DE | FR
Samsung
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
samsung galaxy a9 android smartphone handy

Das Samsung Galaxy A9. Das neuste Android lässt noch etwas auf sich warten. Bild: watson

Samsung verkündet Update-Plan für Android 9 – zwei beliebte Modelle werden abgesägt

Samsung hat kurz vor dem Jahreswechsel mit der Verteilung der aktuellen Android-Version 9 in Europa begonnen. So sieht der Update-Zeitplan für alle Modelle im Details aus.



Die neuen Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Android-Update zuerst. Samsung hat ausserdem eine Geräteliste veröffentlicht, die zeigt, wann welche Galaxy-Modelle auf Android 9 aktualisiert werden.

Dies ist die vollständige Liste der Galaxy-Geräte, die das Update auf Android 9 bekommen werden:

Der Zeitplan ist ohne Gewähr. Was aus der Liste ausserdem hervorgeht: Zwei im Jahr 2015 auf den Markt gekommene Smartphones werden (software-technisch) teilweise abgesägt. Es handelt sich um diese Geräte:

Die beiden (seinerzeit) beliebten Geräte erhalten künftig nur noch Sicherheitsupdates. Android 9 ist für sie nicht vorgesehen. Updates der System-Apps (E-Mail, Galerie etc.) können trotzdem weiter über den Play Store erfolgen. 

Android 9 («Pie») gibt es bereits seit August. Warum also dauert das so lange?

Wenn Google auf den eigenen Pixel-Smartphones eine neue Android-Version veröffentlicht, heisst dies nicht, dass sie auch sofort bei Samsung, Huawei oder Nokia verfügbar ist. Smartphone-Hersteller erhalten die (fast) fertige Android-Version zwar in der Regel einige Wochen im Voraus, aber jede neue Betriebssystem-Version muss an die eigenen Geräte angepasst werden. Die Anpassungen sind stark vom Prozessor abhängig. Deshalb sind die Smartphone-Hersteller darauf angewiesen, dass die Chip-Hersteller die neue Android-Version rasch unterstützen.

Läuft die neue Android-Version auf dem bisherigen Smartphone, sprich ist das Betriebssystem an die Hardware angepasst, müssen als Nächstes die grundlegenden Funktionen wie Telefonie, das Versenden und Empfangen von Textnachrichten, die Verbindung zum Internet etc. angepasst und getestet werden. In einem dritten Schritt werden herstellerspezifische Apps und Funktionen (Kamera-App, Foto-App, E-Mail-App etc.) und allenfalls die Benutzeroberfläche angepasst.

Nun erst beginnt die Testphase, die nochmals mehrere Wochen oder – falls komplexe Probleme auftreten – Monate dauern kann. Jeder Hersteller gibt die neuste Android-Version für seine Geräte erst frei, wenn er überzeugt ist, dass sie reibungslos funktioniert. Alles andere würde in einem PR-Desaster enden.

Da es in Verbindung mit ganz bestimmten Mobilfunknetzen von Telekomfirmen trotz Labortests zu unerwarteten Problemen kommen kann – beispielsweise funktioniert plötzlich das Telefonieren im 4G-Netz von Swisscom nicht – werden die Updates gestaffelt ausgeliefert. Zunächst erhalten nur wenige User das Update. Treten keine (grösseren) Probleme auf, bekommt die zweite Welle das Update und so weiter. Unter anderem deshalb kann es sechs bis zwölf Monate dauern, bis ein Update vollständig verteilt ist.

Schnellere Updates mit Android One

Wer Android-Updates zügig erhalten möchte, sollte beim Handy-Kauf auf das Label «Android One» achten. Hersteller wie Nokia verpflichten sich mit diesem Label, nur eingeschränkte Änderungen an Android vorzunehmen, die Geräte wenigstens zwei Jahre lang mit System-Updates zu versorgen und monatliche Sicherheits-Updates zu liefern. Die Sicherheits-Updates werden mindestens drei Jahre lang zur Verfügung gestellt.

Samsung-Rivale Sony erklärt in einer Grafik, warum Android-Updates so lange brauchen, bis sie auf deinem Handy eintreffen

BildBildBildBild

Update: Laut sammobile.com hat Samsung damit begonnen, Android 9 für das Galaxy Note 9 auszuliefern.

(as/oli)

Diese Fotos zeigen, was die Vierfach-Kamera des Galaxy A9 taugt

So ist das neue Bundesratsfoto entstanden

Video: srf

Ich habe das neue Nokia-Phone 2 Monate getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das iPad Air ist ein bezahlbares Fast-«Pro»-Gerät und perfekt für Corona-Zeiten

Link zum Artikel

Huaweis Over-Ear-Einstand ist nicht schlecht – aber da geht noch was

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Fairphone? Das Handy für Weltverbesserer und Ökofreaks. Richtig? Falsch!

Link zum Artikel

Wetten? Dieses 180-Franken-Handy ist sogar für dich gut genug

Link zum Artikel

Dells neues XPS 13 ist der Laptop, an dem sich die Konkurrenz messen muss

Link zum Artikel

Ich habe mich 2 Monate mit dem Huawei P40 Pro durchgeschlagen – ohne Google Apps

Link zum Artikel

Auf der Suche nach einem Top-Smartphone? Wir haben da einen Geheimtipp

Link zum Artikel

Hat Samsung das ultimative Kamera-Handy gebaut? Wir haben es einen Monat lang getestet

Link zum Artikel

Das soll der schönste Fernseher der Welt sein? Ich habe ihn zwei Monate getestet

Link zum Artikel

HP will den perfekten Laptop für unterwegs gebaut haben – es ist ihnen fast gelungen

Link zum Artikel

Huawei Freebuds 3 im Langzeittest: Günstige Airpods-Alternative oder teurer Schrott?

Link zum Artikel

Dieses 500-Franken-Handy zeigt perfekt, warum 1000-Franken-Smartphones Quatsch sind

Link zum Artikel

Vergiss teure E-Reader! Warum du mit dem günstigen Tolino-Modell am besten liest

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Ein beinahe perfekter Kopfhörer – doch das hat seinen Preis

Link zum Artikel

Ich war mit dem neuen iPhone auf Elba und ging durch die «Food Porn»-Hölle

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Die neuen «Pro»-Ohrstöpsel von Apple sind genial, haben aber einen grossen Haken

Link zum Artikel

Die Switch Lite ist der fast perfekte Game Boy, den ich mir als Kind gewünscht hätte

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

Asus hat den spektakulärsten Laptop der Welt gebaut – und wir haben ihn getestet

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So versucht WhatsApp seine (verbleibenden) User zu beruhigen

Nach dem Wirbel um die neuen AGBs kehren viele Nutzer WhatsApp den Rücken zu. Jetzt versucht der Messengerdienst mit Eigenwerbung die Verbliebenen davon zu überzeugen, wie wichtig dem Konzern Privatsphäre sei.

Viele Nutzer des Messengerdienstes WhatsApp dürften sich in den vergangenen Tagen über eine Neuerung im Status-Bereich gewundert haben. Denn neben den Beiträgen der eigenen Kontakte tauchen dort jetzt auch Meldungen von WhatsApp selbst auf. In den ersten Beiträgen informierte der Messenger die Nutzer darüber, dass WhatsApp ab sofort selbst Beiträge teilen werde, um über Neuerungen und andere Themen zu informieren. 

Gleich in den ersten Beiträgen betonte WhatsApp, dass das Unternehmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel