Justiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Skandal um missbrauchte Kinder: US-Turnerverband verliert Sponsoren



Als Folge des sexuellen Missbrauchs von mehr als 140 Athletinnen durch den ehemaligen Teamarzt Larry Nassar verliert der amerikanische Turnverband gemäss US-Medienberichten mehrere grosse Sponsoren.

So soll sich ein grosser Bekleidungshersteller (Under Armour) entschieden haben, den bis 2021 gültigen Vertrag mit USA Gymnastics per sofort aufzulösen. Weitere wichtige Partner (Procter & Gamble, Hershey's und Kellogg's) werden den Ende Jahr auslaufenden Kontrakt nicht verlängern.

Drei ehemalige Turnerinnen, unter ihnen die Olympia-Medaillengewinnerin Jamie Dantzscher, begrüssten die Entscheide, sie forderten die anderen Sponsoren aber ebenfalls zum Handeln auf. «Sie müssen die finanzielle Unterstützung des Verbandes so lange einstellen, bis dieser seine Direktoren und wichtigsten Angestellten durch Leute ersetzt, für welche die Gesundheit und Sicherheit der jugendlichen Athleten Priorität hat.»

Supporters of victims of sexual abuse by Larry Nassar, a sports medicine doctor for both Michigan State and USA Gymnastics, hold up signs during a Michigan State Board of Trustees meeting, Friday morning, Dec 15, 2017, in East Lansing, Mich. (Dale G Young/Detroit News via AP)

Bild: AP/Detroit News

Der langjährige US-Teamdoktor Nassar war vor etwas mehr als einer Woche von einem Gericht in Michigan wegen des Besitzes von Kinderpornografie und wegen des sexuellen Missbrauchs zu 60 Jahren Haft verurteilt worden. Im Januar 2018 soll das Strafmass in zwei weiteren Verfahren wegen des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen verkündet werden.

(sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

1 Jahr Haft für 234 Menschenleben: An diesem Mann soll ein Exempel statuiert werden

Claus-Peter Reisch, früher konservativer Bayer und CSU-Wähler, heute Seenotretter im Mittelmeer. Für sein Engagement soll er nun in Malta verurteilt werden. Im Interview mit watson rechnet er mit Horst Seehofer, Matteo Salvini und der europäischen Flüchtlingspolitik ab. 

Eigentlich könnte Claus-Peter Reisch ein ruhiges, geordnetes Leben haben. Als selbstständig Erwerbender steht er finanziell auf sicherem Boden, mit seinem eigenen Segelboot zieht es ihn immer wieder in die Ferne. Doch jetzt ist Reisch zwischen die Fronten geraten. In Deutschland prangte sein Antlitz auf jeder Tageszeitung. 

Es ist 2015 als Reisch mit seiner Lebenspartnerin im Sommer nach Griechenland segelt. Die Flüchtlingskrise ist bereits in Gang. Er stellt sich die Frage: «Was tun wir, …

Artikel lesen
Link zum Artikel