DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Junioren-WM

Misslungener Auftakt für Schweizer – Österreicher feiern Doppelsieg

26.02.2014, 12:2626.02.2014, 15:34

Der Auftakt zur Junioren-WM in Jasna (Slk) ist für den Schweizer Nachwuchs nicht wunschgemäss verlaufen. Bei den Männern blieben sowohl im Super-G als auch in der Super-Kombination Spitzenklassierungen aus.

Einziger Lichtblick war Loïc Méillard. Der Walliser, mit 17 Jahren der jüngste Teilnehmer von Swiss-Ski an diesen Titelkämpfen, belegte im Super-G als bester Schweizer auf Platz 8. In der Kombinations-Wertung blieb dem Youngster dennoch nur Platz 14.

Im Super-G feierten die Österreicher einen Doppelerfolg. Marco Schwarz siegte vor Daniel Danklmaier. Den Titel in der Super-Kombination sicherte sich der Italiener Matteo De Vettori, der im Super-G Dritter geworden war, vor den Norwegern Adrian Smiseth Sejersted und Marcus Monsen. (si)

Super-G: 1. Marco Schwarz (Ö) 1:30,63. 2. Daniel Danklmaier (Ö) 0,04 zurück. 3. Matteo De Vettori (It)
Ferner die Schweizer: 8. Loïc Méillard 0,74. 18. Urs Kryenbühl 1,50. 23. Bernhard Niederberger 1,89. 33. Matthias Brügger 2,47.

Super-Kombination (Super-G, 1 Slalom-Lauf): 1. De Vittori 2:21,69. 2. Sejersted 0,05. 3. Marcus Monsen (No) 0,09.
Ferner: 13. Niederberger 1,21. 14. Méillard und Kryenbühl 1,22. 20. Brügger 2,79.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Gerrans nach Mannschaftszeitfahren erster Träger der Maglia Rosa

Wie im Vorjahr ist das australische Team Orica-Greenedge im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des Giro d'Italia nicht zu schlagen. Der Australier Simon Gerrans wird erster Träger der Maglia Rosa.

Zur Story