Microsoft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Excel in einem Bild erklärt. bild: via buzzfeed

10 Beweise, dass Excel das beste Programm der Welt ist

Excel ist ein wenig wie Mathematik: Elegant, logisch und vor allem verdammt nützlich. Eine Lobpreisung des besten aller Microsoft-Programme in Listicle-Form.

20.08.18, 06:14 20.08.18, 20:49


Excel ist das nutzbringendste Programm, das Microsoft je geschrieben hat. Ironischerweise erschien es 1985 zuerst für den Apple Macintosh. Gleichzeitig mit dem Start von Windows 2.0 im Jahr 1987 veröffentlichte Microsoft Excel 2.0 auch für den PC. Hintergrund war ein Vertrag mit Apple, der dem Mac-Konzern ein zweijähriges Exklusivrecht an Excel sicherte. Im Nachhinein ein schlauer Schachzug von Microsoft-Gründer Bill Gates, denn seine Firma erhielt von Apple im Gegenzug den Code wichtiger Mac-Funktionen.

Zudem war Windows 1985 noch kaum verbreitet. Für Microsoft lohnte es sich also gleich doppelt, Excel zuerst auf dem Mac zu veröffentlichen.

Mit Excel 3.0 von 1990 begann der Aufstieg zum mit Abstand populärsten Programm für Budgetplanung, Produktvergleiche, und komplizierte Berechnungen. Aber in Excel steckt noch weit mehr.

1. Excel ist auch ein Malprogramm

Warum viel Geld für Photoshop ausgeben? Der japanische Künstler Tatsuo Horiuchi malt seine Bilder ausschliesslich mit Microsofts Tabellenkalkulations-Programm.

Zugegeben, als Pensionär hat er auch viel Zeit. 

Diese Ende 2017 bei YouTube veröffentlichte Reportage trägt den Titel «The Michelangelo of Microsoft Excel». Video: YouTube/Great Big Story

2. Mit Excel kannst du geniale GIFs erstellen

Langweilig im Büro? Warum nicht ein paar animierte GIFs mit Excel zaubern?

bild: reddit

bild: imgur

3. Mit Excel kannst du komponieren

Der Schweizer IT-Sicherheitsexperte Marc Ruef hat eine Applikation namens ExcelMusix entwickelt, mit der sich in Excel Musik komponieren und abspielen lässt. 

«In den jeweiligen Zellen des Excel-Sheets können die Töne und ihre Länge angegeben werden. Diese werden dann an die Funktion Beep() übergeben, um den Ton zu erzeugen.» screenshot: scip ag

3.1 Stop-Motion-Videos mit Excel produzieren? Klar, das geht auch!

Joe Penna, auf YouTube auch bekannt als MysteryGuitarMan, gab Excel-Tabellen in seinem Musikvideo aus dem Jahr 2012 eine ganz neue Bedeutung. Er produzierte die folgende Stop-Motion-Animation in Excel.

4. Deine Oma (und Hipster) lieben vermutlich das geniale Strickmuster-Programm namens Excel

«Ich hatte meiner Grossmutter beigebracht, wie sie den Computer nutzen kann, damit wir skypen können. Heute beschwerte sie sich bei mir, weil ich ihr das Programm zum Stricken nicht gezeigt hätte. Sie hatte aus Versehen Excel geöffnet und herausgefunden, dass es supernützlich ist, um Strickmuster zu zeichnen.» bild: imgur

5. Mit Excel kannst du «Pac Man», «Monopoly» und zig andere Games spielen

In der Vergangenheit haben Excel-Enthusiasten legendäre Spiele wie «Pac-Man», «Monopoly» oder «Tetris» in Excel zum Laufen gebracht. In den letzten Jahren sind neuere Spiele wie «2048» oder «Candy Crush Saga» hinzugekommen.

Der Nachteil: Für Excel-Spiele (hier gibt es eine Sammlung) muss man in der Regel die Makrofunktion einschalten, also den Machern der Spiele vertrauen.

Excelda: «Legend of Zelda» in Microsoft Excel. Video: YouTube/GamesExcel

6. Wir vergessen nie den Tag, an dem es Kelly Rowland im Video zum Song «Dilemma» geschafft hat, eine SMS mit Excel zu schreiben ... ;)

... und sich nervte, dass ihr Freund nicht antwortet. (Ja, genau genommen war es nicht Excel, sondern ein altes, Nokia eigenes Tabellenkalkulations-Programm.) gif: imgur

7. Das ist aber noch gar nichts! Im Film «Unthinkable» mit Samuel L. Jackson schafft es der Hacker gar, eine Atombombe nur mit Excel zu entschärfen!

Video: YouTube/Liam Best

Wenn du die Szene im Video verpasst hast: Hier noch ein Screenshot.

bild: reddit

8. Excel ist so grossartig, dass 760'000 Menschen für die aktuellen Excel-Weltmeisterschaften trainierten. Und das ist der Excel-Champion!

