WM 2014

Bild: EPA

WM-Fieber

Über diese elf WM-Termine haben Sie sich noch keine Gedanken gemacht – sollten Sie aber

Ab morgen versetzt uns die WM während einem Monat in den Ausnahmezustand. watson hat elf Termine aufgestöbert, die sich richtige Fussballfans unbedingt in die Agenda schreiben müssen.

11.06.14, 14:02 24.06.14, 13:17

Sonntag, 15. Juni: Der Brunch ist tot

Schon vor Wochen leichtfertig ein Brunch-Date am ersten WM-Sonntag vereinbart? Dumm gelaufen! Denn erstens gibt es zehn gute Gründe gegen Brunch im Allgemeinen und zweitens werden Sie am 15. Juni niemals, niemals, niemals rechtzeitig aus den Federn kommen. 

Zur Erinnerung: Um Mitternacht steigt der Knaller EnglandItalien in der Gruppe D und anschliessend werden Sie garantiert bei Elfenbeinküste – Japan, dem spätesten WM-Spiel überhaupt (Anpfiff 3 Uhr MESZ), vor der Glotze hängenbleiben. Während die Vögel im Morgengrauen schon die Schweizer Nationalhymne anstimmen, fallen Sie erst erschöpft ins Bett. Es bleibt nur ein Ziel: Zum Spiel unserer Nati gegen Ecuador um 18 Uhr wieder wach zu sein. Brunch absagen!

Mehr Brunch liegt am ersten WM-Sonntag nicht drin. GIF: Tumblr

Sonntag, 22. Juni: Haustiere beruhigen

53'204 Personen mit bosnischen Wurzeln leben in der Schweiz. Und in der Nacht auf den 22. Juni werden Sie wohl alle, wirklich alle vom Knirps bis zum Grosi, beim grössten Autocorso des Jahres mitfahren. Nachdem Bosnien-Herzegowina beim Auftakt gegen Argentinien noch eine Klatsche kassieren dürfte, sind die Chancen auf den ersten WM-Sieg der Geschichte gegen Nigeria (Anpfiff 24 Uhr) intakt. Falls ihr Haustier nicht so wirklich gut auf nächtliches Dauerhupen anspricht, sollten Sie ein paar Beruhigungsleckerli bereithalten.

Für ängstliche Tiere wird der erste Bosnien-Sieg kein Zuckerschlecken. GIF: reddit

Mittwoch, 25. Juni: Solidaritäts-Dampfbad

Die Schweiz trifft im vielleicht entscheidenden dritten Gruppenspiel um 22 Uhr auf Honduras. Der Showdown steigt mitten im Regenwald von Manaus bei mindestens 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Falls Sie als echter abergläubischer Nati-Supporter nicht für eine Niederlage verantwortlich sein wollen, ist am Nachmittag ein Dampfbadbesuch aus Solidarität mit Shaqiri, Lichtsteiner und Co. ihre oberste Pflicht.

Donnerstag, 26. Juni: Bier- und Grillnachschub

Nach zwei Wochen Dauerfeuer folgt am 27. Juni der erste spielfreie Tag. Dann werden die Tankstellen und Einkaufszentren des Landes zum Krisengebiet. Haben Sie sich schon einmal mit einem rüstigen Rentner um das letzte Sixpack geprügelt? Glauben Sie uns: Es ist keine gute Erfahrung – vor allem wenn man verliert. Richtig schlaue Shoppingfüchse nutzen deshalb die Ruhe vor dem Sturm und decken sich schon am letzten Spieltag der Gruppenphase mit Nachschub ein. Zum Beispiel um 18 Uhr während USADeutschland und Portugal – Ghana, sind eh beides keine Knüller.

Jeder Vorrat geht einmal zur Neige – Nachschub! GIF: Tumblr

Freitag, 27. Juni: Beim Dönermann vorbei

Da wir unsere lebenswichtigen Vorräte schon tags zuvor aufgestockt haben, bleibt jetzt noch genug Zeit für einen Besuch beim Dönermann. Wer richtig gute Unterhaltung will, sollte nachfragen, wie sich seine Mannschaft eigentlich in den Gruppenspielen so geschlagen hat.

Bei der WM nicht dabei, aber Ahnung von Fussball. Bild: makale

Samstag, 28. Juni: Engländer auslachen

Draussen sind 30 Grad? Egal! Diesen Abend sollten Sie unbedingt in einem Pub verbringen. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, dann spielt England um 22 Uhr im Achtelfinal gegen die Elfenbeinküste und es gibt bekanntlich nichts Lustigeres während einer WM, als den Kollegen von der Insel beim Scheitern im Penaltyschiessen zuzuschauen.

Immer wieder ein Spass – England im Penaltyschiessen. Hier Jamie Carraghers Fehlschuss 2006 gegen Argentinien. Gif: Youtube/cliterium

Montag, 30. Juni: Früh Feierabend

Stellen Sie sich vor, die Schweiz wird Gruppensieger und Sie Totsch verpassen den Achtelfinal. Horror, oder? Eben. Die Sause gegen den Zweiten aus der Gruppe F würde um 18 Uhr starten. Wer dann normalerweise noch im Büro abhängt, sollte sich etwas einfallen lassen. Frühschicht, krank, frei, Haustier entlaufen – ganz egal. Hauptsache Sie sitzen pünktlich zum Anpfiff vor der Glotze. Es gibt keine Alternative!

Keiner will den Schweizer Achtelfinal verpassen. GIF: cheezburger

Donnerstag, 3. Juli: Höchste Zeit für einen Zahnarzttermin

Am Freitag kippt die Schweizer Nati im Viertelfinal Deutschland aus dem Turnier. Falls Sie demnächst einen Termin beim Zahnarzt planen, sollten sie das vielleicht vorher tun. Denn da arbeiten ja bekanntlich fast nur noch Deutsche und die werden in den folgenden Wochen so richtig schlechte Laune haben.

Bei deutschen Zahnärzten könnte es bald ungemütlich werden. GIF: reddit

Samstag, 5. Juli: Taschentuch-Nachschub besorgen

Sind wir mal ehrlich: Spätestens ab dem Halbfinal wird die Luft für die Schweizer Nati richtig dünn. Es naht der letzte grosse Auftritt von Ottmar Hitzfeld und da werden viele Tränen fliessen. Wer klug plant, hat ab jetzt eine Familienpackung Taschentücher griffbereit.

Tschüss Ottmar! GIF: Tumblr

Donnerstag, 10. Juli: Beziehungsstatus checken

Zwei spielfreie Tage vor dem kleinen und dem grossen Final! Genug Zeit, um sich dezent bei Freund, Freundin oder Ehepartner zu erkundigen, ob man trotz der Vernachlässigung während der letzten vier Wochen noch eine gemeinsame Zukunft hat. Falls Sie sich für Schmuck als Argument entscheiden: Die Grösse spielt eine Rolle!

Mit einem hübschen Klunker lässt sich vieles wieder gut machen. GIF: Tumblr

Montag, 14. Juli: Neuen Lebenssinn finden

«Hey, alle guten Dinge gehen einmal zu Ende. In vier Jahren ist es ja schon wieder soweit.» Fallen Sie beim Gedanken an solche Sätze jetzt schon in ein Loch? Dann sollten Sie sich dringend ein Beschäftigungsprogramm für den kalten Entzug nach dem Final im Maracanã zurechtlegen. Die Super League startet zwar fünf Tage später, aber das ist ja irgendwie auch keine Lösung. Sackhüpfen vielleicht?

Aggressionen sind keine Lösung für Post-WM-Depressionen. GIF: Tumblr

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen