Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Werbung vs. Realität

Die Hersteller dieser Gartenspielsachen sind ja wohl die grössten Kinderhasser überhaupt 

Gemein. Einfach nur gemein. 



Wie oft bringen wir den Kinderchen bei, dass die Werbung meist zu viel verspricht. Oder dass die Bilder auf den Produktverpackungen nicht immer dem Inhalt entsprechen. Verständlich aber, wenn die Kleinen bei folgenden aufgeblasenen Spielsachen ein langes Gesicht machen. 

Nun also sechs Werbelügen, die auf Kosten der Kinder gehen. Und der Eltern. Denn die müssen sich danach schliesslich das Geplärre anhören.

Cool! Dieses Kinderplanschparadies verspricht Spass ohne Ende.

Bild

Bild: Imgur

Die Realität dagegen bietet Ende mit Spass. 

Bild

Bild: Imgur

Wow! Eine ganze Poollandschaft für Kinder! 

Bild

Bild: Imgur

Nicht. 

Bild

Bild: Imgur

Toll! Der Hit für jeden Kindergeburtstag. Da sind sechs kleine Menschen auf einmal beschäftigt. 

Bild

Bild: Imgur

Sechs sehr, sehr winzige Menschen. In diesem Fall sind zwei Normalgrosse unterbeschäftigt. 

Bild

Bild: Imgur

Yay! Ein Planschbecken so gross wie ein Wal! 

Bild

Bild: Imgur

Ein Babywal. Ein Walfötus. Und zwar einer, der eingelaufen ist.

Bild

Bild: Imgur

So lässig! Eine Hüpfburg für Kevin und seinen besten Freund! (Mandy-Chantal darf immerhin zugucken ...)

Bild

Bild: Imgur

Beziehungsweise: Ein Hüpfbürgchen für Kevins kleine Schwester – 18 Monate alt. 

Bild

Bild: Imgur

WOW! Ein Ball so gigantisch wie ... Ach, wir geben auf.

Bild

Bild: Imgur

Das Leben ist nicht fair. 

sim via Imgur

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Manchmal ist es schön, eine Autopanne zu haben. Natürlich, die Wahrscheinlichkeit einer solchen steigt, wenn man beschliesst, in einem 50 Jahre alten Wagen Europa zu durchqueren (die eine oder andere Person hat es vielleicht schon mitbekommen), aber item – jedenfalls geschah es, dass ich mich wider Erwarten für zwei Nächte im ligurischen Küstenstädtchen Finale Ligure vorfand, mit nichts Besserem zu tun, als am Strand herumzulungern und mir mit grossartigem Essen den Bauch voll zu hauen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel