Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Merkel verpasst wegen Flugzeugpanne Auftakt des G20-Gipfels



Wegen einem technischen Defekt ihres Regierungsflugzeugs verpasst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel den Auftakt des G20-Gipfels in Buenos Aires.

Nach dem Start in Berlin musste die Regierungsmaschine am Donnerstagabend nach etwa einer Stunde Flugyzeit wegen technischer Probleme zunächst in Köln landen. Wenig später war klar, dass die Kanzlerin ihre Reise am Abend nicht fortsetzen konnte.

Ein direkter Weiterflug mit einem Ersatz-Airbus sei nicht möglich, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert vor Journalisten. Die Kanzlerin, der mitreisende Finanzminister Olaf Scholz und ein sehr kleiner Teil der Delegation favorisierten es demnach, am frühen Freitagmorgen über Madrid per Linienflug nach Buenos Aires zu gelangen. Die Nacht wollte Merkel in einem Bonner Hotel verbringen.

Der Defekt wird Merkels Terminplan auf dem G20-Treffen durcheinanderbringen. Laut Seibert wird geprüft, ob geplante Treffen verlegt werden können. (sda/afp/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen