DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Spitzensport ist manchmal undankbar» – das lange Leiden der Charlotte Chable
Mit 27 Jahren beendet Charlotte Chable ihre Karriere als Skirennfahrerin. Nicht als Weltmeisterin oder Olympiasiegerin. Sondern nach vier Kreuzbandrissen als eine, der es nicht vergönnt war, ihr Talent länger auf höchstem Niveau zu zeigen. Ein Beispiel für eine Laufbahn, wie es sie im Schatten von Lara Gut-Behrami, Wendy Holdener und Co. häufig gibt.

Kurze 922 Zeichen lang ist die Meldung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, die am Donnerstagnachmittag verbreitet: Charlotte Chable hat den Rücktritt vom Spitzensport erklärt. Eine Kurzmeldung unter vielen Nachrichten, über den Ticker geht sie zwischen jener über den Sieg von Alexander Zverev gegen Hubert Hurkacz an den ATP Finals und der Vertragsverlängerung von YB-Captain Fabian Lustenberger.

Zur Story