Serien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This image released by Netflix shows Taylor Schilling, left, and Uzo Aduba in a scene from

Die Serie «Orange is the New Black» hat Netflix selbst produziert. Bild: AP/Netflix

Angebot aufgeschaltet

Grüezi Netflix: Der Streamingdienst ist jetzt auch in der Schweiz online

Der Internetstreamingdienst Netflix hat wie erwartet in der Nacht auf Donnerstag sein Angebot für die Schweiz aufgeschaltet. Interessierte konnten sich auf der Schweizer Website des US-Unternehmens registrieren. 

Die Abopreise beginnen bei 11.90 Franken pro Monat für das Standardpaket. Für HD-Auflösung und zwei gleichzeitige Streams muss der Kunde 12.90 Franken hinblättern, für Ultra-HD und vier Streams 17.90 Franken.

Mit Netflix lassen sich Fernsehserien online anschauen. In den USA ist der Dienst ein grosser Erfolg mit Millionen Kunden, unter anderem wegen selbst produzierter Serien wie «House of Cards» oder «Orange is the New Black».

Mehr zum Thema Netflix und Zukunft des Fernsehens:



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eisenhorn 18.09.2014 10:55
    Highlight Highlight Ich habe mir mal den Probemonat geholt... und das Angebot durchstöbert. Serien: Gute Auswahl an aktuellen Serien, jedoch fehlen auch nicht so bekannte Serien. Filme: LAUSIG, ich weiss nicht ob ich einen seltsamen Geschmack habe aber kein Sin City, kein Rush, kein Pacific Rim, kein Sleepy Hollow... sehr entäuschend. Mit dem Angebot werde ich definitv nicht verlängern.
  • Der Tom 18.09.2014 09:47
    Highlight Highlight Klappt wunderbar bis jetzt. Apple hat die App auf AppleTV auch unbemerkt reingezaubert. Das Angebot ist schön, muss aber noch stark ausgebaut werden. Lohnt sich für mich aber trotzdem schon jetzt. Hoffentlich alles 5.1 Sound.
  • ralfre 18.09.2014 07:50
    Highlight Highlight Alles wunderbar geklappt. Mal schauen ob sich das lohnt.
  • Tom25 18.09.2014 06:59
    Highlight Highlight Fehlstart - Anmeldung geht nicht, "...... Anfrage kann nicht bearbeitet werden, versuchen Sie später"

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot

Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel