DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der 16-jährige Reto wird im Kanton Solothurn vermisst

Seit Mittwochabend wird in Gebiet Hofstetten-Flüh SO der 16-jährige Reto vermisst. Die Polizei sucht ihn intensiv und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
23.03.2017, 17:2825.03.2017, 21:19

Reto habe sein Elternhaus in Hofstetten am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr verlassen und sei nach einem Spaziergang nicht zurückgekehrt, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Die Eltern schalteten die Polizei ein. Der 16-Jährige ist auf Betreuung und Medikamente angewiesen. Trotz der intensiv geführten Suche auch mit Polizeihunden und einem Helikopter sowie Abklärungen im Umfeld konnte Reto bisher nicht aufgefunden werden.

Jetzt auf

Der 16-Jährige ist 170-175 cm gross, schlank, hat ein schmales Gesicht und dunkelbraune, mittellange, glatte Haare. Er trägt eine graue Winterjacke, blaue Jeans, graue Turnschuhe und einen schwarzen Pullover mit Kapuze.

Personen, die sachdienliche Angaben über den Verbleib des Gesuchten machen können oder ihn seit Mittwochabend gesehen haben, melden sich bitte umgehend bei der Kantonspolizei Solothurn (Telefon 032 627 71 11). (pks) (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Achtung, Solothurn: Die Wisente kommen!

Die Behörden im Kanton Solothurn haben die Bewilligung für das Wildtierprojekt Wisent Thal in Welschenrohr SO korrekt erteilt. Das Bundesgericht hat die Beschwerde einer Privatperson gegen das notwendige Gehege für das Projekt mit bis zu 15 Wisenten abgelehnt.

Zur Story