Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Macht Ferien!» im Museum für Gestaltung in Zürich



Mit einem Himmel voller Plakate in seinem Schaudepot lädt das Museum für Gestaltung zu einer Reise durch unser Land. «Macht Ferien!» heisst die Ausstellung zu «100 Jahre Tourismusmarketing Schweiz». Sie dauert vom 4. März bis 9. Juli.

Lachende Gesichter, beschwingte Skifahrer, Sonne und blauer Himmel, monumentale Brücken, gediegene Hotelkästen, einladend leere Strassen: Pathos und Sachlichkeit, Statik und Dynamik, Modernität und Putzigkeit spielen in den ausgestellten Werbegrafiken wichtige Rollen. Sie locken auf die Rigi, zum Matterhorn, nach St. Moritz oder Wengen, an den Genfersee oder nach Diepoldsau im Rheintal.

Die nationale Förderung des Schweizer Reiseverkehrs begann 1917 in Bern mit der Gründung der Schweizerischen Verkehrszentrale (SVZ, später Schweiz Tourismus). Die Ausstellung «Macht Ferien!» macht diese Geschichte fassbar.

Versammelt sind Plakate, Plakatentwürfe, Fotografien und Werbefilme. Als Ensemble vermitteln sie nicht nur künstlerische und grafische Kompetenz, sie widerspiegeln auch die politische und gesellschaftliche Entwicklung. Das Umbruchsjahr 1971 etwa (als die Schweizer Männer endlich Ja zum Frauenstimmrecht sagten) feierten die Tourismusförderer mit dem Slogan «Die junge Schweiz».

In der bunten Ausstellung vertreten sind Künstler wie Augusto Giacometti («Viva la Grischa») oder Grafiker wie Herbert Matter («En route pour la SUISSE»). Ein immer stärkeres Gewicht in der Plakatgrafik erhielt die Fotografie. Diesem Medium widmen Christian Brändle und Bettina Richter, die die Ausstellung kuratierten, eine eigene Abteilung. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Früher war sie Homöopathin – heute kämpft Natalie Grams gegen den Mythos der Globuli

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Mueller ist nicht Superman – aber Trump jubelt zu früh

Link zum Artikel

Comedian Büssi teilt in der Organspenden-«Arena» gegen alle aus

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Im Netz kursieren Verschwörungstheorien über das 5G-Netz – 14 Fakten, die du kennen musst

Link zum Artikel

«Pickable» sagt Tinder den Kampf an – mit einem Trick, der vor allem Frauen gefällt

Link zum Artikel

So absurd (und zutreffend! 😱) stellte man sich 1972 die Zukunft vor

Link zum Artikel

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen