Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Industrie: Zuger Bossard Gruppe mit Umsatz-Wachstum dank Zukäufen



Für das Schraubenhandels- und Logistikunternehmen Bossard zahlen sich die Akquisitionen der letzten beiden Jahre aus. Mit ihnen legt das Unternehmen einen Umsatzzuwachs von 6.2 Prozent vor. Ohne die Zukäufe wäre der Umsatz um 4.2 Prozent zurückgegangen.

Für die gebremste Entwicklung des angestammten Geschäfts machte die Gruppe die Aufwertung des Schweizer Frankens im Geschäftsjahr 2015 verantwortlich. Der Gruppenumsatz liegt ohne Akquisitionen bei 592.1 Millionen Franken. Mit den Akquisitionen, die die Marktpositionen der Zuger Gruppe vor allem in den USA, in Skandinavien, in Italien und Frankreich festigte, lag der Umsatz bei 656.3 Millionen Franken.

Im Europageschäft bekam Bossard die schwierige Nachfragesituation in einigen Märkten und in der Schweiz besonders die Frankenaufwertung zu spüren, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Deshalb nahm der Jahresumsatz in Franken um 2.9 Prozent ab; in Lokalwährungen hingegen stieg er um 4.6 Prozent.

In Amerika stiegen die Einnahmen um 36.2 Prozent in Franken und um 29.6 Prozent in Lokalwährungen. Mit seiner Übernahmen konnte das Zuger Unternehmen seine Präsenz in Kalifornien, Arizona und Mexiko festigen.

Auch in Asien stieg der Umsatz um 5.5 Prozent in Franken (5.2 Prozent in Lokalwährungen). Die Gruppe teilte mit, dass die Marktpräsenz in China, Thailand und Südkorea konsolidiert werden konnte, wohingegen das Geschäft in China flach verlaufen sei.

Insgesamt trägt das Europa-Geschäft mit 383.4 Millionen Franken zum Gruppenumsatz von 656, 3 Millionen bei, Amerika mit 166.2 Millionen und Asien mit 106.7 Millionen. Den detaillierten Jahresabschluss wird die Bossard Gruppe am 2. März publizieren. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen