DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
So nicht, Andris Vaņins! Christian Constantin hat genug und wechselt sich selbst ein.<br data-editable="remove">
So nicht, Andris Vaņins! Christian Constantin hat genug und wechselt sich selbst ein.
screenshot: sandro zappella

FIFA 16 ist draussen und wir haben uns so richtig ausgetobt: «CC» wechselt sich selbst ein, Granit Xhaka ballert auf seinen Coach

Das Warten hat ein Ende: Seit heute ist FIFA 16 in den Läden verfügbar. Wir haben den Fussballsimulator getestet und dabei tief in der Klischeekiste gewühlt. Hier sind 16 Beweise, wie realistisch das Game tatsächlich ist.  
24.09.2015, 09:5924.09.2015, 17:02

Barcelona hat Tiki-Taka

Animiertes GIFGIF abspielen

Real Madrid hat Ronaldo

Animiertes GIFGIF abspielen

Bayern hat Manuel Neuer

Animiertes GIFGIF abspielen

Deutschland hat auch Manuel Neuer – und Dusel

Animiertes GIFGIF abspielen

Der Schiedsrichter hat einen Freistossspray

Animiertes GIFGIF abspielen

Thun hat Sandro Wieser

Animiertes GIFGIF abspielen

Sion hat ein Goalieproblem

Animiertes GIFGIF abspielen

«CC» hat die Lösung für das Goalieproblem – er war ja einst selber NLA-Torhüter

Animiertes GIFGIF abspielen

Lord Bendtner hat ALLES

Liverpool hat eine super Transferpolitik

David de Gea hat sein Herz schon bei Real Madrid

Animiertes GIFGIF abspielen

Frauenfussball hat ein Timingproblem

Animiertes GIFGIF abspielen

Frauenfussball hat ein Abschlussproblem

Animiertes GIFGIF abspielen

Gladbach hat einen neuen Coach. Granit Xhaka hat keine Freude daran 

Animiertes GIFGIF abspielen

Robert Lewandowski hat Torhunger

Arturo Vidal hat keine Lust auf FIFA 16. Er bevorzugt GTA V

Animiertes GIFGIF abspielen

Das sind die 50 besten Spieler in FIFA 16

1 / 52
Das sind die 50 besten Spieler in FIFA 16
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Abschiedstränen, Kunstschüsse und Schmankerl – 9 Aufreger des Fussball-Weekends

Trotz Länderspielpause gab es an diesem Fussball-Wochenende einiges zu sehen – aus den Nationalmannschaften oder Klubs in den tieferen Regionen. Das waren die Aufreger des Wochenendes

Für Fussballzwerge wie Andorra gibt es kaum jemals etwas zu holen, wenn Mannschaften wie Vize-Europameister England zu Besuch kommen. So auch dieses Mal. Mit einem verhältnismässig gnädigen 5:0 setzen sich die «Three Lions» am Samstag in den Pyrenäen durch.

Den Spielern Andorras ist dies natürlich auch bewusst, doch immerhin nehmen sie einzigartige Erfahrungen mit. Und dass sie ab hohen Niederlagen den Humor nicht verlieren, beweist Ildefons Lima Sola. Der 41-Jährige postet nach dem Spiel ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel