USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06240308 Polish-French film director Roman Polanski poses on the Green Carpet before the screening of the film 'Based on a True Story - D'apres une histoire vraie' during the 13th Zurich Film Festival (ZFF) in Zurich, Switzerland, 02 September 2017. The festival runs from 28 September to 08 October.  EPA/ENNIO LEANZA

Roman Polanski am diesjährigen «Zürich Film Festival». Bild: EPA/KEYSTONE

«Polanski hat mich in Gstaad vergewaltigt»: Früheres Playboy-Model zeigt Star-Regisseur an



Ausgerechnet während Roman Polanski am Zurich Film Festival auftritt, tauchen neue Vergewaltigungsvorwürfe auf: Die deutsche Schauspielerin Renate Langer (61) beschuldigt den Filmregisseur, sie sexuell missbraucht zu haben. Dies berichtet die «New York Times» am Dienstag. 

Demnach soll sich die Tat im Jahr 1972 in Gstaad ereignet haben, als Langer erst 15 Jahre alt war. «Polanski hat mich im Badezimmer seines Chalets in Gstaad vergewaltigt», so das frühere Playboy-Model. Einen Monat später habe er sich entschuldigt und ihr eine Filmrolle angeboten. Bei dem Dreh in Rom habe Polanski sie dann erneut vergewaltigt. 

Bild

Renate Langer in jungen Jahren. eisamstiel

Die St.Galler Kantonspolizei bestätigt, dass sich Langer am 26. September mit der Polizei getroffen hat. «Die besagte Frau hat gegen Herr Polanski eine Anzeige eingereicht wegen Vergewaltigung und sexuellen Handlungen mit Kindern», sagt Polizeisprecher Hanspeter Krüsi zu FM1. Langer erhofft sich, dass die Schweiz aufgrund der speziellen Gesetzgebung Ermittlungen aufnehmen werde.

Laut Krüsi werden insbesondere zwei Punkte geklärt. Erstens stehe bei einem so lange zurückliegenden Ereignis die Frage der Verjährung im Raum. Und zweitens müsse die Zuständigkeit geklärt werden, weil die vermeintliche Tat offenbar im Kanton Bern vorgenommen worden sei.

«Habe mich geschämt»

Aber warum wendet sich die 61-Jährige erst jetzt an die Behörden? Bis anhin habe sie die Geschichte weder Freunden noch der Familie erzählt. Sie habe sich geschämt, einsam und verloren gefühlt. Die Sache sei ihr peinlich gewesen. «Meine Mutter hätte eine Herzattacke gekriegt, wenn sie davon erfahren hätte.» Da ihre Eltern mittlerweile verstorben sind, hat sie offenbar neuen Mut gefasst. 

Bei seinem letzten Besuch am Zurich Film Festival 2009 klickten die Handschellen. Im September 2009 wurde er im Auftrag der US-Behörden verhaftet. Danach wartete er zehn Monate mit Fussfesseln in seinem Gstaader Chalet auf die Auslieferung in die USA

US-Verfahren im Gang

Mitte August hatte ein Verfahren in den USA, bei dem es ebenfalls um Vergewaltigungsvorwürfe geht, für Furore gesorgt. Trotz der Bitte seines Opfers um eine Einstellung des Gerichtsprozesses verfolgt die US-Justiz die Jahrzehnte zurückreichenden Vergewaltigungsvorwürfe gegen Polanski weiter. Er könne das Verfahren gegen den 84-jährigen Filmemacher nicht einstellen, legte Richter Scott Gordon in Los Angeles damals in seiner Entscheidung dar. Dies hat offenbar Lang auch dazu bewogen, nun Anzeige zu erstatten. 

Samantha Geimer, die nach eigenen Angaben 1977 im Alter von 13 Jahren von Polanski vergewaltigt worden war, hatte die US-Justiz persönlich um die Einstellung des Verfahrens gebeten. Der Richter lehnte dies ab. Nach Greimers Appell meldete sich allerdings eine weitere Frau, die angab, ebenfalls als Minderjährige von Polanski missbraucht worden zu sein. Für den US-Regisseur gilt die Unschuldsvermutung.  

