DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gefängnis-Aufseherin Angela Magdici und Vergewaltiger Hassan Kiko sind auf der Flucht.&nbsp;<br data-editable="remove">
Gefängnis-Aufseherin Angela Magdici und Vergewaltiger Hassan Kiko sind auf der Flucht. 
Bild: Kapo Zürich

Gefängnis-Aufseherin Magdici soll mit Auftragskiller gedroht haben

Während die Wärterin Angela Magdici und Häftling Hassan Kiko weiter auf der Flucht sind, dringen mehr und mehr Informationen über sie an die Öffentlichkeit. Offenbar hatte sie bereits vor ihrer Zeit als Aufseherin Kontakt zu Kriminellen. 
13.02.2016, 11:1213.02.2016, 11:37

Wo sich Angela Magdici und Hassan Kiko momentan aufhalten, weiss niemand. Während die beiden irgendwo auf der Flucht sind, erzählt Magdicis Ehemann V. (Name der Redaktion bekannt) von ihrer Vergangenheit. 

Laut «Blick» zog Magdici vor vier Monaten weg von ihrem Ehemann V.* und wohnte bei einer Freundin, die auch als Gefängnis-Aufseherin arbeitet. V. sagt zur Zeitung: «Sie wollte unbedingt die Scheidung und drohte mit einem Auftragskiller, wenn ich nicht einwillige.» Er glaube aber nicht, dass sie es schliesslich getan hätte, sie sei eigentlich eine ganz liebe Frau. 

Angela Magdici ist noch immer verheiratet mit V.&nbsp;<br data-editable="remove">
Angela Magdici ist noch immer verheiratet mit V. 
Bild: zvg

Allerdings ist Kiko wohl nicht der erste Verbrecher, dem Magdici näher gekommen ist. Sie verliebte sie sich vor einigen Jahren in einen Mann, der wegen Drogendelikten mehr als einmal Probleme mit dem Gesetz hatte. Der Bruder dieses Mannes war ein Schwerkrimineller. Er sass im Gefängnis, weil er seine Frau tötete. 

Magdici wollte gemäss dem Artikel mit ihrem damaligen Freund in den Immobilienhandel einsteigen. Ihre Aufgabe wäre es demnach gewesen, die Firma zu repräsentieren, er hätte die Deals mit Schwarzgeld finanziert. 2013 lernte sie dann ihren jetzigen Ehemann V. kennen, der sie von der Idee abbrachte. 

Muskelprotz Hassan Kiko.<br data-editable="remove">
Muskelprotz Hassan Kiko.
Bild: facebook

Am Dienstag ist Vergewaltiger Kiko mit Hilfe von Magdici aus dem Gefängnis Limmattal ausgebrochen. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den beiden. (feb) 

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Ein Tag im Gefängnis

1 / 23
Ein Tag im Gefängnis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Glarner FDP-Mann Thomas Hefti ist neuer Ständeratspräsident

Thomas Hefti ist neuer Ständeratspräsident. Die kleine Kammer wählte den 62-jährigen Glarner und FDP-Politiker am Montag mit 44 von 45 gültigen Stimmen. Hefti folgt auf den Schwyzer SVP-Mann Alex Kuprecht. Bereits Heftis Vater war Ständeratspräsident.

Zur Story