DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Flaggschiffe der Tech-Giganten: das Galaxy S6 und das iPhone 6 (unten).
Die Flaggschiffe der Tech-Giganten: das Galaxy S6 und das iPhone 6 (unten).Bild: keystone

Mit welchem Smartphone spielt es sich besser? iPhone 6 vs. Galaxy S6, Nexus 6 und HTC One M9

Wie rund und zuverlässig laufen zehn Games auf den Spitzen-Smartphones von Apple und Co.? Der Test sei unter möglichst praxisnahen Bedingungen durchgeführt worden, verspricht GameBench.
26.04.2015, 18:0304.05.2015, 11:58

GameBench hat sich auf Performance-Tests für Android-Software spezialisiert. Mit dem von der US-Firma entwickelten Tool lässt sich überprüfen, wie ein Game oder eine App auf diversen Smartphones und Tablet läuft.

Neben Android-Geräten kann auch das iPhone in Vergleichstests einbezogen werden. Und genau dies hat GameBench getan, um das beste Gamer-Smartphone zu bestimmen. Verglichen werden das iPhone 6, das Galaxy S6 von Samsung, das HTC One M9 sowie das bereits ein bisschen ältere Nexus 6, das von Motorola und Google entwickelt wurde.

In einem aktuellen Beitrag im Firmenblog wird beschrieben, dass es um die Messung der «Real-World Gaming Performance» gehe. Sprich: Man will keine unter Laborbedingungen entstandenen Resultate, sondern ein möglichst praxisbezogenes Urteil abgeben können.

Für den Vergleichstest wurden zehn High-End-Games herangezogen, darunter «GTA: San Andreas», «Monument Valley» und «Marvel: Contest of Champions». Die Rangliste:

1. Platz: iPhone 6

Auf dem aktuellen Topmodell von Apple laufen die Games laut Testbericht am flüssigsten. Die Bildfrequenz, also die Zahl der vom Display angezeigten Bilder pro Sekunde (FPS), war beim iPhone 6 durchschnittlich höher als bei der Konkurrenz und äusserst stabil.

bild: gamebench

2. Platz: Galaxy S6

Das aktuelle Samsung-Flaggschiff schnitt ein bisschen schlechter ab als das iPhone 6 – trotz neuerem Prozessor (Samsung Exynos 7420) und mehr Arbeitsspeicher (3 Gigabyte). Zwischendurch sei die Bildfrequenz auf weniger als 30 FPS gesunken, heisst es. Begründet werden die tieferen Werte mit der deutlich höheren Auflösung des Galaxy S6.

Das HT One M9 auf dem dritten Platz und das Nexus 6 auf dem vierten Platz zeigten im Test ernsthafte Performance-Probleme. Bei einigen Games gab es spürbare Verzögerungen.

Auf der GameBench-Website kann der ausführliche Testbericht kostenlos angefordert werden. In dem per E-Mail zugestellten PDF wird die Vorgehensweise beschrieben.

Via Android Authority

MWC 2015: Diese Smartphones und Tablets sollte man im Auge behalten

1 / 7
MWC 2015: Diese Smartphones und Tablets sollte man im Auge behalten
quelle: ap/ap / bebeto matthews
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apple kann als erstes Unternehmen die 3-Billionen-Schallmauer durchbrechen, aber...
Der iPhone-Hersteller ist auf einem Börsen-Höhenflug. Doch die jüngsten Entwicklungen verheissen laut Bloomberg wenig Gutes.

Apple hat am Dienstag eine Marktkapitalisierung von fast 3 Billionen US-Dollar erreicht, wie Bloomberg berichtete. Sollte Apple den Meilenstein erreichen, wäre es das erste Mal, dass ein Wirtschaftsunternehmen dies schafft.

Zur Story