(cma/amü/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • annaninja 04.10.2017 08:41
    Highlight Highlight Na, wo wart ihr denn mit euren Kommentaren, als es z.B. um die sexuellen Missbräuche in der katholischen Kirche ging? Sorry, ist lange her und PRAKTISCH nicht mehr belegbar?? Soll denn nur in der Psychiaterpraxis oder auf dem Sterbebett darüber gesprochen werden?
  • Lagertha 04.10.2017 01:36
    Highlight Highlight Was immer gleich die Leute das Gefühl haben, jemand der eine Vergewaltigung durchgemacht hat, stellt sich damit gerne in den Mittelpunkt und will halt Aufmerksamkeit. Geht's euch sonst zu gut? Sich mit sowas nur schon irgendwem anzuvertrauen ist ein riesiger Schritt und es kann ewig dauern, bis man bereit ist den zu gehen. Und wie viele schweigen einfach für immer? Was hat die Frau denn davon? Irgendwelche Leute machen sich jetzt über sie lustig und kommen mit "sag halt früher was". Wow. Aber dann über Dunkelziffern wundern.
    • Watson - die Weltwoche der SP 04.10.2017 08:49
      Highlight Highlight Bewiesen kann es nicht mehr werten, aber es spricht damit einiges dafür, dass Polanski ein ganz widerlicher Typ ist.
    • andrew1 04.10.2017 11:10
      Highlight Highlight Geht wohl nur darum möglichst viel geld und Aufmerksamkeit rauszupressen weil es momentan nicht so läuft.
  • karl_e 04.10.2017 00:01
    Highlight Highlight Wie ist die Verjährungsfrist für dieses Verbrechen?
    • Raffaele Merminod f 04.10.2017 06:32
      Highlight Highlight Die den Täter oder für das Opfer?
    • Watson - die Weltwoche der SP 04.10.2017 08:49
      Highlight Highlight Längstens verjährt. Widerlich wie Polanski all die Jahre hofiert wurde.
    • karl_e 04.10.2017 10:22
      Highlight Highlight Für die Justiz, Raffaele! Alles andere ist in diesem Fall irrelevant.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MaxM 03.10.2017 23:04
    Highlight Highlight Hat die Dame sich jetzt daran erinnert und erst jetzt zum Schluss gekommen, dass sie damals eigentlich dagegen war? Sorry, aber wenn man fast ein halbes Jahrhundert danach mit einem solchen Vorwurf kommt will nicht die Gerechtigkeit/Schutz, sondern etwas ganz anderes. Zum Beispiel Geld oder Aufmerksamkeit.
    • Watson - die Weltwoche der SP 04.10.2017 05:59
      Highlight Highlight Nunja, ob sie dafür war oder nicht spielt keine Rolle. Sie war 15, Polanski 39. Findest du das Okay?
    • oliversum 04.10.2017 06:37
      Highlight Highlight Wtf
  • Judge Dredd 03.10.2017 21:38
    Highlight Highlight Ich frage mich woher der Reflex kommt, Roman Polanski auf anhieb zu verteidigen? Er hat nicht geleugnet sexuellen Kontakt mit minderjährigen gehabt zu haben. Ich kann diesen Typen nicht mehr ernst nehmen. Da muss man nucht die Opfer seiner Taten diffamieren.
  • Judge Dredd 03.10.2017 21:32
    Highlight Highlight Und wenn es denn stimmt was sie sagt, so ist es scheiss egal, wann sie es sagt oder wann es ihr in denn Sinn kommt, damit zur Polizei zu gehen. Denn das ist irrelevant. Relevant ist nur, wenn ein alter Mann eine Minderjährige missbraucht hat.
  • Cachesito 03.10.2017 20:54
    Highlight Highlight Kommt ihr aber auch früh in den Sinn...
  • sambeat 03.10.2017 20:35
    Highlight Highlight Und es ist ihr erst jetzt wieder eingefallen oder was?
  • wipix 03.10.2017 20:08
    Highlight Highlight Ich frage mich, warum die Opfer erst so viel später Anzeige erstatten. Bei Angehörigen als Täter ist das ja nachvollziebar. Bei „Groopies“, die nie in einer längeren Abhängikeit zum Täter standen jedoch eher weniger.
    Ich denke, dass die Frau nicht lügt! Aber sie hätte schon vor Jahren mit der Schandtat auf den Polizeiposten gehen können! Das Gesetz in der CH wirkt nämlich betreffend unverjährbarkeit erst seun ein paar Jahren und würde in diesem Fall nicht greiffen.
    Schlecht imformietes Opfer isr eine Sache, schlecht informierter Anwalt die andere unbegreiffliche!
    • Baba 03.10.2017 22:49
      Highlight Highlight Naja, ihre Filmographie ist ja auch wirklich exzellent... Die ging auch ohne eine Beschuldigung Polanskis nicht wirklich durch die Decke.

      Qui bono? Nach 45 Jahren?
    • wipix 04.10.2017 18:00
      Highlight Highlight @kleiner_Schurke
      Schlichtweg nicht wahr, wenn man nur flüchtig bekannt ist.
      Deine Aussage bezieht fast ausschliesslich auf die Familiere oder zumindest nächste unmittelbare Umgebung.
  • Alex23 03.10.2017 19:06
    Highlight Highlight Und das kommt der Dame erst jetzt wieder in den Sinn? Weil er gerade in der Schweiz ist?
  • Watson - die Weltwoche der SP 03.10.2017 19:02
    Highlight Highlight Ziemlich viel Dreck am Stecken dieser widerliche Typ, trotzdem verteidigen ihn noch viele.
    • Caturix 03.10.2017 21:32
      Highlight Highlight Wurde er schon mal verurteilt ? Wenn nein ist er zur Zeit unschuldig.
    • huck 03.10.2017 22:36
      Highlight Highlight Caturix, die Antwort auf deine Frage lautet aber: Ja!
      Ist er nach deiner Logik zur Zeit also schuldig?
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 03.10.2017 23:07
      Highlight Highlight Caturix, er entzog sich der Verurteilung resp. der Verhandlung.
      Da könnte man sich fragen wieso wenn er doch nix getan hat? Damals waren die Zeiten anders
    Weitere Antworten anzeigen

Die Hälfte der Millennials rechnet mit Drittem Weltkrieg zu Lebzeiten

Knapp 50 Prozent der jungen Erwachsenen zwischen 20 und 35 Jahren weltweit befürchten, dass es noch zu ihren Lebzeiten einen Dritten Weltkrieg geben wird. Die Befragten in der Schweiz sind dabei mit 56 Prozent am pessimistischsten.

Zudem rechne mehr als die Hälfte weltweit mit einem Atomwaffeneinsatz noch in den kommenden zehn Jahren, heisst es in einer am Donnerstag veröffentlichen Studie des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).

Demnach sehen die «Millennials» angesichts der …

Artikel lesen
Link zum Artikel