersonelldacompagnemo 02.11.2018 11:44
      Highlight Highlight @Sommersprosse:
      Was mich auch irritiert ist, Fragen und nachbohren und ein Elefantengedächtnis 😁
    • Sommersprosse 02.11.2018 12:10
      Highlight Highlight Ich bin eben eine Frau mit vielen Facetten... 😂
      Löpi, was war denn jetzt das Problem?
    Weitere Antworten anzeigen
  • zeusli 02.11.2018 10:53
    Highlight Highlight Ich will die Goofie Lederjacke, mehr nicht😊
    Weitere Antworten anzeigen
  • Marko_32 02.11.2018 10:50
    Highlight Highlight Wenn man denkt, dass nur Hipsters eine Vernissage besuchen ist man mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht besonders aufgeschlossen.
  • Scaros_2 02.11.2018 10:49
    Highlight Highlight Du schweiffst irgendwie ziemlich oft, ziemlich schnell ab wenn du einen Typen siehst. Vielleicht mal mehr in der Gegenwart und Realität leben dann klappt es auch mal
    • Emma Amour 02.11.2018 12:16
      Highlight Highlight Und was, wenn es nicht mein primäres Ziel ist, dass es auf Teufel komm raus nun endlich unbedingt mal klappen sollte?
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 02.11.2018 10:49
    Highlight Highlight Ich gestehe, einen Cosmopolitan trinke ich bisweilen auch gerne. Immer diese Klischees.
    • Sommersprosse 02.11.2018 11:19
      Highlight Highlight Ich hätte auf Appletini getippt...
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 02.11.2018 11:29
      Highlight Highlight @ Sommersprosse

      Wenn ein Mann einen Appletini will, bestellt ein Mann einen Appletini.
    • Sommersprosse 02.11.2018 12:15
    Weitere Antworten anzeigen
  • lily.mcclean 02.11.2018 10:48
    Highlight Highlight Ein dreier, ok.
    Eine Beziehung durch 3 teilen, da wäre ich auch draussen. Klingt verdächtig nach Drama und Tränen was dann (in meinem Fall) in viel Rum resultieren würde.
    Und Kater vertrage ich nicht mehr so wie mit 20.
    • lily.mcclean 02.11.2018 12:25
      Highlight Highlight Oder wir trinken je einfach 1 Flasche mit Cola gestreckt? Denn ist der Kater sicher auch kleiner? ;)
    • bigens 02.11.2018 16:02
      Highlight Highlight Trink einen Santiago de Cuba (12 J.), mit dem hält sich der Kater in Grenzen ;-)
    • Lästermaul 03.11.2018 14:56
      Highlight Highlight Lilly... ich hätte auch noch guten Rum. Aber der wär zu schade für die Cola...
  • Etniesoph 02.11.2018 10:48
    Highlight Highlight Und jetzt ein WEIN DOCH!

    ne sorry tut mit natürlich leid, wär ja zu schön gewesen! :) <333
    • Safster 02.11.2018 13:19
      Highlight Highlight Dein Smiley sieht aus wie ein Mann mit drei Hoden-äh-säcken (schon lange nicht mehr dieses Wort benutzt, das Wort wird unterschätzt, wir sollten es viel öfter nutzen).
    • doomsday prophet 02.11.2018 15:59
      Highlight Highlight @safster; oh ja hodensack ist wirklich ein tolles wort. ich verwende es öfters, gerne in verbindung mit; elender 👍🏻
  • Sommersprosse 02.11.2018 10:34
    Highlight Highlight Liebe Emma,

    erstmal ganz viel Liebe für deine Freundinnen und dich. Es geht doch nichts über das Zusammenfantasieren, weshalb ein Mann sich nicht meldet. Ein Autounfall ist auch immer eine „plausible“ Erklärung... 😉

    Hat er sich dann doch bei Watson gemeldet?

    Und es tut mir leid, dass es nicht so gekommen ist wie du es dir vorgestellt hast. Nur die zweite Geige zu spielen, das wäre auch nichts für mich, ob nun neben einem Mann oder einer Frau...

    Aber Emma, strippen zu „Barbie Girl“? Ich verstehe den Kontext, aber da gibt es doch passendere Musik!

    Liebste Grüße ☀️
    • löpersonelldacompagnemo 02.11.2018 11:25
      Highlight Highlight Abgebrochener Veloständer, blaue Flecken oder Zerrung von der Polestange alles auch plausible Gründe.
    • Emma Amour 02.11.2018 12:19
      Highlight Highlight Neuer Tag, neuer Strip-Song. Wie wärs mit diesem?

      Play Icon
    • löpersonelldacompagnemo 02.11.2018 14:38
      Highlight Highlight Super Song! Lädt zum strippen ein. Wär ich bloss nicht im Büro...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kalsarikännit 02.11.2018 10:26
    Highlight Highlight Dürfen wir auch erfahren, warum Du da bie aller Toleranz und Aufgeschlossenheit raus bist?
    • AGirlisNoOne 02.11.2018 10:43
      Highlight Highlight na wegen grosser Liebe und Hochziit und so, dänk!
    • lilie 02.11.2018 11:33
      Highlight Highlight Kann nur von mir sprechen, aber ein Mann, der in einer Bar mal erst alle Männer abknutscht, würde ich nachher auch nicht mehr küssen wollen. 🙄😒
    • Herr Kules 02.11.2018 11:45
      Highlight Highlight @lilie Wo ist das Problem? Ist es so wichtig, ob ein Mann mit Frauen oder Männern rummacht?
    Weitere Antworten anzeigen

Emma Amour

«Lieber sterbe ich mit 50 Katzen, als nicht geliebt zu werden …»

Liebe Maria,

ohälätz, da scheint bei euch in der Tat der Wurm etwas gar fest drin zu sein. Fies ist ja, dass er genau dann in die Romandie zog, als sich die erste Verliebtheit wirklich gerade legte.

Das ist zum einen schon eine wichtige und grosse Wandlung in einer Beziehung. Und wenn dann auch noch ein Umzug weit weg ansteht, dann kann ich gut nachvollziehen, dass eine Liebe ins Wanken kommt.

Genau das ist vor allem deinem Freund passiert. Und hat deswegen dafür gesorgt, dass auch du den Boden …

Artikel lesen
Link zum Artikel