DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/Aya Baalbaki
Fragenbot

GC-Spielerin Ana Maria Marković verdient mehr mit Social Media als mit Fussball

15.02.2022, 13:5431.03.2022, 08:55

Ana Maria Marković heisst die Fussballerin, die momentan vor allem neben dem Platz für Aufmerksamkeit sorgt. Und zwar auf Social Media. Die 22-jährige GC-Spielerin erinnert mit ihrem Auftritt auf Instagram stark an Alisha Lehmann. Doch Marković kontert: «Nur weil wir beide blond sind und Fussball spielen, sind wir noch lange nicht gleich».

Ihre eigentliche Leidenschaft ist der Fussball – trotzdem wird sie häufig nur auf ihr Äusseres reduziert. Genau über dieses Dilemma haben wir mit der Stürmerin gesprochen:

Video: watson/Aya Baalbaki

(aya)

Das könnte dich interessieren:

Schweizer Nationalspielerinnen über Rassismus

Video: watson

Es war ein langer Weg bis Fussballerinnen akzeptiert wurden

Video: srf/Roberto Krone

Fussball-EM: Die Unterschiede zwischen Frauen und Männer

Video: srf/Roberto Krone
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 10 besten Fussballerinnen der Welt 2019

1 / 12
Die 10 besten Fussballerinnen der Welt 2019
quelle: ap/ap / arisson marinho
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Vanessa und Aya konfrontieren sich mit Klischees über Volleyballerinnen und Fussballerinnen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

54 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Jonas der doofe
15.02.2022 14:55registriert Juni 2020
Sorry aber das regt mich auf. Warum macht ihr kein Interview mit der hässlichen Teamkollegin, welche weder vom Fussball noch von Social Media leben kann?
1807
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dörfu
15.02.2022 14:14registriert Januar 2019
Wieso "leider"? Ich wäre froh, wenn ich neben meinem Job zusätzlich von irgendwo noch mehr Geld bekommen würde. Ist leider bei mir nicht so.
Wenn ich nicht auf mein "Äusseres reduziert" werden will, stelle ich keine Bilder von mir in Instagram.
Das Video spare ich mir, danke.
17816
Melden
Zum Kommentar
avatar
neiFrännä
15.02.2022 14:16registriert August 2021
Trotz allem Engagement: Menschen wie sie sind halt privilegiert, obwohl das niemand zugeben würde. Und Social Media spielt diesem Umstand natürlich in die Hände, weil es ständig ein Idealbild des menschlichen Daseins suggeriert, an dem sich dann Hundertausende ein (falsches) Vorbild nehmen. Badezimmerfoto, Dekolletee, Bikinipics: Damit lässt sich Kohle machen. Ich finde das nicht verwerflich, aber diese "Opferinszenierung" bei meinem Geschlecht à la Hunziker, Lehmann, etc. bin ich manchmal müde. Denn es gibt Leute, die müssen durchs Leben ohne das Privileg, Schön geboren zu sein.
1568
Melden
Zum Kommentar
54
«Ich faste, seit ich 9 bin» – Aisha über den Ramadan

Am 2. April startet der Ramadan – es ist der Fastenmonat der Muslime und der neunte Monat des islamischen Mondkalenders. In ihm wurde nach islamischer Auffassung der Koran herabgesandt.

Zur Story