Brände in der Region Avenches VD: Verdächtiger aus Haft entlassen

02.08.17, 11:40

Der nach der Brandserie in der Region Avenches VD verhaftete Mann ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die Waadtländer Staatsanwaltschaft hat am Mittwoch seine Freilassung angeordnet.

Die Verdächtigungen gegen den Mann hätten sich gemäss den bisherigen Untersuchungen nicht bestätigt, die Ermittlungen würden ihn vielmehr entlasten, teilte die Waadtländer Staatsanwaltschaft mit. Deshalb habe der Staatsanwaltschaft die Freilassung angeordnet.

Die Polizei hatte den Feuerwehrmann am 21. Juli als Verdächtigen verhaftet, nachdem im Broyebezirk am 15. Juli gleich sieben Brände ausgebrochen waren. Durch die Feuer waren im Nationalgestüt in Avenches unter anderem 24 Pferde und Ponys ums Leben gekommen.

Die Polizei ging zu Beginn der Ermittlungen von einem kriminellen Hintergrund aus. Die Brandserie setzte sich allerdings auch fort als der Verdächtige in Untersuchungshaft sass. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen