DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spanien

Tausende protestieren gegen Einsparungen bei Bildung



Tausende Spanier haben am Donnerstag in Madrid und anderen Städten des Landes gegen Einsparungen im Bildungswesen protestiert. Insgesamt habe es am Donnerstag landesweit 70 Demonstrationszüge gegeben, teilten die Organisatoren des 48-stündigen Bildungsstreiks mit. 

Insgesamt zwei Millionen junge Leute hätten den Unterricht boykottiert. Auf dem Campus der Hauptstadtuniversität Complutense hatten Studenten bereits am Morgen ein Gebäude gestürmt und eine Rauchbombe gezündet. Ein im Internet verbreiteter Film zeigte Polizisten, die auf Demonstranten einschlugen. Über mögliche Verletzte wurde nichts bekannt. 

Die Proteste richten sich gegen Einsparungen im Bildungswesen und höhere Studiengebühren. Beide Massnahmen sollen laut der konservativen Regierung dazu beitragen, den Staatshaushalt der viertgrössten Vokswirtschaft in der Eurozone zu sanieren. (tvr/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Das ist ein Lehrstellen-Killer»: Geplante KV-Reform sorgt für Unverständnis

Aus Fächern sollen Handlungskompetenzen werden, Pflichtfächer werden zu Wahlfächern und aus drei Profilen sollen zwei werden: Der KV-Ausbildung steht eine grosse Reform bevor. Doch dagegen regt sich Widerstand.

13'000 Jugendliche entscheiden sich in der Schweiz jedes Jahr für eine Lehre zur Kauffrau oder Kaufmann. Sie lernen die Grundlagen des Berufs in Banken, bei Versicherungen oder bei Reisebüros. Das «KV» ist beliebt – und mit Abstand die am meisten gewählte Berufslehre in der Schweiz.

2022 soll die Lehre komplett umgekrempelt werden. Folgend einige Auszüge aus der Reform:

Die Reform treibt die Schweizerische Konferenz der Kaufmännischen Ausbildungs- und Prüfungsbranchen (SKKAB) voran. Die SKKAB …

Artikel lesen
Link zum Artikel