DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Champions League, Halbfinals, Hinspiele
Manchester City – Real Madrid 0:0
Atlético Madrid – Bayern München 1:0 (1:0)
Antoine Griezmann kann es zwar kaum fassen, doch tatsächlich: Der Ball zappelt hinter Manuel Neuer im Netz. 
Antoine Griezmann kann es zwar kaum fassen, doch tatsächlich: Der Ball zappelt hinter Manuel Neuer im Netz. Bild: Juan Medina/REUTERS

Dank Geniestreich: Atlético erkämpft sich gegen die Bayern den wichtigen Heimsieg

Bayern München findet auswärts gegen Atlético Madrid trotz viel mehr Ballbesitz kein Rezept. Das einzige Tor im zweiten Halbfinal-Hinspiel der Champions League gelingt dem madrilenischen Youngster Saul Niguez.
27.04.2016, 22:3928.04.2016, 06:21

>>> Der Liveticker zum Nachlesen

Die Festung hält: Das Estadio Vicente Calderón verwehrt auch den grossen Bayern jeglichen Erfolg, Atlético Madrid baut dabei seine Europacup-Serie ohne Gegentor auf sagenhafte sieben Spiele aus.

Zum Verzweifeln: Bayerns Kingsley Coman rennt mehrmals vergebens gegen Atléticos Bollwerk an.<br data-editable="remove">
Zum Verzweifeln: Bayerns Kingsley Coman rennt mehrmals vergebens gegen Atléticos Bollwerk an.
Bild: Sergio Perez/REUTERS

Wer sich jetzt eine unattraktive Mauer-Taktik à la Mourinho mit einem aus dem Rahmen fallenden erfolgreichen Konterangriff vorstellt, liegt komplett falsch. Vor allem in den Startminuten sind es die Gastgeber, die Druck machen und die Bayern-Dominanz mit einem besonders aufsässigen Gegenpressing gar nicht erst aufkommen lassen.

Der Geniestreich des Youngster

Insgesamt wird den 50'900 Fans zwar nur ein Tor mehr serviert als beim gestrigen Gegurke, allerdings zählt dieses mit all seiner Genialität für drei: Der 21-jährige Jungspund Saul Niguez schnappt sich den Ball im Mittelkreis, umkurvt die halbe Bayern-Truppe und erwischt Manuel Neuer mit einem punktgenauen Schlenzer – ein Gedicht von einem Tor!

streamable

In der zweiten Hälfte kommen die Bayern etwas besser ins Spiel und auch zu Chancen. Stellvertretend dafür steht ein Versuch von David Alaba, der die madrilenische Mauer auf die einzig mögliche Art und Weise überwindet: Mit einem Weitschuss.

Viel Pech für David Alaba bei diesem Lattenknaller.streamable
«Es ist nicht die beste Ausgangslage. Aber in München mit unseren Fans im Rücken kann alles passieren.»
David Alaba im «ZDF»

Doch auch Atléticos Offensive lässt keineswegs nach und setzt immer wieder Nadelstiche. Die grösste Gelegenheit zur Zwei-Tore-Führung vergibt Rückkehrer Fernando Torres, der nach einem lässigen Haken mit dem Aussenrist auch nur Aluminium trifft.

streamable

Die Partie nimmt vor allem in der zweiten Hälfte an Härte zu – genau nach dem Gusto der beinharten Spanier. Das grosse Anrennen der Bayern bleibt grösstenteils aus und Atlético schaukelt das Ding am Ende locker nach Hause. Damit ist alles angerichtet für ein grossartiges Rückspiel in der Allianz Arena. (twu)

Das Telegramm

Atletico Madrid - Bayern München 1:0 (1:0)
50'900 Zuschauer (ausverkauft). - SR Clattenburg (Eng).
Tor: 11. Saul Niguez 1:0.
Atletico Madrid: Oblak; Juanfran, Gimenez, Savic, Filipe Luis; Saul Niguez (85. Partey), Gabi, Fernandez, Koke; Griezmann, Torres.
Bayern München: Neuer; Lahm, Javi Martinez, Alaba, Bernat (77. Benatia); Xabi Alonso; Douglas Costa, Thiago (70. Müller), Vidal, Coman (64. Ribéry); Lewandowski.
Bemerkungen: Atletico ohne Godin, Tiago (beide verletzt), Bayern ohne Boateng (überzählig/angeschlagen), Badstuber, Robben (beide verletzt). 54. Lattenschuss von Alaba. 75. Pfostenschuss von Torres. Verwarnungen: 40. Douglas Costa. 82. Benatia (beide Foul). 82. Neuer. 84. Saul Niguez (beide Unsportlichkeit). 88. Vidal (Foul).

Woher die Bayern-Spieler stammen (seit 1963)

1 / 55
Woher die Bayern-Spieler stammen (seit 1963)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Lukaku in Mailand gelandet +++ Berichte: Neymar muss PSG verlassen

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story