DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ivan Fandiño hatte erst noch gejubelt, als er einem anderen Stier das Ohr abgeschnitten hatte. 
Ivan Fandiño hatte erst noch gejubelt, als er einem anderen Stier das Ohr abgeschnitten hatte. Bild: JIM HOLLANDER/EPA/KEYSTONE

Zuerst hatte er noch triumphiert: Stierkampf-Drama endet für Torero tödlich

18.06.2017, 00:2818.06.2017, 08:15

Drama in der Stierkampf-Arena: Der spanische Torero Ivan Fandiño ist  in einer Stierkampfarena in Südfrankreich ums Leben gekommen. Der 36-Jährige erlag am Samstagabend  im Spital von Aire-sur-l'Adour in Südwestfrankreich seinen schweren Verletzungen.

Fandiño hatte sich während eines Stierkampfes in seinem Cape verfangen und war ins Straucheln geraten. Daraufhin bohrte sich ein Horn des Stieres von hinten durch die Lunge des Toreros.

Kurz zuvor hatte Fandiño in der Arena noch triumphiert, als er einen anderen Stier besiegt und ihm ein Ohr abgeschnitten hatte. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Vulkan auf La Palma gibt keine Ruhe – und steuert auf einen neuen Ort zu
Seit mehr als zwei Monaten spuckt der Vulkan auf La Palma Lava und Asche. Tausende Häuser und Schulen wurden dem Erdboden gleichgemacht. Ein Ende des Ausbruchs ist noch immer nicht absehbar.

Vor mehr als 10 Wochen brach der Vulkan auf der spanischen Insel La Palma aus. Nun bedroht ein neuer Lavastrom den bisher verschonten Ort La Laguna.

Zur Story