DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wetten, dass du nicht errätst, warum dieses Bild gerade um die Welt geht?!

09.04.2015, 12:4809.04.2015, 13:37

Dieser Facebook-Beitrag geht um die Welt. Warum? Weil er uns eine wichtige Lektion erteilt. 

Der Brasilianer Nelson Felippe stellte am 8. April dieses Foto online:

Dazu kommentierte er wie folgt: 

«Ich bin nicht voreingenommen. Ich glaube, dass die Leute tun sollten, was sie eben tun wollen im Leben, aber ich finde es absurd, dass ich gezwungen werde, diese Szenen mitanzusehen ...»
bild: facebook
«Was andere in ihrer Freizeit tun, ist ihr Ding. Aber ja, was sie in der Öffentlichkeit machen, geht mich sehr wohl etwas an. Und ich weigere mich, so eine Szene mitanzusehen und es als normal zu empfinden ...»
«Was wäre, wenn Kinder diese Szenen jeden Tag beobachten würden? Sie würden denken, es sei normal.» 
«Normal, auf der gelben Linie vor der U-Bahn zu warten. Also nehmt euch an dem Typen links kein Beispiel. Sondern folgt demjenigen der beiden Mädchen!»

Ha! 

Hast auch du bei den ersten Absätzen die Schuld bei den beiden Frauen gesucht? Wir geben zu: Der Facebook-User hat uns reingelegt. Nichtsdestotrotz ist der Post genial und die Message (hoffentlich bei allen) angekommen. 

(sim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21 Cover–up-Tattoos, die beweisen, dass deine Jugendsünde noch zu retten ist

Tattoos sind längst Mainstream, das lässt sich nicht leugnen, für viele sind sie zum modischen Accessoire geworden. Und wie es mit der Mode so ist, ist auch dieser Trend irgendwann nicht mehr in. ¯\_(ツ)_/¯

Was machen wir aber, wenn uns ein «ewiges» Motiv nicht mehr gefällt oder wir uns mit dem ausgewählten Bild nicht mehr identifizieren können?

Entweder damit leben, es weglasern oder: es überstechen lassen, ein sogenanntes Cover–up machen lassen. Wie das aussehen kann, zeigen euch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel