DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«I'm almost crying, I'm so scared!» Dieser Schweizer Biker raubt uns mit seinem Höllenritt in Utah den letzten Nerv

15.10.2015, 09:20

In diesen Tagen findet im US-Bundesstaat Utah zum zehnten Mal das Red Bull Rampage statt. Auf einem furchteinflössenden Kurs stürzen sich dabei Mountainbiker aus aller Welt zu Tale. Wie das aus der Perspektive des Fahrers aussieht, zeigt uns der Schweizer Claudio Caluori, welcher den Höllenritt mit einer Helmkamera abgefahren ist. «Ich habe drei Tage nicht geschlafen, ich war so nervös», erzählt der Bündner vor seinem Run. Wir können ihn verstehen, denn nur schon beim Zuschauen raubt er uns den letzten Nerv! (cma)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vergiss die Champions League! Das beste Tor fiel gestern in der 3. englischen Liga

Hast du gestern Champions League geschaut? Dann hast du möglicherweise etwas verpasst. Obwohl es auch dort reihenweise Tore und Spektakel gab, fiel das grossartigste Tor des Abends nicht in der Königsklasse, sondern in einem englischen Swimmingpool Stadion.

Das Duell zwischen Plymouth Argyle und den Bolton Wanderers in der League One war eigentlich schon entschieden. Im strömenden Regen führten die Hausherren bereits mit 2:0, die Nachspielzeit war angebrochen, da machte der nasse Rasen den …

Artikel lesen
Link zum Artikel