USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 8+1 besten Bilder mit mehr als einem Ex-US-Präsidenten

Bibliothekseröffnungen, Trauerfeiern, politische Anlässe: Von Zeit zu Zeit ergibt es sich, dass ehemalige US-Präsidenten im Multipack aufeinandertreffen. Das Ergebnis: denkwürdige Fotos. Eine Auswahl.

23.04.18, 13:46 23.04.18, 13:59


Das Neue

This Saturday, April 21, 2018, photo provided by the Office of former U.S. President George H.W. Bush, shows Bush, front center, and past presidents and first ladies Laura Bush, from left, George W. Bush, Bill Clinton, Hillary Clinton, Barack Obama, Michelle Obama and current first lady Melania Trump in a group photo at the funeral service for former first lady Barbara Bush, in Houston. Barbara Bush died Tuesday, April 17. She was 92. (Paul Morse/Courtesy of Office of George H.W. Bush via AP)

Bild: AP/Office of George H.W. Bush

Der Anlass ist traurig, ihre Gesichter verhalten fröhlich: Bei der Trauerfeier von Barbara Bush im April 2018 treffen sich Laura Bush, ihr Ehemann George W. Bush, Bill und Hillary Clinton sowie Barack Obama und Michelle Obama. Barbaras Ehemann George Bush sitzt im Rollstuhl. Der amtierende Präsident Donald Trump lässt sich durch seine Frau Melania vertreten. Barbara Bush starb am 17. April im Alter von 92 Jahren.

Das Selfie

Das ist mal ein Selfie! Tim Mickelson nutzte die Gelegenheit im September 2017 am Presidents Cup in New Jersey. Die Herren Clinton, Bush und Obama wohnten damals der Eröffnungszeremonie des alle zwei Jahre stattfindenden Golfturnieres bei. 

Bei den Spielerfrauen scheint es Ihnen ausgesprochen gut gefallen zu haben: 

Das irgendwie Unpassende

Photograph of the Four Presidents (Reagan, Carter, Ford, Nixon) toasting in the Blue Room prior to leaving for Egypt... - NARA - 198522

Bild: U.S. National Archives and Records Administration

Überaus fröhlich prosten 1981 sich der amtierende Präsident Ronald Reagan (2.v.l.) und die Ex-Präsidenten Richard Nixon, Gerald Ford und Jimmy Carter im Weissen Haus zu. Ihr Treffen hat aber einen traurigen Hintergrund: Nixon, Ford und Carter brechen danach an die Trauerfeier des ermordeten ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat auf.

Das GAGA

Im Herbst 2017 gründeten die noch lebenden Ex-Präsidenten Carter, Obama, Bush I und II sowie Clinton die Hilfsorganisation One America Appeal. Sie unterstützt die Opfer der Hurrikane Harvey, Irma und Maria. Lady Gaga gab während eines grossen Benefizkonzerts einen Überraschungsauftritt – und liess sich die Fotogelegenheit nicht entgehen.

Die Ex-Präsidenten scheinen auch ohne Gaga bester Laune:

epa06283400 A handout photo made available by One America Appeal via the George W. Bush Presidential Library shows five former US Presidents (L-R) Bill Clinton, George W. Bush, George H.W. Bush, Jimmy Carter and Barack Obama as they gathered for 'Deep From the Heart: The One America Appeal,' a concert at Texas A&M University to raise money for relief efforts from recent hurricanes in Texas, Puerto Rico, Florida and the US Virgin Islands, in College Station, Texas, USA, 21 October 2017 (issued 23 October 2017).  EPA/PAUL MORSE / ONE AMERICA APPEAL / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA/GEORGE W. BUSH PRESIDENTIAL LIBR

Das Vorausschauende

FILE - In this Jan. 7, 2009, file photo President-elect Barack Obama is welcomed by President George W. Bush for a meeting at the White House in Washington with former presidents, from left, George H.W. Bush, Bill Clinton and Jimmy Carter. More than half of Americans view President Barack Obama favorably as he leaves office, a new poll shows, but Americans remain deeply divided over his legacy. Less than half of Americans say they’re better off eight years after his election or that Obama brought the country together. (AP Photo/J. Scott Applewhite, File)

Bild: ASSOCIATED PRESS/AP

Wer passt hier nicht in die Reihe? Barack Obama. Der war am 7. Januar 2009 zwar gewählt, aber noch nicht Präsident. 13 Tage später übernahm er das Amt von George W. Bush.

Das Weibliche

FILE - In this Jan. 17, 2003 file photo, former first ladies get together for a group photo at a gala 20th anniversary fundraising event saluting Betty Ford and the Betty Ford Center in Indian Wells, Calif. From left are Rosalynn Carter, Barbara Bush, Betty Ford, Nancy Reagan and Sen. Hillary Rodham Clinton. Former first lady Nancy Reagan, whose funeral service scheduled for Friday, March 11, 2016, was planned down to the smallest details by the former first lady herself. Scheduled to attend are former president George W. Bush and his wife Laura Bush, former first ladies Rosalynn Carter and Sen. Hillary Clinton, and first lady Michelle Obama. (AP Photo/Reed Saxon, File)

Bild: AP

Hinter fast jedem starken Mann steht eine starke Frau. In diesem Fall die Ex-First-Ladys: Rosalynn Carter, Barbara Bush, Betty Ford, Nancy Reagan und Hillary Clinton. Sie trafen sich 2003 zur 20. Spendengala zugunsten der Betty-Ford-Klinik.