Video: YouTube/Fox Business

9. Excel ist so genial, dass dieser Vater einen offenen Brief an seinen vierjährigen Sohn über Excel geschrieben hat.

bild: 8bitdad

10. Und zuletzt noch dies: Der «Tabellenführer» 🙈

bild: via watson user goonerch

Firma entwickelt Inception-Programm für nur 8000 Franken

28 Menschen, die an der modernen Technik scheitern

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 20.08.2018 14:55
    Highlight Ein excelenter Artikel.
    17 1 Melden
  • Butschina 20.08.2018 09:24
    Highlight Ich liebe Excel. Obwohl ich bestimmt nur einen mikrigen Teil des Programms verwende.
    25 0 Melden
  • Elderwand 20.08.2018 09:18
    Highlight Excel-Unrelated. Dafür passend zum Excel Rose-Bild (sorry for that).
    15 4 Melden
  • Kopold 20.08.2018 09:04
    Highlight Und dann gibts noch das hier:
    12 4 Melden
  • Jokaero 20.08.2018 08:58
    Highlight Haha, bei der Unthinkable-Hackerszene haben sich die Macher aber echt nicht lumpen lassen.
    26 0 Melden
  • Mitz en place 20.08.2018 08:10
    Highlight Nicht ganz. Die erste Tabellenkalkulation hiess Visicalc und ist 1979 (also 10 Jahre früher) für den Apple II erschienen.
    10 10 Melden
    • Idrisi 20.08.2018 23:02
      Highlight und für den DOS-PC gabs später noch Lotus 1-2-3. Das war mein Einstieg in die Tabellenkalkulation ca. 1988.
      3 0 Melden
    • Aussie 20.08.2018 23:29
      Highlight Supercalc und Multiplan auf CP/M dürften noch ein paar Jahre vorher gewesen sein (so um 1974 / 1976)
      0 0 Melden
  • N0pe 20.08.2018 07:39
    Highlight Danke, nach dem ersten Excel Artikel wollte ich eure App schon löschen. 😉

    Aber im Ernst, ich hatte jetzt auf mega tolle Formeln gehofft 🙈
    88 2 Melden
  • jamal_ch 20.08.2018 07:36
    Highlight Excel ist super... ausser zum Auswerten von grossen Datensätzen🤦🏻‍♂️
    65 3 Melden
    • KenGuru 20.08.2018 09:13
      Highlight Was Excel so praktisch mach ist vor allem das einfache, flexible Handling und das es jeder kennt. Für grosse Datensätze gibt es weit bessere Tools, jedoch setzt dies voraus, dass auch die anderen Leute in einem Unternehmen jenes Tool verwenden können.
      Ansonsten -> Daten im Access, auswerten und darstellen im Excel ;)
      13 2 Melden
    • jamal_ch 20.08.2018 17:41
      Highlight Unbestritten, den Vorteil sehe ich auch.
      Ich find es einfach ironisch, dass es bei Excel ca. 1 Mio x 16‘000 Zellen gibt, das Programm jedoch schon bei weniger als 10% belegter Zellen einen enormen Perfomrance-Einbruch aufweist.
      2 0 Melden
    • MSpeaker 20.08.2018 20:42
      Highlight Das schlimste ist aber, das man über VBA nur ca 3 Zellen pro Sekunde füllen kann. Und das seit Jahren. So gibt es dutzende Workarounds wie alles in eine Zelle zu schreiben und dann über Formeln aufstückeln. Das Programm an sich ist einfach überhaupt nicht perfomant. Aber das ist natürlich in 95% der Anwendungen egal. Und es ist eher ein Heim und Small Buissnes Tool
      3 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gasosio 20.08.2018 07:21
    Highlight Schade. Ich dachte es werden ein paar wirklich beeindruckende Dinge gezeigt die man mit Excel berechnen kann und vorallem wie.
    126 9 Melden
    • Pana 20.08.2018 21:46
      Highlight Also das mit der Atombombe fand ich schon verdammt beeindruckend. Und wenn du den Screenshot anschaust, siehst du auch wie.
      3 2 Melden

Schwerer «Bug» betrifft Windows, Mac und Linux – und es kommt noch schlimmer

Weitere Digital-News im Überblick:

Schreckensmeldung für Millionen PC- und Notebook-User: Ihr Gerät könnte in Zukunft massiv langsamer laufen, weil eine äusserst gravierende Sicherheitslücke geschlossen werden muss.

Dafür verantwortlich ist ein fundamentaler Design-Fehler bei Intel-Prozessoren, sprich: Windows- und Linux-Rechner sowie Macs von Apple.

«Sämtliche in den vergangenen zehn Jahren von Intel gefertigten Prozessoren weisen womöglich einen gravierenden Fehler auf, der Angreifern Tür und …

Artikel lesen