DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Vamos a Marte!» – Helene Fischer singt nun auf Spanisch

Vier lange Jahre hat Helene Fischer ihre Fans warten lassen. Jetzt hat sie endlich ein neues Album angekündigt – und verraten, mit wem sie ihre erste Single aufgenommen hat.
26.07.2021, 09:1826.07.2021, 10:12
Ein Artikel von
t-online

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Bereits am 6. August, einen Tag nach ihrem Geburtstag, erscheint die neue Single von Helene Fischer. Das kündigte der Schlagerstar via Instagram an.

Zudem verriet die 36-Jährige, dass das erste Lied kein Solo-Song sei.

Sarah Connor, Ed Sheeran oder Udo Lindenberg?

«Ich habe mir einen Duettpartner ausgesucht», sagte die Musikerin und liess daraufhin ihre Fans raten, mit wem sie die neue Single aufgenommen hat. Es fielen Namen wie Ed Sheeran, Udo Lindenberg, Sarah Connor, Lady Gaga oder Capital Bra.

Auf den eigentlichen Duettpartner kam wohl aber keiner. Der Song «Vamos a Marte» ist ein Lied mit dem Latin-Pop-Sänger Luis Fonsi. Auf Instagram veröffentlichte die «Atemlos»-Interpretin nun das Cover der neuen Single.

In der Kommentarspalte zeigen sich ihre Fans begeistert. «Mit ihm habe ich gar nicht gerechnet», schrieb zum Beispiel ein User. «Ich kann es kaum erwarten», kommentierte ein weiterer Nutzer. Auch «Das feiere ich jetzt schon total ab, ohne es gehört zu haben» ist dort zu lesen.

Nicht das erste Mal

Es ist nicht das erste Mal, dass Helene Fischer und Luis Fonsi gemeinsam Musik machen. Bereits 2018 traten sie zum Beispiel gemeinsam in der «Helene Fischer Show» auf. Dort performten sie «Despacito» und «Échame La Culpa».

Helene Fischer hatte sich 2019 aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nur ganz selten war sie entweder im TV oder auf Instagram zu sehen. Am Mittwoch meldete sie sich dann erstmals wieder mit persönlichen Worten bei ihren Fans.

«Hallo ihr Lieben, ja, lang ist's her», begann sie ihre Instagram-Story. Dann sprach sie über die vergangenen Wochen und Monate, die für sie eine «sehr intensive, aber auch eine sehr reflektierende und tolle Zeit» gewesen seien. (rix/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

20 Promis, die sich seit 2009 ziemlich verändert haben

1 / 46
20 Promis, die sich seit 2009 ziemlich verändert haben
quelle: epa / jason szenes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ultimative watson-Sommerhit-Album 2021 mit Maddy & Dave

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Sarah Wiener: Hinter Massentierhaltung und Ersatzfleisch stehen die gleichen «Verbrecher»

Die prominente Köchin und Politikerin kritisiert, dass die vegane Bewegung das Tor zu einer ungesunden Künstlichkeit unserer Ernährungskultur aufgestossen habe. Sie sucht nach einer neuen Balance von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Zu Beginn der 90er-Jahre wurde Sarah Wiener zweimal hintereinander Berliner Stadtmeisterin in Vollkontakt-Taekwondo. Dies ist zwar eine kuriose, aber keineswegs erstaunliche Randnotiz ihrer Biografie. Die Deutsch-Österreicherin mit Jahrgang 1962 brach mit 17 die Schule ab, trampte durch die Welt und liess sich schliesslich als junge alleinerziehende Mutter und Sozialhilfeempfängerin in Berlin nieder. Und kämpfte sich hoch und höher. Wurde von der Kellnerin zur Catering-Unternehmerin, zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel