Polizeirapport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Snowboarder nach Lawinenunfall in St.Moritz gestorben

Ein 36-jähriger Snowboarder, der am Stephanstag oberhalb von St.Moritz eine Lawine auslöste und mitgerissen wurde, ist gestorben. Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen am Samstagabend im Kantonsspital Graubünden in Chur, wie die Bündner Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Der Lawinenunfall hatte sich am Donnerstagvormittag letzter Woche am Südost-Hang des Piz Nair ereignet. Der Snowboarder war ausserhalb der markierten Piste als Letzter einer Vierergruppe in den Steilhang gestartet und hatte die Lawine selber ausgelöst. Er wurde 400 Meter weit von den Schneemassen mitgerissen und danach schwer verletzt ins Spital geflogen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: