Review
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

#Finalfack – Chantal und ihre Assi-Klasse sorgen ein letztes Mal für Chaos

Sie wollen sich einfach nicht an die Regeln halten.  Bild: Constantin Film

Trilogien sind angesagt und darum gibt's jetzt «Fack Ju Göhte 3». Und ganz in der Tradition vieler Trilogien ist der dritte Teil auch der schlechteste.



«Fack Ju Göhte» hat 2013 den Nerv der Zeit getroffen. Mit über drei Millionen Besuchern in den ersten 17 Tagen liess er grosse Hollywood-Produktionen ziemlich alt aussehen. Zwei Jahre später setzte «Fack Ju Göhte 2» noch einen oben drauf und knackte schon nach neun Tagen die 3-Millionen-Zuschauer-Grenze. Nun soll der dritte Teil natürlich mindestens genauso erfolgreich werden und dafür hat man sich einiges einfallen lassen.

Fack Ju Göhte 2

Bereits in «Fack Ju Göhte 2» hatte Lisa Schnabelstedt nur noch wenig Präsenzzeit.   Bild: Constantin Film

«Fack Ju Göhte»-Fanboys und -girls dürften aber erstmal enttäuscht sein, denn im dritten Teil kommt es zu keiner Traumhochzeit zwischen Zeki und Lisa. Schauspielerin Karoline Herfurth hat bereits im Vorfeld verlauten lassen, dass sie sich lieber auf ihre neue Regiearbeit konzentrieren möchte. Keine schlechte Entscheidung, denn der neuste Teil der Schulkomödie hätte ihr Filmportfolio sicher nicht aufgewertet.

Im abschliessenden Film hat Lehrer Zeki Müller wieder einmal allerhand zu tun. Seine Problemklasse rund um Chantal und Danger hat sich seit Teil zwei keinen Deut gebessert. Stattdessen tragen sie mit ihrem unangepassten Verhalten dazu bei, dass der Göthe Gesamtschule die Schliessung droht. Natürlich bleibt wieder einmal alles an Zeki Müller hängen, der vor der unmöglichen Aufgabe steht, das drohende Desaster abzuwenden. Doof nur, dass der gar keinen Bock mehr hat, seine hoffnungslose Klasse zu unterrichten.

Fack Ju Göhte 3
Final Fack
Zeki Müller

Zeki Müller chillt lieber, anstatt seine Problemklasse zu unterrichten. Bild: Constantin Film

«Fack Ju Göhte 3» regt nicht zum Nachdenken an. Das hat auch niemand von der Komödie erwartet. Leider versucht der Film aber genau das – und scheitert damit grandios. Dies liegt vor allem auch daran, dass man sich anscheinend nicht darauf beschränken konnte, ein einziges sozialkritisches Thema herauszuarbeiten.

Stattdessen versucht man gleich mehrere Themen in den knapp zweistündigen Film zu quetschen. So sieht man sich als Zuschauer unter anderem mit Mobbing, Drogenmissbrauch, sexueller Bevormundung, Prokrastination, zerrütteten Familien, Zukunftsängsten, Jugenddepression und einem fragwürdigen Lehrsystem konfrontiert. Sogar einen Seitenhieb gegen die aktuelle politische Entwicklung in Deutschland konnte man sich nicht verkneifen.

«Brandenburg? Krieg ich gleich noch'n AFD-Wahlbezirk dazu, oder was?»

Schulleiterin Gudrun Gerster ist nicht begeistert, dass sie womöglich nach Brandenburg versetzt wird

Dass man sich mit all diesen Themen herumschlagen muss, liegt daran, dass die Macher den bisher doch sehr oberflächlichen Charakteren mehr Tiefgang verleihen wollten. So kriegt Chantal eine crack-rauchende Mutter spendiert, während man nach drei Teilen nun auch endlich mal etwas aus Zeki Müllers Vergangenheit erfährt.

Zwar ist es immer begrüssenswert, wenn Charaktere sich weiterentwickeln, gelungen ist das in diesem Fall jedoch nicht. Stattdessen verstrickt sich die Story in wirren Nebenerzählungen und behandelt die ernsten Themen so oberflächlich, dass es schon fast lächerlich wirkt. So ist ein traumatisches Erlebnis eines Jugendlichen nach einer fünfminütigen Rede von Zeki Müller auch schon wieder vom Tisch. Heile Welt per Fingerschnippen.

Fack Ju Göhte 3
Chantal

Selbstverständlich gibt es auch den einen Moment, in welchem gewisse Personen ihre Probleme erkennen und vor Publikum beichten. Bild: Constantin Film

Meist dienen die vermeintlich tiefgründigen Momente nur dazu, absurde Situationen zu kreieren, welche die sowieso schon schrägen Szenen aus Teil eins und zwei noch toppen sollen. Dass diese oftmals nicht unbedingt viel Sinn ergeben, scheint dabei egal. Gags auf Kosten der Story scheint hier die Devise gewesen zu sein.

Das wäre ja noch vertretbar, wenn die Witze wenigstens gut wären. Stattdessen rutschen die Spässe teilweise arg unter die Gürtellinie. Das gipfelt in einer Szene, in welcher die Schüler dem zugedröhnten Zeki Müller ein übertrieben grosses Zäpfchen ins Hintertürchen schieben müssen, um ihn von seinem Crack-Trip herunterzuholen. Das wird einige sicher amüsieren, nötig ist das aber nicht.

