DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tottenham-Duo als Lebensretter – die wichtigsten Szenen des Fussball-Wochenendes

18.10.2021, 09:3918.10.2021, 12:47

Helden des Tages

Es war einer dieser Momente, in denen der Fussball plötzlich unwichtig wird: Im Spiel zwischen Newcastle United und Tottenham kollabierte ein Fan nahe des Spielfelds mit offensichtlichen Herzproblemen.

Tottenhams Sergio Reguilon und Eric Dier reagierten blitzschnell und retteten so höchstwahrscheinlich das Leben des Zuschauers. Reguilon sah, was los war, und forderte den Schiedsrichter auf, das Spiel zu unterbrechen. Dier rannte derweil zur Seitenlinie und dirigierte das medizinische Personal mit einem Defibrillator zur Tribüne.

Der Fan konnte stabilisiert werden und wurde ins Spital transportiert. Er sei wach und ansprechbar gewesen. «Ich hörte, dass Fans uns aufforderten, das Spiel zu stoppen», sagte Reguilon nach der Partie. «Ich sah einen Mann am Boden liegen und einen anderen Herz-Massage-Gesten machen. Ich war so nervös. Ich sagte dem Schiedsrichter, er soll das Spiel sofort unterbrechen.» Sowohl Reguilon als auch Dier wurden nach der Partie aufgrund ihres schnellen Einschreitens als «Mann des Spiels» ausgezeichnet. Die Partie wurde nach dem Unterbruch fortgesetzt, Tottenham gewann mit 3:2.

Drmic trifft und trifft

Nicht nur Michael Frey, auch Josip Drmic erfreut sich derzeit einer beneidenswerten Form. Der Schweizer Stürmer erzielt in der kroatischen Liga für Dinamo Zagreb Tor um Tor. Alle 78 Minuten trifft Drmic in der Liga und hat mit zwei Treffern gegen Rijeka im neunten Spiel damit bereits neun Tore erzielt

Drmics erster Streich gegen Rijeka: Herrlich in den Winkel gezirkelt.Video: streamable
Beim 2:0 steht Drmic zur richtigen Zeit am richtigen Ort.Video: streamable

Klopp lobt Salah

Bevor wir dazu kommen, was Jürgen Klopp über Mohamed Salah sagt, wollen wir zuerst noch einmal sein Traumtor vom Samstag anschauen.

Der Ägypter befindet sich aktuell in einer fantastischen Form, erzielt Traumtor um Traumtor und findet seine Mitspieler auch immer wieder mit perfekten Pässen. Für seinen Trainer Jürgen Klopp ist deshalb klar, dass Salah aktuell der beste Fussballer der Welt ist:

«Wir sehen es alle. Wer ist besser als er? Das sind müssige Diskussionen. Im Moment ist klar, es gibt keinen besseren Fussballer als Mo Salah.»

Manés Meilenstein

Auch Salahs Teamkollege Sadio Mané sorgte gestern für einen Meilenstein in der Premier League. Der 29-Jährige erzielte sein 100. Tor in der höchsten englischen Liga. Er ist erst der dritte Afrikaner nach Didier Drogba und Salah, der diese Marke erreicht. Und er ist der dritte Spieler überhaupt, dem dies ohne ein einziges Penaltytor gelang.

Heftige Klatsche

Es gibt Niederlagen und es gibt NIEDERLAGEN. Letztere kassierten die Sawtry Reserves aus einer englischen Regionalliga an diesem Wochenende. Mit dem unfassbaren Resultat von 40:0 mussten sie sich am Sonntag gegen den Peterborough Rangers FC geschlagen geben.

Der Grund dafür ist schnell gefunden: Sawtry konnte die Partie nur mit acht Spielern auf dem Matchblatt antreten. Die meisten Tore des Spiels erzielte Peterboroughs Spielertrainer mit deren 13.

Wer solche Freunde hat …

Eine solche rote Karte hat man noch nicht oft gesehen: In der NIFL Premiership, der höchsten Spielklasse Nordirlands, kassierte Aaron McCarey in der 80. Minute einen Platzverweis. Der Torhüter des Glentoran FC war ob des späten 2:2-Ausgleichs so erbost, dass er sich Verteidiger Bobby Burns vorknöpfte und ihn niederstreckte. Der gegnerische Coleraine FC konnte die kurze Überzahl nicht mehr nutzen – das Spiel endete mit 2:2.

Fati lässt Messi vergessen

Der FC Barcelona ist noch nicht richtig in der Post-Messi-Ära angekommen. Die Katalanen liegen in der spanischen Meisterschaft immer noch nur auf dem siebten Platz. Doch einer, der den Schmerz nach dem Abgang des argentinischen Superstars etwas lindert, ist Ansu Fati. Beim 3:1-Sieg gegen Valencia erzielt der 18-Jährige den wichtigen 1:1-Ausgleich – und der ist herrlich anzuschauen.

Fati trifft gegen Valencia.Video: streamja

Perfekte Banane

Schöne Tore können sie auch in Russland. Kings Kangwa – Mittelfeldspieler bei Arsenal Tula – schiesst seine Mannschaft in der 90. Minute mit einem wunderbaren Treffer zum Sieg gegen Zenit St.Petersburg. Der Ball dreht sich in der Luft extrem stark nach rechts – eine perfekte Banane.

Schau mal, wie der Ball sich dreht.Video: streamja

Noch eine «Banane»

Ein Tor der anderen Art gab es am Samstag in der englischen League One zu sehen. Beim Duell zwischen Lincoln und Charlton (2:1) flog während des Spiels ein Dildo von der Tribüne auf den Rasen. Da das Spielgeschehen sich gerade auf der anderen Seite des Platzes befand, konnte ein Ordner auf den Platz rennen und das Sexspielzeug unter dem grossen Jubel der Fans über die Torlinie und somit vom Feld befördern.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Messis Jubel und 60 weitere Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 63
Messis Jubel und 60 weitere Sportfotos, die unter die Haut gehen
quelle: epa/efe / juan carlos hidalgo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Schlimmste Veranstaltung» – an der Bayern-Jahresversammlung hagelt es Kritik wegen Katar
An der Jahresversammlung von Bayern München werden die Klub-Bosse mit Kritik, Buhrufen und Pfiffen eingedeckt. Es ging um das Katar-Sponsoring.

Am Donnerstagabend fand die Jahreshauptversammlung des FC Bayern München statt. Und genau wie auch sonst bei den Bayern in den letzten Tagen ging es hitzig zu und her. Während sich bei der Mannschaft derzeit alles ums Thema Corona und ungeimpfte Spieler wie Joshua Kimmich und Eric-Maxime Choupo-Moting dreht, erhitzte an der Versammlung vor allem das Sponsoring von «Qatar Airways» die Gemüter.

Zur Story