Das Tarantinoesque

In a photo President George Bush, left, walks with former Presidents Ronald Reagan, Jimmy Carter, Gerald Ford, and Richard Nixon in the courtyard of the Ronald Reagan Presidential Library Monday, Nov. 4, 1991 in Simi Valley, Calif.  Former first lady Betty Ford said Tuesday Dec. 26, 2006, that President Gerald Ford has died. (AP Photo/Marcy Nighswander)

Bild: AP

Sieht aus wie Reservoir Dogs, sind aber der damalige Präsident George Bush, Ronald Reagan, Jimmy Carter, Gerald Ford, und Richard Nixon 1991 im kalifornischen Simi Valley.

Das Tussaudige

Current and former occupants of the White House pose for a photo in front of a replica of the presidential residence at the George Bush Presidential Library in College Station, Texas, Thursday, Nov. 6, 1997, prior to the library's dedication ceremonies. Shown, left to right, are: Lady Bird Johnson, former President Jimmy Carter, Rosalyn Carter, former President Bush, Barbara Bush, President Clinton, Hillary Rodham Clinton, former President Gerald Ford, Betty Ford and Nancy Reagan. (AP Photo/Susan Walsh)

Bild: AP

Sieht aus wie in der Touristenfa bei Madame Tussad, ist aber echt (also bis auf das Bühnenbild im Hintergrund): 1997 treffen sich Lady Bird Johnson (Ehefrau von Lyndon B. Johnson), Jimmy Carter und seine Frau Rosalyn, Ex-Präsident Bush mit Frau Barbara, der damalige Präsident Bill Clinton und Hillary, Ex-Präsident Gerald Ford samt Frau Betty sowie Nancy Reagan. Anlass war die Eröffnung von Papa Bushs Präsidentenbibliothek in College Station, Texas.

Das Sockige

Wir sind im Jahre 2013. George W. Bush eröffnet seine Präsidentenbibliothek in Dallas. Er vereint den damals amtierenden Präsidenten Barack Obama und die Ex-Präsidenten Bill Clinton, Jimmy Carter und Bushs Vater George. Letzterer stiehlt mit seinen Socken allen die Show.

President Barack Obama stands with, from second from left, former Presidents George W. Bush, Bill Clinton, George H.W. Bush, and Jimmy Carter at the dedication of the George W. Bush presidential library on the campus of Southern Methodist University in Dallas, Thursday, April 25, 2013. (AP Photo/Charles Dharapak)

Bild: AP

Auch bei dieser Gelegenheit scheinen die Herren ganz schön Spass zu haben:

United States President Barack Obama with former presidents Jimmy Carter, Bill Clinton, and George W. Bush, prior to the dedication of the George W. Bush Presidential Library and Museum on the campus of Southern Methodist University in Dallas, Texas on 25 April 2013.

Bild: Pete Souza - White House (P042513PS-0658)

(mlu)

Die schönsten Momente mit Michelle Obama 

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Aus Gewissensgründen» – Diese Apothekerin verbannt Homöopathie aus Regalen

Wie du dir als Gymi-Schüler die Lehre vorstellst – und umgekehrt

«Jetzt gegensteuern, sonst werden die Folgen fatal sein»: 11-Jährige erleiden Burn-out

Der Kampf um die Seele der Amerikaner hat begonnen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • züristone 23.04.2018 17:46
    Highlight Was die wohl für Gespräche führen? ‚Weisst du noch damals, als du den Krieg im Irak ausgelöst hast?‘‘Neiiin, das war nicht ich, ich war für Afghanistan zuständig und habe den Irakkrieg einfach weitergeführt!‘‘Pah, alle Peanuts, mein Krieg war der Grösste!‘.....
    11 13 Melden
  • elias776 23.04.2018 17:21
    Highlight und jetzt Trump.....
    3 3 Melden

Die «Queen of Soul» lebt nicht mehr: Aretha Franklin ist gestorben

Wer Aretha Franklin live erlebte, dem konnte ihre Stimme ins Mark gehen. Ihr wuchtiger Soul liess schnell vergessen, dass sie die wenigsten ihrer Hits selbst schrieb. Zu den Jahren voller sozialer Umbrüche in den USA lieferte Franklins Gesang den Soundtrack.

Wie viele Menschen müssen in diesen Takten Kraft getankt haben: Steil ansetzende Bläser, dazu ein heiter verzerrtes Gitarrenriff und dann eine Aretha Franklin, die mit all ihrem Soul ins Mikrofon schmettert: «What you want / Baby, I got it …

Artikel lesen