Positiv aufgefallen ist dafür Neuzugang Sandra Hüller, welche die neue Lehrerin Biggi Enzberger spielt. Viele Auftritte hat sie nicht, aber wenn sie auf der Leinwand erscheint, hat sie sofort alle Sympathien auf ihrer Seite. Etwas traurig dürften die Elyas-M'Barek-Fangirls sein, denn diesmal gibt es keine ausführlichen Oben-ohne-Szenen mit dem Schauspieler. Aber immerhin darf man ihm ganz kurz beim Duschen auf seinen Knackarsch gucken.

Fack Ju Göhte 3
Biggi Enzberger

Die neue Lehrerin Biggi (links) bringt wenigstens etwas Schwung in den Film und sorgt für den einen oder anderen amüsanten Moment. Bild: Constantin Film

«Fack Ju Göhte 3» ist vor allem eines: Fanservice. Was in Teil eins und zwei funktioniert hat, wird hier konsequent weitergeführt und ausgebaut. Klischee und Kitsch werden mit dünnen Instagram-Pseudoweisheiten à la «Wenn eine Tür dir deine Zukunft versperrt, tritt sie ein» angereichert. Jeder noch so kleine Erzählstrang wird gnadenlos und ohne Interpretationsspielraum zu Ende gebracht. Das geht sogar so weit, dass man gegen Schluss noch eine Rückblende über alle drei Filme als Montage inklusive rührseliger Ballade aufgetischt bekommt.

Selbstverständlich wird dann auch noch ausführlich zusammengefasst, was aus all den Schuldeppen und Zeki Müller geworden ist. Das ist okay, denn etwas lieb gewonnen hat man die Rasselbande nach drei Filmen ja doch.

Fazit

Wer die bisherigen «Fack Ju Göhte»-Filme geliebt hat, wird auch an Teil drei seine Freude haben. Wer aber bereits bei «Fack Ju Göhte 2» gewisse Bedenken hatte, spart sich das Geld lieber für eine bessere Komödie auf.

Meine Wertung:
3 von 10 rosa Bauchtäschchen

Schweizer Kinostart: 26. Oktober 2017
Laufzeit: 118 Minuten

Trailer:

abspielen

Auch sie kennen wir aus Komödien: Wie die Zeit vergeht mit Renée Zellweger

Mehr mint gibt's hier:

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

Wo gilt Rülpsen als höflich? Der Food-Knigge rund um die Welt

Link zum Artikel

Mach' die Party nicht kaputt! Ein Plädoyer für den französischen Abgang

Link zum Artikel

«Ich hätte fast mein Leben verloren» – GoT-Star Emilia Clarke hatte mehrere Gehirn-OPs

Link zum Artikel

Neuer Ärger für Netflix – haben sie homosexuelle User anders behandelt?

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Capital Bra hat es getan – so klingt sein neues Bohlen-Cover

Link zum Artikel

Du erträgst Satire nicht? Dann ist der Horrorfilm «Wir» nichts für dich

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Leo DiCaprio und Brad Pitt in Tarantinos «Hollywood»-Film – Mann, sehen die sich ähnlich

Link zum Artikel

Die 10 erfolgreichsten Action-Filme mit einer Heldin als Hauptfigur

Link zum Artikel

Die 3. Staffel «Stranger Things» verändert alles – hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerRaucher 26.10.2017 22:58
    Highlight Highlight Unterschichten-Film. Hab bis jetzt noch keinen einzigen davon gesehen. Sowas spricht eher Leute an, die dem RTL Nachmittagsprogramm nicht abgeneigt sind, oder halt Teenies und Kinder.
  • Sheez Gagoo 25.10.2017 16:35
    Highlight Highlight Sollte es nicht Asi-Klasse heissen? Von Asozial?
  • Mia_san_mia 24.10.2017 13:23
    Highlight Highlight Wieso wird eigentlich so ein Hype um diese billig aussehenden Filme gemacht? Die sind doch schlecht oder? Deutsche Filme kann men eh nicht brauchen.
    • Gigle 24.10.2017 18:13
      Highlight Highlight Da schlummert eindeutig ein wahrer Cineast in ihnen...
    • SilWayne 24.10.2017 20:48
      Highlight Highlight @Mia_san_mia: Interessante Schnellbeurteilung deutscher Filme. Aber ich bin mir sicher, mit einem Film wie "Das Leben der Anderen" könntest du genauso wenig etwas anfangen...
    • Mia_san_mia 24.10.2017 21:52
      Highlight Highlight Der grösste Teil.ist sicher Schrott... Dann gibt es viele so möchtegern intelligente Filme die ihr gut findet, die aber schlussendlich auch Schrott sind. Und dann vielleicht ein paar wenige Ausnahmen die gut sind.
    Weitere Antworten anzeigen
  • jjjj 24.10.2017 12:07
    Highlight Highlight soviel Aufwand den Artikel zu schreiben. Soviel Zeit investiert um den Artikel zu lesen. soviel Zeit den Kommentar zu schreiben...

    für so einen unnötigen Film... :(

Der neue «König der Löwen»-Trailer ist da! 😱

Nach «Dumbo» bringt Disney dieses Jahr zwei weitere Klassiker als Life-Action-Filme zurück auf die Grossleinwand: «Aladdin» und «The Lion King». Nun wurde auch zu «Der König der Löwen» der erste Trailer geliefert.

Die Simba- und Nala-Fans müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden. Der Streifen soll am 18. Juli 2019 in die Deutschschweizer Kinos kommen.

(sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel