DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

«Vertraut mir, ihr wollt das nicht»: US-Comedian Chris Rock mit Corona infiziert

Der US-amerikanische Schauspieler und Komiker hatte sich Johnson & Johnson spritzen lassen. Nun wurde er positiv auf Covid-19 getestet – und ruft genau deswegen öffentlich dazu auf, sich impfen zu lassen.
20.09.2021, 14:50
Ein Artikel von
t-online
Chris Rock.
Chris Rock.
Bild: keystone

Dass er sich gegen das Coronavirus schützen will, daraus hatte Chris Rock nie ein Geheimnis gemacht. Im Mai dieses Jahres liess sich der «Saturday Night Live»-Star deswegen den Impfstoff Johnson & Johnson verabreichen. In der amerikanischen «Tonight Show» von Jimmy Fallon hatte er kurz darauf gescherzt: «Ich habe meinen Promistatus genutzt, um in der Warteschlange nach vorne zu kommen.»

Trotz aller Vorsicht hat sich der 56-Jährige jetzt mit Corona angesteckt. Das gab er auf seinem Twitter-Account bekannt. «Hey Leute, ich habe gerade herausgefunden, dass ich Covid habe», schreibt Rock in dem Post. Besonders gut scheint es dem Hollywoodstar nicht zu gehen, denn er betont: «Vertraut mir, ihr wollt das nicht». Gleichzeitig animiert er seine mehr als fünf Millionen Follower: «Lasst euch impfen.»

«Weiss ich, was alles in einem Big Mac ist?»

Ob sich Rock mit der hochansteckenden Delta-Variante infiziert hat, geht aus seinem Beitrag nicht hervor. Seiner Formulierung nach zu schliessen ist er froh darüber, durch die Impfung einen potenziell schweren Verlauf der Krankheit vermieden zu haben. Genau das sei laut Robert-Koch Institut auch die «Schlüsselrolle» aller vier zugelassenen Vakzine, darunter Johnson & Johnson: «Eine hohe Schutzwirkung gegen eine schwere Covid-19 -Erkrankung.»

Rock hat mehrfach seine US-Mitbürger animiert, sich impfen zu lassen. Das Argument von Impf-Kritikern, dass die Inhaltsstoffe des Impfstoffes unbekannt seien, entkräftete er mit den Worten: «Nehme ich Tylenol ein, wenn ich Kopfschmerzen habe? Ja. Weiss ich, was in Tylenol drin ist? Nein. [...] Ich weiss nur, dass meine Kopfschmerzen weg sind. Weiss ich, was alles in einem Big Mac ist? Nein. Ich weiss nur, dass er köstlich ist.»

    (jdo,t-online,spot on news )

    DANKE FÜR DIE ♥
    Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
    (Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
    5 CHF
    15 CHF
    25 CHF
    Anderer
    Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

    «Bleiben Sie zuhause!»: Corona in der Schweiz in Zitaten

    1 / 18
    «Bleiben Sie zuhause!»: Corona in der Schweiz in Zitaten
    quelle: keystone / peter klaunzer
    Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

    Diese Situationen kennen wir alle, seit Maskenpflicht herrscht

    Das könnte dich auch noch interessieren:

    Abonniere unseren Newsletter

    Liveticker

    «Nur ganz wenige Gründe, nicht mit mRNA zu impfen» ++ 1451 neue Fälle

    Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.

    Artikel lesen
    Link zum Artikel