Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Manpower erwartet weitere Belebung des Arbeitsmarkts



Schweizer Unternehmen wollen im Sommer vermehrt neue Mitarbeitende einstellen: Die Arbeitsmarktprognose des Stellenvermittlers Manpower für das dritte Quartal ist so optimistisch wie seit nahezu sechs Jahren nicht mehr.

Die Netto-Arbeitsmarktprognose liegt bei +5 Prozent, wie Manpower am Dienstag mitteilt. Die Kennzahl gibt die Differenz zwischen der Anzahl Arbeitgebern an, die eine Aufstockung des Personals erwarten und denjenigen, die mit einer Abnahme rechnen.

Das Wachstum der europäischen und weltweiten Wirtschaft stimuliere den Arbeitsmarkt, schreibt Manpower. 7 Prozent der Arbeitgeber in der Schweiz rechneten damit, dass ihr Unternehmen im Sommer mehr Mitarbeitende einstellt, während 2 Prozent von einer Personalabnahme ausgehen. 91 Prozent erwarten keine Veränderungen.

Zuversicht auf dem Bau und in der Industrie

In sechs der zehn untersuchten Wirtschaftssektoren sind die Aussichten für Stellensuchende positiv. Am zuversichtlichsten sind die Arbeitgeber im Baugewerbe (+12 Prozent) sowie in der verarbeitenden Industrie (+11 Prozent).

Aber auch bei Banken und Versicherungen (+4 Prozent) werden vermehrt neue Mitarbeitende gesucht wie auch im Service public und Sozialwesen (+3 Prozent). Dagegen weist das Arbeitsmarktbarometer im Gastgewerbe (-3 Prozent) und in der Energie- und Wasserversorgung (-5 Prozent) auf einen Personalabbau hin.

Optimismus in der Ostschweiz

In fünf der sieben untersuchten Regionen beabsichtigen Arbeitgeber, die Zahl der Angestellten im dritten Quartal stabil zu halten oder zu erhöhen. Am zuversichtlichsten sind die Unternehmen in der Ostschweiz (+13 Prozent). Aber auch in der Nordwestschweiz (+7 Prozent) und in Zürich (+6 Prozent) zeigen sich die Arbeitgeber laut den Angaben zuversichtlich.

In der Genferseeregion (+3 Prozent) verbessern sich die Beschäftigungsaussichten nach drei schwachen Quartalen wieder. Dagegen sind im Tessin (-2 Prozent) die Aussichten nicht sehr rosig.

Für das Manpower-Arbeitsmarktbarometer wurden im April 760 Arbeitgeber befragt. Das Barometer wird vierteljährlich veröffentlicht. (sda/awp)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen